morsche Aussenbalken, die 2. te

04.09.2005



Hallo Zusammen,

nachdem ich die Umgebung des völlig verfaulten Balken untersucht habe, sind mir noch weitere schadhafte Stellen aufgefallen. Die Balken sind immer an den Stellen angegriffen, an denen eine Metallleiste angebracht ist. Die Leiste verbindet zwei Balkenteile miteinander. Manche dieser Leisten sind mit einer Dichtungsmasse an der Oberseite versehen, manche nicht. Die Fäule tritt überwiegend an den Leisten auf, wo diese Dichtmasse fehlt.

Liege ich richtig, wenn die fehlende Abdichtung dazu führt das Feuchtigkeit zwischen Metall und Holz gelangt und somit die Fäule auslöst ??

Wie kann ich das Holz vor weiterer Verottung schützen ?

Vielen Dank vorab !

Beste Grüße, Jörg





Hallo Jörg
Ich gehe mal eher davon aus das die Eisenverbinder selbst die Ursache für die morschen Stellen sind, erste Frage wäre also "sind sie überhaupt Notwending?", oftmals werden die über klassische Holzverbindungen einfach seitlich drüber gemacht obwohl die Verbindungen selbst noch halten.
Kannst du mal Fotos einstellen, ich denke das würde helfen.
Dichtungsmassen am Holz sind auch nicht das Wahre, meist verschlimmern sie die Situation, es sei denn sie haben wirklich Dicht gehalten, meist aber halten sie das Wasser eher im Balken drinnen, was ja auch Dicht ist :-(.
Wenn aber der Schaden eindeutig von Aussen entstanden ist hast du vielleicht eine Chance das der Balken nicht völlig durch ist, ich würde mal genau gucken und die morschen Stellen Ausbeiteln, vielleicht ist es ja mit dem einsetzen alter Bohlenstücke gleicher Holzart getan, dies sollte dann aber sehr ordentlich ausgeführt werden.
Gruß
Hartmut



Vielen Dank



Hallo Hartmut,

erstmal vielen Dank für die rasche Antwort. Ich habe mich auch schon gefragt, wofür die Eisenverbinder gut sind?

Ich habe aber noch einen anderen Verdacht. Die Balken sind schwarz getrichen und ich bin mir nicht sicher,ob damals offenporige Farbe verwendet worden ist. Kann dies ein Zimmermann erkennen ? Den werde ich morgen nämlich beauftragen, um sich den Schaden anzusehen.

Viele Grüße,
Jörg



Fachwerkkonstruktion mit Eisenverbindungen??



Guten Tag Jörg Grütze
Fachwerkverbindungen mit Eisenverbindungen??
an eine Fachwerkkonstruktion haben Eisenverbindungen nicht zu suchen diese sollten nämlich als Holz in Holzverbindungen hergestellt werden mit Zapfen Zapfenloch und Holznagel
und auch Dichtungsmassen oder ähnliche Stoffe haben Fachwerk nicht zu suchen wie Hartmut Hess schon geschrieben hat
zu Ihrer Frage ob der Zimmermann den Schaden erkennen kann ? würde ich Ihnen sagen normalerweise müsste der Zimmermann den Sie beauftragen das können bzw. Ihnen einen vernünftigen Sanierungsvorschlag machen können aber achten Sie bitte auf das bei den faulstellen nicht wieder Eisenkonstruktionen und Dichtungsmassen eingebaut werden
und auch keine Bretter die nur Zwei Zentimeter dick sind!
Die Bohlen sollten mindestens vier bis fünf Zentimeter dick sein aber dies muss Vorort entschieden werden oder die Fachwerkbalken komplett auswechseln wenn's nötig ist


Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



Eisenverbindung überall



Hallo Herr Vollack,

solche Eisenverbinder befinden sich zu Hauf an der Fassade. Im Laufe der Jahrzente sind wohl etliche Teile ausgetauscht worden. Die Ersatzbalken wurden Kopf an Kopf gesetzt und dann mit Hilfe der Eisenverbinder stabilisiert.

Können die Verbinder tatsächlich der Grund für die Fäule sein oder ist es eher ein optisches Problem ?

Viele Grüße,
Jörg Grütze