Balken innen streichen

13.10.2004



Hallo liebe Experten,
wir sind mit dem Rohbau fertig und möchten die Innen-Balken einheitlich streichen, da sie z.T. ausgebessert werden mussten und es so nicht sehr schön aussieht. Mechanisch säubern ist klar und Löcher mit Lehm ausfüllen, aber dann streiten sich die Gelehrten, welche Farbe (Leinölfirnis oder lieber "Consolan- Holzschutzgrund"?) und wie oft usw. Wer hat da Erfahrungen, die uns da weiterhelfen?
Danke für alle Tipps
D. Modersohn



Innenbalken



Guten Morgen,
wieso eigentlich Holzschutz innen ? Völlig überflüssig.
Zum egalisieren können Sie eigentlich alles ausprobieren:
Naturharzöle (riechen gut) und lassen sich mit Pigmenten ganz nach Geschmack abtönen
dazu gehört auch Leinöl nd Leinölfirnis
Bienenwachs (wers mag).
Und warum eigentlich egalisieren ?
man darf doch wohl sehen welches Holz alt und welches neu ist und was für ein Holz und überhaupt.
ich finde ein Haus, das etwas über seine Entstehungsgeschichte erzählt, nämlich viel interessanter.
Gruß



Balken streichen



Klar, Holzschutz innen ist nicht nötig, aber es betrifft eine "Halle" mit 60 m2, die bis in den First offen bleibt und damit ist der Holzschutz schon erfolgt. Unterschiedlich neu und alt kann ruhig bleiben, aber die alten Balken sind teilweise sehr unschön, teilweise mit Farbe verunziert (sogar Teer!).
Bienenwachs gefällt mir gut (habe früher Balken damit bearbeitet) aber die Menge ist viel zu groß. Im unteren Bereich ist es evtl. möglich.
Naturholzöle würde ich gern nehmen,wo bekommt man die günstig, da es ja viel sein muss. Das gleiche trifft für Leinöl und Leinölfirnis zu.
Danke für diesen und weitere tips.
D. Modersohn



Leinöl



in Industriequalität (nicht für Speisezwecke)und in größerer Menge kann man vielleicht bei der örtlichen Malereinkaufsgenossenschaft oder über den Landhandel günstig bekommen. oder vielleicht hat jemand von unseren Community-Mitgliedern eine günstige Quelle oder ist es gar selber ?

Gruß



Gratwanderung



So jetzt setze ich mich mal wieder in die Nesseln der Baubiologen und Puristen.

Also ich für meinen Teil habe sehr gute Erfahrungen mit "Consolan" oder "Bondex" als deckende Reinacrylatfarben für Holz gemacht.

In den Innenräumen:
Fehlstellen, Ausbesserungen, Altlasten, Putzreste in Rissen, Frabreste, kleine Schwindeleien mit Acrylmasse etc. alles ließ sich gut überdecken.
Nach 14 Jahren keine Abplatzungen, keine Risse, keine Blasen - Was will ich mehr!
Ich bin sehr zufrieden, denn ich habe das Oberflächenergebniss das ich wollte.

Gruß

Lutz



@Lutz Parisek



Ich habe nichts gegen Reinakrylat. Aber wie war das mit dem Preis ?

Gruß



Geld ??



Keine Ahnung hab noch nie einen Preisvergleich angestellt.

Ich bin immer von der Philosophie ausgegangen, der Preis ist max. zweitrangig denn:

1. Es muß das Material sein das meine Ansprüche erfüllt (Preisvergleich dann zwischen verschiedenen Anbietern)

2. Der Hauptkostenfaktor liegt nicht im Material, sondern in der Arbeit. Hier ist dann auch die gute, schnelle und problemlose Verarbeitung des Materials ein sehr wichtiger Auswahlfaktor.

Gruß


Lutz



Bildlein



Hallo Experten

Um das Auge zu erfreuen auch noch ein Bildchen:

Fachwerkbalken mit Bondex Holzdeck RAL 7035 gestrichen.
Keine Mängel seit 14 Jahren, bin sehr zufrieden!

Gruß

Lutz aus Oberfranken