Lehmfüllung bei Holzbalken-Decke

17.10.2008



Hallo,
ist es denkbar bei einer Holzbalken-Decke ein Lehmfüllung zwischen die Balken einzubringen um folgendes zu erreichen:
1. mehr Gewicht wegen Trittschall?
2. das Höhenniveau zu erreichen?
3. um die positiven Eigenschaften des Lehms nutzen zu können?

Im meinem Fall hätte ich mir das so vorgestellt:
Auf meinem Zwischenboden bringe ich eine Lehmschicht von ungefähr 4 cm ein. Darauf würde eich dann eine Holzfaser-Dämmplatte (5cm) legen, um dort dann meine Fichtendielen auf Holzleisten, die ich zwischen den Dämmplatten klemme festzuschrauben.
Gruß Stefan



So wie Du das angehst...



wäre die Last am Schluss völlig auf dem Zwischenboden. Besser wäre, wenn Du die Balken in der Höhe ausgleichst (z.B. Bohlen an der Seite anschrauben) und die Dielen am Schluss auf den Balken (mit Trittschalabkoppelung durch Holzdämmplatten) ruhen und nicht auf dem Zwischenboden.

Gewicht im Zwischenboden ist nach einer statischen Prüfung sicherlich nicht verkehrt. Ob Lehm das bringt, was Du Dir erhoffst sei mal dahingestellt. Du hast mit so einer Holzbalkendecke genug organische Stoffe die einen Luftfeuchteausgleich regulieren. Der Lehm trägt auch noch seinen Teil dazu bei - aber es gibt auch Alternativen, die einfacher in der Anwendung sind (z.B. Schüttung Blähschiefer).

Grüße auf Frangn

Frank von Natural-Farben.de



4cm Lehmfüllung sind nicht gerade viel,um



einen guten Raumschallschutz zu gewährleisten. Blähschiefer ist um vieles leichter als Lehm. Wenn es die Statik zuläßt, sollten pro qm ca 110kg bis 150kg Füllgewicht eingebaut werden,um einen guten Raumschallschutz zu gewährleisten.