Faulstelle an tragendem Gebälk ausbessern / stützen

07.10.2005



Hallo!

Wir haben eine Terasse die quasi die Fortführung des Fachwerks des Hauses aber eben ohne Füllung darstellt. Die Balken liegen also frei.

Die Terassendielen wurden auf eine Unterkonstruktion aufgesetzt die an vier Stellen** mit zwei Balken verbunden. Diese sind die Hauptstützen die u.a. das Dach, den obern Balkon und das obere Gebälk halten.

Nun ist an den Verbindungsstellen (**) schlampig gearbeitet worden und einer der Stützbalken hat an einer Stelle ca. 30% an Stärke durch verfaultes Holz verloren. Ich habe das verfaulte Holz "ausgeschabt" und mach mir nun langsam Sorgen um die Stabilität.

Die Terasse wird komplett neu gemacht (diesmal Douglasie und nicht Fichte) und dabei würde ich gerne diese Faulstelle (und die anderen, kleineren) ausbessern.

Wie mach ich das am Besten?
Meine erste Idee war, die Stelle lediglich mit Holzschutz behandeln und die Konstruktion so abändern das dort immer Luft hinkommt. Zur Stabilisierung zwei Eisenplatten gegenüberliegend am Balken so befestigen das sie oberhalb und unterhalb der Stelle befestigt werden. Aber wenn ich diese "durchschraube" entstehen wieder neuralgische Stellen!? Diese Stellen eventuell von oben verschalen so das gar kein Regen mehr hinkommt??

Bin für jeden Tip dankbar. Der Zimmerer vor Ort war leider keine soo große Hilfe!

Grüße, Roland



balken faul



hallo,
ich würde den Balken ersetzen. Jedes Pflaster auf eienem Holzbein ist nur halbe Sache. Metall und Fachwerk vertragen sich nicht. Auf keinen Fall eine Holzbohle auf die Schwachstelle schrauben, weil sonst sich dort die Feuchtigkeit ansammelt.
M.f.G.
J.E.Hamesse



Wenn schon, dann Holz in Holz



Hat Ihnen der Zimmermann vor Ort keine Reperaturverbindung(z.B.Anschuhen) der Ständer empfohlen?

Fragende Grüsse

Michael