Lehmputz für aussenbereich

26.05.2009 Schildgen



Hallo, ich war am Wochenende im Freilichtmuseum und habe dort Fachwerkhäuser gesehen, deren Außengefache mit Lehm verputzt wurden sind, nun hab ich desöffteren gehört das der lehm im Außenbereich nicht lange hält. Gibts da was besonderes worauf man achten sollte, oder hält der Lehm im allgemeinen doch an der Außenwand?
Da mein Häuschen diesem Sommer auch fällig ist und mir diese Variante sehr gefällt, war die Überlegung die Gefache auch in Lehm zu lassen, ohne Anstrich.



Halten wird der Lehmputz schon,



aber nicht mehr wenn der Lehm länger beregnet wird.

Auf einer wettergeschützen Seite mit ausreichen Dachüberstand und "trockenen Füßen" kann das eine Alternative sein. Für den beregneten Bereich gibt es bewährtere Baustoffe wie z.B. Kalkputze.

Grüße



"Lehm braucht trockene Füße und einen großen Hut!"



So lautet die goldene Regel im Lehmbau.

Deshalb läßt sich den Ausführungen von Herrn Meurer im Prinzip nichts hinzufügen. Überall da, wo kein Regen (Stichwort: Schlagregen) hinkommt, ist ein Verputz der Gefache mit Lehm absolut unproblematisch.

Viele Grüße
Achim Hecke



Lehmfassade



Hallo

Man hat früher Lehm genommen, weil der baulich gut zu verwenden ist, mit einfachen Mitteln zu Verarbeiten ist, weil er häufig anzutreffen ist und deshalb billig war.
Wenn Sie die Fassade alle 3 Jahre überarbeiten können und wollen steht dem nichts im Wege.
Ich habe schon Gefache gesehen, die mit Lehmsteinen vor 12 Jahren aufgemauert wurden und keinen Putz erhielten - da sind vielleicht 10 - 15 mm abgewittert und das ist nicht so dramatisch.

Wenn Sie dann keine Lust mehr haben zu renovieren, kratzen Sie den Lehmputz ab und machen Luftkalkmörtel drauf.

FK



Lehm vor dauerhafter Nässe schützen



dann kanns auch länger halten, sonst am besten einen Sumpfkalkputz drauf.
Haben zwar einen Fall bei dem die Lehmsteine seit Jahren unverputzt in der Fassade stehen und bisher keine Schäden entstanden sind (allerdings kommt dort auch so gut wie kein Regen hin).
Ansonsten haben wir die Fefache gerne mit Lehmsteinen ausgemauert aber anschließend einen selbst gemischten Sumpfkalkputz aufgezogen - Das hält dann auch bei Wind und Wetter



sollte nur der fachmann machen



aber es funktioniert! Meine ältesten reinen lehmfassaden sind mittlerweile 15 jahre alt und stehen noch heute, ob bis zu 3 etagen nach süden, norden, osten oder westen! Das ganze als Sichtfachwerk oder komplette putzfassade mit Lehmfarbe gestrichen. Ein paar regeln sollten beachtet werden, wie die schlagregensicheheit- vor allem vor ausspülungen im bereich der fensteranschlüsse und ein ausreichender dachüberstand. Auf meiner homepage gibt es dazu etliche fotos!
Sorry- falsches foto