Frage zur Dämmung zwischen Gewölbe und Füßboden

09.11.2008


Hallo an alle hier,

Hab vor einem anderhalben Jahr das Haus meiner Großeltern geerbt. Um Miete zu sparen haben wir schnell einen Kredit genommen, um das nötigste am Haus baulich zu verändern.
Das 1. OG haben wir komplett ausgebaut, den Boden nur zum Teil und im Erdgeschoß nur grob einen Partyraum eingerichtet.

Zu meinem Problem,

der Partyraum liegt genau unter meiner Stube, als Decke im Partyraum ist Gewölbe. Und zwischen dem Gewölbe und meinem Fußboden ist nur Luft.
Der Fußboden darüber ist nur eine Balkendecke, relativ gute Diehlenbretter, 5mm Dämmung :-(, und Laminat.
Durch die Kälte von unten wird allerdings meine Stube rasend schnell wieder kalt, kann abends mit meinem Kamin 27 Grad hochheizen, und bei 0 grad außen hab ich morgens schon wieder nur noch 15 Grad, oder weniger. Kommt immer drauf an wie kalt.

Aber bitte wie Dämmt man sowas?
Bitte nicht sagen Fußboden auf und Dämmung rein, dazu hat der Kredit und die Zeit nicht gereicht.

Mein Vater sagte Styroporkugeln reinblasen, aber soweit ich gelesen hab ist das ja auch nicht die erfüllung.

Danke schon mal für die Antworten

MfG Henry



Dämmung Decke



Wie sieht denn die Decke des Partyraumes von unten aus und wie hoch ist der Raum?

Viele Grüße



Frage zur Dämmung zwischen Gewölbe und Fußboden



Also von unten eben gemauertes Gewölbe.
Höhe in spitze Gewölbe ungefähr 2,70 Meter



Dämmung Decke



Das müsste für eine Dämmung von der Unterseite des Gewölbes her reichen.
Für solche Zwecke gibt es spezielle Dämmplatten, die geklebt bzw. gedübelt und geklebt werden können und überputzbar sind.

Viele Grüße



Frage zur Dämmung zwischen Gewölbe und Fußboden



Hmm das löst mein problem leider nicht.
der Raum ist zwar nicht immer, aber doch manchmal geheizt, und diese Wärme sollte man dann ja theoretisch oben merken, was aber leider nicht der fall ist.

Mein Nachbar erklärte mir mal, das das Fachwerk oberhalb von der grundmauer, da wo es mit den kleinen Fächern anfängt sehr undicht gebaut wurde, das da luft zirkulieren kann damit die Balken trocken bleiben.

und daher ist der Zwischenraum immernoch eiskalt, und meine stube bleibt somit auch weiter kalt.

ich wollte auch schon auf das gewölbe klettern und von unten den fußboden dämmen, aber der platz ist nicht so dolle, und dann weis ich auch nicht was für getier mich da erwartet.



Unterlüftung



In der Tat gibt es bei alten Häusern die Unterlüftung der Dielen - normalerweise mit Aussenluft. Das haben hier bei uns fast alle alten Häuser.

Daran allein kann's aber nicht liegen: Wenn ich abends 21 Grad habe (27 hatte ich noch nie), dann habe ich morgens immer noch mindestens 17. Und das bei Nachtabschaltung der Heizung. Es sei denn Sie haben eine besonders effektive Unterlüftung. Man sieht bei unserem Haus (und bei allen Nachbarn) aussen etwa handtellergrosse Löcher in der Wand, in Höhe der Dielen, die mit Gittern gegen Mäuse versperrt sind.

Aber wenn Sie Unterlüftung haben, dann ist die Dämmung nach unten ja relativ sinnlos, da die Kälte von aussen kommt, gell?

Andererseits, wenn Sie die Unterlüftung zumauern oder wegdämmen, kann Ihnen der Dielenboden verrotten (nicht in einem Jahr, und auch nicht in zwei, aber in zehn Jahren).

Also: erst noch mal genau nachschaun, woher die Kälte kommt (ja ja, es muss heissen: wohin die Wärme geht), eventuell mit Hilfe eines Infrarot-thermometers, das Oberflächentemperaturen messen kann.

Gruss
stt

PS: Das Getier im Gewölbekeller ist nicht so stark wie sie - ausser es ist ein Bär :-)



Frage zur Dämmung zwischen Gewölbe und Fußboden



also die antwort hat mich mal echt zum schmunzeln gebracht, grad mit dem Getier!!!!

also die 27 Grad kommen durch den kamin!
hatte ja bis jetzt noch keine Heizung an, also ist abends das letzte Holz das einzige was die bude nachts noch vor Kälte schützen kann.
Und genau darum möchte ich ja die Wärme etwas einsperren, um Quasi bis ende Dezember das öl für de Heizung zu sparen.

Und im Winter wenn es dann kalt ist hab ich die Heizung immer so auf der 3 stehen, und bekomme höchstens 19 grad in die wohnung.
denke das ist einfach zu wenig.