Abdichtung zwischen Fachwerkbalken und Gefachen

06.08.2018 Florian



Guten Morgen,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage ;-)

ich säubere gerade eine Fassade unseres Hauses, um einen neuen Anstrich aufbringen zu können.
Es befindet sich zur Zeit eine dicke, abdichtende Lackschicht auf den Balken, diese wird gegen eine Lasur ersetzt.
Zwischen Balken und Gefachen befindet sich eine Art von Silikon um die Fugen 2-8 mm breit, abzudichten.
Ist Silikon wirklich in Ordnung?

Wie sollte ich diese Fugen gegen eintretendes Wasser schützen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Florian



vor Wasser schützen geht auf Dauer nicht



Hallo Florian,
warum wollen Sie die Lackschicht entfernen. Lassen Sie das, m.E sind Lasuren wesentlich empfindlicher. Ich würde die Balken anschleifen und wieder eine Farbe nehmen. Empfehlen kann ich gerade keine. Fragen Sie mal einen Maler.
Silicon ist ja nicht schlecht an manchen Stellen, aber am Fachwerk. Das wäre mir neu. Wenn es porös wird oder durch Bewegung abreißt und das können Sie über die Jahre nicht verhindern, dringt Wasser ein und kann nur schlecht wieder entweichen. Damit sind Schäden vorprogrammiert. Vor unserem Abdichtungswahn gab es da ein Wort, das die Hersteller aller dieser Mittelchen am liebsten zu Grabe tragen würden und dieses Wort lautet "konstruktiver Holzschutz". Ich würde empfehlen, raus mit dem Silicon, die Fuge mit einem "homöopathischen Kalkzementputz" schließen und dann zwischen Balken und Gefach einen Kellenschnitt ausführen. So ist dem Balken die Luft gewährleistet, er kann trocknen und sich auch ausdehnen.
Mit freundlichem Gruß
Michael Schmidt



Kalfaterband



Um die Winddichtheit zu berbessern, kann man vor dem Verputzen die Fugen mit Kalfaterband (Hanf) ausstopfen.

Gruß
Sebastian



KEIN Silikon,- nimm Lem



Neu gibt es jetzt Lehmspritzen per Kartusche.

Kuckst Du hier:

https://www.youtube.com/watch?v=7CLz8Tx7zgo

:-)