Lärmdämung




Hallo mein Name ist Giuseppe,

ich habe ein grosses Problem, vor ca. 4 Monate habe ich mir eine Dopelthaus hälfte gekauft, bin auch sehr froh drüber, währe blos mein lärmender nachbahr nicht da der hört bis um
3 Uhr nachts Musik jeden Tag.
Meine frage ist wie kann ich meine Wand Isolieren so oder zumindestenz das ich ihn nicht mehr so laut hören tue, könnt Ihr mir da helfen, danke in foraus.



Lärm macht krank



Hallo Guiseppe,
am besten suchst du dir einen Fachmann, mglw. einen Fachmann für Akkustikbau oder Innenausbau, der sich vor Ort die bauliche Situation anschaut. Bei Doppelhäusern kann einiges über die Dachkonstruktion übertragen werden, sofern es ein gemeinsames Dach gibt. Auch sonst kann die Ursache vielschichtig sein und eine Ortsbesichtigung ist unumgänglich.
Gruß Harry



Eine Ortsbesichtigung muss sein



aber ich würde mir auch ein paar gedanken darüber machen, ob der Schallschutz beim Bau der Häuser (Baujahr? Neubau?) richtig bedacht und ausgeführt wurde. Ist es ein neues Haus oder wurde es kürzlich aufwendig saniert, hat man Anspruch auf einen DIN- gerechten Schallschutz.



Möglichkeiten derer viele



Das Groh der Dinge ist bereits angesprochen worden, doch nach Ursachenergründung ist dann trotzdem guter Rat teuer.
Schallentkoppelnde Trockenbauelemente sind möglich oder auch eine Vorsatzschale mit hoher Masse (Schwerlehmbaustoffe) oder Holzweichfaserelemente.

Grüße zum Feierabend
Udo



Wie schon geschrieben...



die Ursachen können extrem vielfältig sein.
Zwei weitere mit hohem "Marktanteil" und vorderen Hitlistenplätzen wären m. E. folgende:
1.) Bodenplatten oder Geschoßplatten sind entweder im Verbund betoniert oder nicht ausreichend schallentkoppelt.
2.) Zwischen die beiden Giebeln gehört eigentlich ein schmaler Luftraum von üblicherweise 2-4 cm. Kleinste Verbindungen durch herausgequollenen Mörtel, dazwischen gefallene Materialreste oder oder andere verbindende, harte Elemente führen zu ungewollten Schallübertragungen.
Bei diesen beiden Ursachen ist eine nachträgliche Mängelbehebung kaum zu realisieren und kann nur durch vorgenannte Sekudärmaßnahmen reduziert werden.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri





hallo,

erstmal will ich mich an allen bedanken die mir zu helfen
versuchen, mein haus ist Bj: 55 es ist eine doppelthaushälfte mit einem Dach und Beton wände.
Die Wand die uns tränt ist eine betonwand und leider gottes
ist dazwischen keine luft, es wahren Maurer da die sich das
mal angeschaut haben und meinten ich könnte da nicht machen weil beton leitet, und so habe ich bis jezt nichts machen lassen.





© Fachwerk.de