Welches Mamorino Produkt?

Hallo,

eigentlich wollte ich jemanden beauftragen mit Mamorino ins Badezimmer macht. Da ich aber dort ein Teilbereich mit Rigipsplatten habe, wollte der Handwerker es nun nicht mehr machen.

Nun muss ich es wohl selbst machen, da ich mit der Rigipswand leben muss, aber aufkeinenfall Fliesen möchte. Auf der Suche nach einem geeigneten Produkt bin ich nun auf mehrere Hersteller gestoßen.

Welches Mamorinoprodukt ist denn das beste? Gibt es überhaupt unterschiede?

Gefunden habe ich etwas von Kreidezeit, Hessler und dann diverses Material z.b. bei Ebay von verschiedenen Italienischen Herstellern...

Lg Sterne

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 09.08.12


... mal so gesagt! Ich würde gnerell keine Bauprodukte bei Ebay ersteigern. Kreidezeit ist in meinen Augen recht teuer.
Mit Hessler (Kalkputz, kein Marmorino) habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. In Naturbaustoffläden findet man oft auch die preislich recht attraktiven Produkte von Tierrfino.

... Grundsätzlich stellt sich für dich aber zunächst eine ganz andere Frage! Wie bereitest Du den Untergrund vor? Weiter, wie dick soll das ganze aufgetragen werden?

Verschiedene Hersteller, auch Hessler bieten Systemlösungen für Verputz auf Trockenbauplatten an. Wenn, würde ich da bei einem Hersteller bleiben.

Gruß aus Berlin,
Alt ist relativ!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.08.12

Hesler


Hessler bietet ein Kalkputz mit der Bezeichnung Mamorino 0,3 und Mamorino 0,5 an.

Ich möchte es u.a. im Nasszellenbereich anwenden.

4 Lagen je 1 mm und danach wachsen.

Untergrund wird in Dusche Kalkzementputz sein.
Untergrund an Wc und Waschbecken, Rigipsplatte mit Haftputz grundiert.( evtl. noch etwas anderes drunter, evtl. auch kalkzementputz?)

Lg Sterne

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.08.12

Das gibt Pfusch


Wenn man keinen Ahnung hat einfach mal die Finger davon lassen!

So wie beschrieben geht das herrlich in die Hose!
Weiß ist keine Farbe,sondern die Abwesenheit einer solchen
Mitglied der Fachwerk.de Community
WelschWalls int. | | 10.08.12

Darum


frage ich ja Euch. Anscheinend habt Ihr ja Ahnung?!
Bezahle auch gerne einen Profi.

Worin besteht den der Unterschied ob ein Fachwerk-Altbau-Handwerker die Lagen Mamorino aufbringt oder ein normaler Verputzer?

Es geht doch um den richtigen Aufbau und die Produkte und das richtige Aufziehen.

Wenn ich den Aufbau kenne und dir richtigen Produkte anwende , woran sollte es dann noch scheitern?


Finger weg .... ist für mich keine Lösung.
Geht nicht-gibt nicht! Fliesen sind keine Alternative.

Mitglied der Fachwerk.de Community
| 10.08.12


Hallo Sterne,

Rolands telegrammmäßige Antwort war sicher nicht böse gemeint, wenn auch zugegeben vielleicht etwas drastisch formuliert. Die paar Worte enthalten alles was gesagt werden muß, auch wenn ich mich bei weitem nicht auf dem fachlichen Niveau von Roland bewege!

Informier Dich doch nochmal im Netz oder bei Händlern über das genaue Vorgehen bei Tadelakt- oder Kalkspachteltechniken. In meiner Gegend bieten verscheidene Läden auch Kurse zu diesen Techniken an, aus denen Du dann das nötige Grundwissen ziehen kanst. ... Ist bezahlbar und versetzt die so vielleicht auch in die Lage die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Ich selbst habe mit Tadelakt noch keine Erfahrung.
Gruß aus Berlin,
Alt ist relativ!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 12.08.12