Schimmel im Gewölbekeller

Unser Gewölbekeller ist seeehr feucht. In diesem Jahr hat sich erstmals an den Dingen die an der Wand standen richtig widerlich Schimmel gebildet. Alles war von weissem, zT gelbem, Pelz überzogen.
Wir haben nun alles raus, den Kiesboden 10 cm abgetragen und festgestellt, dass die Wand nach aussen hin (Haus ist am Hang gebaut, Gewölbekeller hat also 2 Aussenwände, ein Wand zum nachbar hin und eine Wand ins Haus rein) klatschnas ist und der Boden auch.
Wasmacht man hier?
iSt das schon Hausschwamm oder ordinärer Schimmel?
Würde die Betonierung des Bodens helfen.
Ein Luftschacht ist vorhanden, einen zweiten gegenüber stemmen wir demnächst rein, dann gibts endlich Durchzug,aber das wird kaum reichen.
Es gibt noch viel zu tun.....
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 24.08.06

Gewölbekeller


Hallo Claudia,

Eine Ferndiagnose ist naturgemäss sehr unvollkommen. Woraus bestehen denn die Wände? Wenn Du alle organischen Materialien wie Holz,Papier , Pappe entfernt hast sind die Nahrungsgrundlagen für den Schwamm nicht mehr gegeben. Eventuell steckt er aber schon im Mauerwerk. Wie wäre es mit ein paar Bildern? Durchzug ist schon ganz gut, kann aber unter ungünstigen Umständen zu zusätzlichem Tauwasser führen.
Möglichkeiten den Keller trocken zu bekommen gibt es sehr viele. Nur ohne Schadensanalyse keine qualifizierte Handlungsanleitung.

Vielleicht telefonieren wir mal miteinander


Mit freundlichen Grüßen aus Berlin



Werner Gensky

www.das-gesunde-bauwerk.de
Leistungen und Produkte für ein gesundes Bauwerk
Mitglied der Fachwerk.de Community
NATUFA - Ökologischer Bauten- und Holzschutz | | 25.08.06

Unser Schimmel...


Fotos kann ich keine mehr machen, da wir eben alles entfernt haben.
Da ist nun nur noch das Gewölbemauerwerk und er Erdboden mit Kies und alten Dachziegeln. Mein Mann meint, es seien auch Balken mit im BOden, vermutlich irgendein Rest, der da mal entsorgt wurde.
Ich werd wohl von den dort gelagerten Brettern,die jetzt draussen liegen, mal Schimmelspuren abkratzen und analysieren lassen. Frag mich grad noch, wo man das machen lassen kann....?
Es gibt noch viel zu tun.....
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 25.08.06