Hilfe, Holzwurmbefall (Anobium punctatum)!

Hallo,
in meinem 400 Jahre alten Fachwerkhaus ist ein massiver Holzwurmbefall in der Decke des Kriechkellers festgestellt worden (Anobium punctatum, vom zuständigen Denkmalschützer in Begleitung eines Experten diagnostiziert). Der Teil des Hauses, unter dem der Kriechkeller liegt, ist erst 200 Jahre alt, die Decke besteht aus Nadelholzbrettern und -balken, darüber Ölpapier, Lehm, Lattenaufbau mit Liapor-Schüttung, darauf Pressspanplatten. Im Kriechkeller Stampflehmboden und Basaltbruchsteinwände.
Die "Diagnostiker" wussten ad hoc keinen Holzschutzexperten in der Region zu nennen, vielleicht kennt jemand aus der Community einen Fachmann im Raum Frankfurt/Hanau/Gießen? Wie dringend ist denn da Handlungsbedarf? Macht es Sinn, warme Temperaturen abzuwarten, weil dann offenbar sowohl thermische als auch chemische Maßnahmen leichter greifen?
Leise Panik, viele Fragen.... Über Tips würde ich mich riesig freuen und grüße in die Runde,
Maria


Maria Ziegler | 08.02.17

Kellerdecke


Haben Sie sich mal gefragt warum die Kellerdecke in letzter Zeit von Anobien befallen wurde und nicht schon lange vorher?
Ich vermute die Ursache in dem Deckenaufbau bei dem jemand versucht hat einen ökologischen Aufbau hinzukriegen damit das Holz atmen kann.
Hat sich was mit atmen.
Wenn diese Ursache nicht beseitigt wird geht die Zerstörung der Decke weiter.
Beseitigen heißt diese abenteuerliche Ansammlung von Ökomaterialien zurückzubauen. Dann prüfen ob die Tragfähigkeit der Decke noch ausreicht. Dann entweder bekämpfende Maßnahmen oder teilweisen bzw, ganzen Rückbau der Decke und Ersatz der irreparabel beschädigten Teile.
Dann Neuaufbau der Decke, diesmal nach den Regeln der Technik.
Immer vorher Gehirn einschalten
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ingenieurbüro Georg Böttcher | | 08.02.17

Entweder Handwerker oder Sachverständiger


Siehe: http://www.dhbv.de/firmen-plz.php?menuid=151&pca=6#contentanker
Wichtig ist auch uns hier mitzuteilen was dabei rauskommt.
Alles gegen feuchte Wände und Keller
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 08.02.17

Holzwurmbefall-Bilder aus der Bilddatenbank: