Banderder vs Fundmenterder

Bei mir stellt sich gerade die Frage nach der Erdung der E-Anlage. Ich hatte ursprünglich vor einen 2m Fundamenterder einzuschlagen bin aber jetzt beim Auskoffern auf eine Schiefer Fels Formation am Fundament gestoßen. Bin mir jetzt unsicher ob es reicht ein 25m Erdungsband im Erdreich auszulegen da ich den Bereich mit Bitumenbahnen, Schotter und Pflastersteinen abdecken will - wird mal meine Werkstatt. ( Also keine klassische Sauberkeitschicht/Betonfundament) Hat jemand Erfahrung in dem Bereich bzw. gibt es Alternativen ?
Gruß
Stephan
Geht nicht !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 02.02.12

Moin,


im Regelfall wird das Band entlang dem Fundament ausgelgegt, Tiefenerder sind heutzutage eher untypisch. Letztendlich gibt aber nur die Erdungsmessung Aufschluss über die Funktion der Erdung.
Es sollte ein Ring gebildet werden derr auch tief genug verlegt wird, am besten haust du mal den örtlichen Elektriker an.
sinnvolles Bauen
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 02.02.12

Banderder


Hallo,

ich glaube, in meinen Fachbüchern gibt es Richtwerte bezüglich Leitfähigkeit verschiedener Bodenarten. Leider liegen diese auf Arbeit.
Ich versuche morgen mal reinzuschauen und melde mich dann noch mal zu Wort.
Bis morgen dann.

Beste Grüße Kalle.
Die Geschichte früherer Generationen steckt in deren Bauten
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 02.02.12

Wofür


soll der Erder überhaupt dienen? Es gibt da mindestens drei Anwendungen (einziger Erder für die E-Anlage (fachchinesisch Anlagenerder für ein TT-System), zweitens Stützerder für die Erdung des E-Versorgers (fachchinesisch PEN-Stützung), drittens Erder für Blitzschutz etc.

Davon hängen auch die geforderten Erdungswerte ab, aber in nicht völlig staubtrockenem Boden würde ich davon ausgehen, dass 25m Banderder ziemlich solide sind. Letztlich kann man den Erder nur einbauen und dann messen. Mindesttiefe für Horizontalerder ist übrigens meiner Erinnerung nach 60 oder sogar 80cm, frag mal deinen Elektriker!
Des woa scho immer so!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.02.12


Ja, da ist mein Problem ... messen kann man erst nach dem Einbau. Ich geh auf Nummer sicher und leg ein paar Meter mehr damit ich nicht nochmal nachbessern muss.
60-80cm betrifft die "Frostgrenze". Da ich im Innenraum bin muss ich hoffen das ich - Felsenbedingt - mit max 10-20cm im Lehm/Erdgemisch den Wert erreiche.
Ich habe mich für die 50m Rolle Banderder entschieden, Gitterförmig ausgelegt und mit Kreuzverbinder verbunden.
Geht nicht !
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 03.02.12

Erder-Bilder aus der Bilddatenbank: