Materialbeschaffenheit, Materialanforderungen der Gewölbekellertür

Diskutiere Materialbeschaffenheit, Materialanforderungen der Gewölbekellertür im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Mein Fachwerkhaus ist ca. 300 Jahre alt. Ein offener Treppenabgang führt direkt in den Gewölbekeller. Der Vorbesitzer hat zwischen Gewölbekeller...
R

Regenmachertanz

Beiträge
13
Mein Fachwerkhaus ist ca. 300 Jahre alt. Ein offener Treppenabgang führt direkt in den Gewölbekeller. Der Vorbesitzer hat zwischen Gewölbekeller und Treppenabgang eine Stahltür anbringen lassen. Ich möchte diese Stahltür entfernen und wieder eine Holztür anbringen. Meine Frage ist nun, welches Holz, welche Türstärke, welchen Anstrich sollte eine entsprechende Kellertür haben, damit sie nicht verrottet? Denn die Türseite, die im Kellerraum liegt, ist einer steten Kühle und sicherlich auch erhöhten Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, hingegen die andere Türseite einem stets beheizten Raum zugewendet ist.

Ich bin um jede Hilfe dankbar

Alexander
 
Eiche, Esche, Kiefer, Lärche, Douglasie.... Im Prinzip ists wurscht welche Holzart du verwendest. Außer Buche. Die ist sehr feuchteempfindlich. Viel wichtiger ist die Holzqualität und Bauart der Tür. Auf der einen Seite feucht-kalt, auf der anderen Seite trocken und warm, wird dem Holz zu schaffen machen. Wenn du keine "maßschneidern" musst/willst, nimm am Besten eine Haus- oder Nebeneingangstür. Ansonsten lass besser eine von einem Schreiner bauen, der weiß wies geht. Eine verzogene und undichte Tür nützt dir nicht viel.
 
Thema: Materialbeschaffenheit, Materialanforderungen der Gewölbekellertür

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
893
dasMaurer
D
Zurück
Oben