Holzbalkendecke & Fußboden ausgleichen - stärke der Lattung ermitteln

Diskutiere Holzbalkendecke & Fußboden ausgleichen - stärke der Lattung ermitteln im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei, unseren Fußboden auszugleichen. Dazu habe ich die alten Spanplatten entfernt und die Balken schon etwas...
O

olarf

Beiträge
1
latten-h-henunterschied-fu-boden-i30041_202271316126.jpgHallo Zusammen,
ich bin gerade dabei, unseren Fußboden auszugleichen. Dazu habe ich die alten Spanplatten entfernt und die Balken schon etwas freigelegt (Schüttung herausgenommen).

Ich wollte an die Balken beidseitig per Laser ausgerichtete Latten anflanschen, um die Höhenunterschiede auszugleichen. Der maximale Höhenunterschied ist 3,5cm. Dort wo der Höhenunterschied 2cm und mehr ist, wollte ich 5x8cm Latten nehmen. An Stellen wo der Höhenunterschied geringer ist, wollte ich nur 4x6cm Latten verwenden. Schrauben wollte ich das mit 6x100 Holzschrauben.

Grund für die "kleinen" Latten ist, dass ich nur 4-5cm Gefach problemlos herausnehmen konnte. Darunter ist jetzt eine harte Schicht. Irgendwas Gegossenes. Das ist ziemlich stabil und ich würde das gerne so belassen.

Der Vollständigkeit halber:
die Balken sind ca 50cm von einander entfernt. Oben drauf kommt 22mm OSB und darauf Massivholz.

Sind die gewählten Latten zu schwach / dünn?
Habt ihr vielleicht noch einen anderen Verbesserungsvorschlag bzgl. meiner Vorgehensweise?

Vielen Dank und viele Grüße

Olaf
 
kreuzlattung-balkenlage-anlaschen-i5550_2022713201629.jpgWieviel

Aufbauhöhe hast Du denn?
Ich habe meine Unterkonstruktionen meist als Kreuzlattung ausgebildet. Aber da war Höhe auch kein Thema.
Wenn Du einen Kreuzlinienlaser sowieso hast kannste mal den höchsten Punkt in der Balkenlage ermitteln, danach würde ich entscheiden ob Kreuzlattung mit 4/6 KVH möglich ist oder Anlaschen der Balkenlage sinnvoller ist.
Anlaschen ist aber mit bisschen Gefachausräumen vergesellschaftet, zum Anbringen würde ich auch etwas "fettere" Holzbauschrauben verwenden als die 6er und Voll- bzw. Teilgewinde im Doppelpack verschrauben.
Zwischenräume egal welchen Aufbaues sollten verfüllt werden - sieht nach nem Mehrparteienhaus aus ?An den Schallschutz gedacht?
Die OSB ist, bei Verwendung ausreichend dimensionierter Dielung unnötig imho.
Glückauf
 
Auch ich würde...

...die OSB weglassen, wenn eine raumlange Dielung zum Einsatz kommt, oder auf den Lagerhölzern gestossen werden kann.

Falls eine 22oder 20er Systemdiele kommen soll, besser mit OSB. Die von Dir beschriebenen Lattenhöhen reichen aus, auch deshalb, weil Deine Balken schön kantig wirken. Tiefer würde ich nicht graben.

Eine Kreuzlattung scheint hier, wegen der geringen Aufbauhöhen (Türanschluß...) keine Option.

Grüße

Thomas
 
Welche Schrauben?

"....zum Anbringen würde ich auch etwas "fettere" Holzbauschrauben verwenden als die 6er und Voll- bzw. Teilgewinde im Doppelpack verschrauben."
"Normale" 6er Spaxe reichen, wenn du die Schraubabstände nicht zu weit auseinander ziehst. Benutze nur Teilgewindeschrauben, die Rahmen sollen ja press an den Balkenflanken anliegen. Vollgewindeschrauben sind für anpressdruckfreie Verbindungen.

Ein Tipp: Wenn du statt gekaufter Leisten gewöhnliche Baudielen der Länge nach teilst, kannst du dir die Höhe der Leisten individuell sägen....und ist auf den lfdm gerechnet evtl. auch preisgünstiger.

Gruß,
KH
 
ja,

natürlich Teilgewinde. Oder HECO UNIX, die durch verändernde Gewindegeometrie 'ranziehen. Letztere dürften freilich die teuerste Option sein.

Grüße

Thomas
 
Thema: Holzbalkendecke & Fußboden ausgleichen - stärke der Lattung ermitteln

Ähnliche Themen

J
Antworten
6
Aufrufe
905
Andreas Teich
A
N
Antworten
6
Aufrufe
734
Hans-Paul Esztermann Sachverständiger SHK
H
A
Antworten
5
Aufrufe
860
Restauratio GmbH
Restauratio GmbH
Zurück
Oben