Energieausweis + Werte

Diskutiere Energieausweis + Werte im Forum Haustechnik im Bereich - Hi, ich habe mir für mein Fachwerkhaus einen Energieausweis erstellen lassen. Ich habe Isolierglas Kunstoffenster und eine Pellets Zentralheizung...
U

Uwe T

Beiträge
72
Hi, ich habe mir für mein Fachwerkhaus einen Energieausweis erstellen lassen.
Ich habe Isolierglas Kunstoffenster und eine Pellets Zentralheizung.
Nun wurde mir ein Energiewert von fast 500 für mein Haus genannt.
Ein vergleichbares Haus im Onlineangebot eines Immo-Portals mit einer Öl-Zentralheizung aus den 80ern hat einen Energiewert von 126 !
Kann es sein, dass bei der Berechnung etwas falsch gelaufen ist oder ist so ein Wert normal ?
Ich habe in den letzten 3 Jahren insgesamt ca. 18to Pellets + 12 SRM Brennholz verbraucht bei einer Wohnfläche von ca. 170qm. Also im Jahr 6to Pellets + 4SRM Holz.
Ich finde das jetzt nicht sooo viel...
 
Energieausweis

War das ein Verbrauchsausweis?
Dabei komme ich auf ca. 212 KWh/m² x a.
Ist die Warmwasserbereitung da mit enthalten?
 
Soweit ich das beurteilen kann ist es ein Verbrauchsausweis.
Für Wohngebäude gibt es ja glaube ich nichts anderes mehr.
Heizung + Warm Wasser gehen 100% über Pellet-Zentralheizung.
Der untere Wert (Primärbedarf) ist bei 109 kwh
Der obere wert auf der Skala (Endenergiebedarf) geht auf 491 kwh
 
Bedarf zunächst nicht unrealistisch

Der berechnete End-Energie-BEDARF (500 kW/m²a) erscheint für ein 100 Jahre altes FW-Haus zunächst nicht unrealistisch. ("Was 100 Jahre gehalten hat, hält nochmal 100 Jahre")... also hält auch der Energieverbrauch für die nächsten 100 Jahre so an!
Selbst gut dämmende Fenster haben da nur relativ geringen Einfluss. Wichtiger ist eine gut Wärmedämmung ALLER umfassenden Bauteile, und zwar ungefähr mit folgender Bedeutung:
1. Dach/oberste Geschossdecke
2. Wände
3. Fenster
4. Fußboden
Ob mit Pellets oder Öl, am End-Energiebedarf ändert dass zunächst nichts. Beim Primär-Energiebedarf sieht das schon anders aus, da sind Pellets klar im Vorteil, ist aber wohl eher ein ideeller Wert (Lob dem, der sich dafür interessiert).
Der von Herrn Böttcher errechnete VERBRAUCH (212 KW/m²a) sagt nichts über die Qualität des Hauses aus. Ich kann auch in einem zugigen Holzschuppen mit 50 kw/m²a auskommen, kommt halt auf die Dicke meines Fells an. Und bei den immos finden sich auch 300 qm-Häuser aus dem 19.Jhd, die mit unter 100 kw/m²a werben.
 
Thema: Energieausweis + Werte

Ähnliche Themen

H
Antworten
1
Aufrufe
409
M. Mattonet
M. Mattonet
F
Antworten
7
Aufrufe
855
Fächermann
F
E
Antworten
14
Aufrufe
907
Elke Zürn
E
E
Antworten
2
Aufrufe
536
Sebastian Hausleithner
S
A
Antworten
6
Aufrufe
3.325
Olaf aus Sachsen
O
Zurück
Oben