Brennstoffzellen-Heizgeräte – Gestaltung von Serviceverträgen

Diskutiere Brennstoffzellen-Heizgeräte – Gestaltung von Serviceverträgen im Forum Sanierung allgemein im Bereich - Die neue Richtlinie VDI 4682 gibt Empfehlungen für die inhaltliche Gestaltung von Service-Verträgen für Brennstoffzellen-Heizgeräte. Ein...
F

Fachwerk.de

Beiträge
6.433
Die
neue Richtlinie

VDI 4682 gibt Empfehlungen für die inhaltliche Gestaltung von
Service-Verträgen für Brennstoffzellen-Heizgeräte. Ein Leistungskatalog mit
zugehörigen Service-Arbeiten ist beigefügt. Die Richtlinie informiert über Art,
Form und Inhalte der Servicedienstleistungen. Ferner behandelt sie
Begriffsbestimmungen und Grundsätze für Vertragsformen und und deren Gestaltung.
Für den Betreiber und den Service-Dienstleister werden Pflichten, Rechte und
Kosten in Service-Verträgen regelbar.



Damit schließt die Richtlinie eine Lücke, denn bisher bestanden
keine Grundlagen, auf die sich ein Wartungsvertrag zwischen Betreiber und
Handwerk beziehen konnte.



Für die Wirtschaftlichkeitsbeurteilung eines
Brennstoffzellen-Heizgerätes spielen die betriebs- und verbrauchsgebundenen
Servicekosten neben den Investitionen und den Erlösen für Strom und Wärme eine
wichtige Rolle. Sie werden nun für die Betriebsdauer einer Anlage transparent.



Die Richtlinie wendet sich an Betreiber, Hersteller,
Service-Dienstleister und Planer solcher Anlagen:



  • Richtlinie VDI 4682 (Entwurf):
  • Hrsg.: VDI Verein Deutscher Ingenieure,

    VDI-Gesellschaft-Energietechnik (VDI-GET)
  • Ausgabedatum: Januar 2005
  • Preis: EUR 38,50
  • Einsprüche bis 30.06.2005
  • Bezug:

    Beuth Verlag GmbH

<div align='right'>Siehe auch:

VDI Verein Deutscher Ingenieure
</div>
 
Thema: Brennstoffzellen-Heizgeräte – Gestaltung von Serviceverträgen
Zurück
Oben