Brauche Tipps zum Verputzen mit Lehm

12.05.2005



Hallo,
ich renoviere gerade ein altes Bauernhaus und stehe vor dem Problem die Ziegel-Wände zu verputzen. Die Mauern sind aber sehr problematisch, da einzelne Ziegel bis zu 6 cm aus der Wand stehen. Soviel Lehmputz will und kann ich ja garnicht auftragen, denn ich habe Angst, das dann ziemlich viele Risse entstehen könnten.
Die Frage ist, was kann ich als Unterbau für den Lehmputz verwenden ?
Zuvor war ein Sand-Kalk-Putz drauf, Betonung liegt auf Sand, und die Mauer ist stellenweise etwas feucht. Die Fugen sind so gut wie sauber, bzw. rieselten von selber raus.
Wäre froh um Ratschläge und Tipps für eine solide Bauweise,
vielen Dank Alex



Ausgleichschicht



Hallo

als erste würde ich die Wand mit einer Kalkmilch streichen, dann hört das "Rieseln" auf und die Fugen bekommen wieder Festigkeit.

ich weiss jetzt nicht wie viele Ziegel vorstehen - abflexen!??
als zweites - "krumme Wand"
als drittes - Leichtlehmschale vorsetzen ca 10 cm (www.claytec.de) und dann drüberputzen 2 lagig

und schau mal warum die Wände teilweise feucht sind - das sollte man überprüfen!

Grüsse aus Nürnberg

Florian Kurz



Tipps zum Verputzen mit Lehm



Hallo,
>>und schau mal warum die Wände teilweise feucht sind - das sollte man überprüfen!>>
das ist eigentlich das wichtigste, bevor irgendwelche Putz- oder Vorsatzschalen-Maßnahmen gestartet werden, vor allem wenn es sich um (Wasserlöslichen!) Lehm handelt.
Von Vorsatzschalen rate ich (vor allem bei nicht hintelüftet und Feuchteproblemen) ab, gibt nur Probleme!
Das rieseln und absanden des Putzes und der Fugen liegt (wahrscheinlich) am Abbau des Bindemittels,das heißt, es ist kaum noch Kalk (weil ausgewaschen) enthalten.
Warum eigentlich Lehm, in diesem Falle währe ein Kalkputz mit Luftkalk oder NHL-sprich Natürlich Hydraulischem Kalk(Lime) eine gleichwertige Alternative! (der speichert ebenfalls viel Feuchtigkeit und sorgt so für ein ausgeglichenes Wohnklima) Auch hier wäre als Voranstrich eine Kalkmilch oder Kalkcaseinanstrich sowie mit Kalksintewasser nötig.Auch ein Spritzbewurf ist bei (stark saugenden) Ziegeln ganz ratsam.

Aber wie gesagt, erst mal die Feuchtequelle finden und , falls möglich, abstellen!
Weiterhin viel Spaß,
bei Fragen zur Ausführung stehe ich gerne zur Verfügung!