Biberschwanzziegel Wert

04.07.2006 Adman Floppi



Hallo an Alle,

Ich möchte wissen, was alte Biberschwanzziegel wert sind.

Wir räumen gerade eine Fachwerkscheune aus und wir sind auf einen Stapel mit ~7-800 Ziegel gekommen. Jetzt interessiert sich einer dafür und bietet uns 70€ für das ganze an. Es kommt mir ein bisschen wenig vor, sie sind richtig alt, aber dafür top in Schuß.

In Voraus vielen Dank!

Adam



Altbaustoffhändler



über www.baurat.de virtuell abklappern.

Ich hab sie schon von ca. 0,50 - 1,00 € gesehen. Da Du aber nicht die Kosten eines Altbaustoffhändlers hast, würde ich an Deiner Stelle mindestens 25% von deren Preis runter gehen. Der Preis hängt ja auch von Alter und Zustand ab.

Grüße



Hangemacht?



Sind die Biberschwanzziegel handgemacht oder schon maschinell? Denn nur darauf käme es an, sagte mir mal ein Dachdecker. Jedenfalls sei das hier in der Gegend so.

Gruss

Marc



Die will keiner!



Ich hatte hangemachte aus dem 17/18.Jh übrig, mindestens 400 Stück, und habe mehrmals inserieren müssen bevor sie überhaupt jemand (umsonst gegen Abholung) genommen hat. Selbst ein Händler von antiken Baumaterialien (der sie für EUR0,60/Stück anbietet) wollte sie nicht geschenkt, da er schon so viele auf Lager hat.

Trotzdem viel Glück,
Frank



Ach ja?



Ist wahrscheinlich regional verschieden, kann aber auch nicht sagen, was sie hier konkret kosten und ob das geschäft auch läuft.
Bin auf jeden Fall froh, dass beinahe das ganze Haus damit gedeckt ist.

Gruss

Marc



Biberschwanzziegel Wert



Wow! Vielen Dank für so viel Antworten auf einmal!

Ich habe auf www.baurat.de Biberschwanz eingegeben und das war sehr hilfreich. Mit ungefähr 0,50€ das Stück kann man rechnen. Jedenfalls nicht 70€ für 800 Stück!

Um die Frage zu beantworten:
Ziegel sind Handgemacht und in Naturrot.

Sie sind aber natürlich auch dreckig.
Ist es empfehlenswert die sauber zu machen, oder soll man dass einfach lassen?

Sonst hätte ich Sie alle abgekärchert.

Nochmal vielen Dank!

Adam



Nicht sauber machen



Falls Du die wirklich nicht verkaufen kannst, machst Du Dir nur unnötige Arbeit. Beim Altbaustoffhändler bekommt man auch keine sauberen.

@Frank,
vermutlich war es der falsche Zeitpunkt oder auch die falsche Region. Ich kann mir schon vorstellen, dass Denkmalbesitzer manchmal gerade solch altes Material suchen.

Grüße





aber warum sollte man so "bescheuert" sein, für alte Ziegel 70 cent das Stück zu bezahlen, wo man doch niegelnagelneue für 30 cent bekommt???

Grüße Annette



Bieberschwanzziegel Wert



Zeigen Sie mir bitte wo man neue Bieberschwanzziegel für 0,30€ das Stück bekommt...



na beim Baustoffhändler :o) hab grade welche gekauft



Warum? was kosten denn die bei Ihnen?



Bieberschwanzziegel Wert



Funny girl...



?



Sollte ich was mit der Antwort anfangen können?



Warum?



Warum sollte man so "bescheuert" sein, ein abgewirtschaftetes Fachwerkhaus zu kaufen und in jahrelanger Kleinarbeit herzurichten, wenn man für weniger Geld auch ein modernes Reihenhaus bekommt???

Ich bin froh dass ich nicht der einzige "Bescheuerte" hier bin!



?



Ich fand dein Antwort witzig. Ich dachte du meintest das als ein Joke.

Deswegen habe ich das geschrieben.

"Warum? was kosten denn die bei Ihnen?"

Ich weiss es nicht was die bei mir kosten sollten, und ich wusste es auch nicht dass man neue Ziegel für 0,30€ bekommt. Mir wurde halt 0,10€ angeboten und ich dachte es wäre zu wenig. Jetzt wo ich das weiß, kann ich etwas damit anfangen.
Gibt es vielleicht Leute die sich für den alten "Handgemachten" eher interessieren? Sonst wurde ich das auch nicht verstehen warum man 0,50€ dafür bezahlen wurde.

LG

Adam



@Annette



Was ist denn in Dich gefahren?

Rate, warum wir alte Sandsteinplatten und alte Ziegelsteine auf dem Hof stehen haben.

Neue wären billiger gewesen.

Aber wenn Du ein altes Haus nur mit neuen Baustoffen sanierst, sieht es auch aus wie neu. Deshalb die Second Hand Baustoffe. Zumindest im sichtbaren Bereich. Wenn es möglich ist.

Außer mir gibt es noch ganz andere Leute die so denken und alte Baustoffe suchen.

@Adam
nicht verrückt machen lassen ...

Grüße



Ruhig Blut



"nicht verrückt machen lassen ..."

Ne ne, in der Ruhe liegt die Kraft.

Ich bin aber erleichtert das ich nicht der einzige bin der die Antwort komisch fand.

Bin aus Spaß und info hier, sonst nichts.

Nochmal Danke an alle, die geantwortet haben.

Happy bauen,

Adam



...ich mein ja blo



Ich finde diesen Preis beziehungsweise die Preisvorstellungen halt VÖLLIG überzogen! Da muss er erstmal nen "bescheuerten" finden, der so viel dafür bezahlt :o) - haben wollen kann man vieles, nur das Haben ist das andre Ding.

Wenn jemand Interesse hat, wir decken unser Haus das nächste Jahr neu und kann sie sich gerne kostenlos holen - da spar ich dann schon die Schuttmulde :o).

Mit 10 Cent kann man doch zufrieden sein... wobei man mit der Menge von Adam ja nicht mal auf 20 qm kommt... Na ja...

Und: KLAR nehm ich neue Ziegel, um mein Dach zu decken. Es soll ja auch die nächsten 50 jahre halten ;o) (und vermutlich bei Adam auch, sonst würd er sie nicht verkaufen) und ich will nicht alle "Nas lang" einen beauftragen, der mir aufs Dach steigt, nur, weil an den alten Ziegeln mal wieder ne "Nase" abgebrochen ist. Nein nein *kopfschüttel*.

*pffff* *immernochkopfschüttel*.
Und das grade in der Gegend hier :o) na dann mal viel Erfolg beim Käufer-suchen.

Übrigens gibt es auch neue Ziegel, die aussehen, als wären sie alt. Nur mal zum Einwand, dass ein Haus dann neu aussehen würde.
Und zum anderen - Ihr seid doch auch die, die die alten Fenster rausschmeißen und sie dann gegen "neue" ersetzen, was soll ich denn dazu wohl sagen???

Lehm und Lehm lassen ;o)

Grüße Annette



Einspruch Euer Ehren



wir lassen die alten Fenster aufarbeiten, wo sich das noch lohnt. Insgesamt 6 von 17 können wir retten. Der Rest wird nach einem Muster nachgearbeitet. Ist auch nicht gerade billig ...

Die Preise bei den alten Baustoffen sind grundsätzlich hoch. Man muss sich aber auch überlegen, dass das alles geborgen, entnagelt, grob gesäubert, sortiert, gelagert, etc. werden muss. Auch das kostet Geld.

Das Dach abdecken lassen, wobei die alten Ziegel geborgen werden, kostet doppelt so viel.
Eiche aus alten Beständen ist sauteuer, kostet doppelt so viel wie neues Holz, 6 Jahre gelagert.
Fußbodenbeläge aus alten Beständen: fast doppelt so teuer.
Und so geht's grad fort.
Nur was im Überfluss vorhanden ist, ist günstiger zu haben, alte Zimmertüren z.B.

Ich laß alle lehm ;-)
Grüße



Jo, genau hat meine Mama damals schon gesagt



"Jeden Tag steht ein Dummer auf"

:o)

Grüße Annette



Leben lassen



bedeutet auch, dass man die Gründe anderer akzeptiert und sich das nicht nur für sich selbst reserviert.

Liebe Annette, der Denkmalschützer sieht das ganz anders und wir auch. Mach Du alles neu, deshalb werde ich Dich nicht angreifen. Auch wenn ich das nicht verstehen kann.

Ich bitte Dich aber auch, mich/uns nicht anzugreifen weil wir ein ganz anderes Konzept und völlig andere Vorstellungen haben.

So viel dazu.

Grüße





Hallo Ulrike,

ich versteh zwar grade nicht, warum Du Dich angegriffen fühlst, aber ok. (hab ich was verpasst???)

Und ich glaub nicht, dass ein Denkmalschützer fordert, dass man sich für Mehrgeld die alten Dachziegel kaufen soll... geschweige denn, dass er sich jetzt riesig drüber freuen würde und ich n Orden dafür bekäme...

Jo, ich mach aaaaaaaaaaalles gaaanz neu. Genau! Ich hab hier sogar ne neue Toilette und kein Plumpsklo. Tja...

Grüße Annette



Dafür ist aber mein Sinn für Realität noch da



das sagt mir schon mein Geldbeutel ;o)



Liebe Annette



Ich erkläre es dir.

Nasibären [:o)] machen eine Antwort nicht immer netter.

Du solltest Dir mal überlegen, respektvoller mit deinen Mitmenschen umzugehen.

So wie man in den Wald reinruft, so schallt es raus.

Schönen Abend,

Adam



tja,



schon richtig, doch ich habe niemanden hier im Forum angegriffen, ich habe nur gesagt, dass Du erst mal jemanden finden musst, der diesen horrenden Preis bezahlt - denn (Wiederholung) "jeden Tag steht ein Dummer auf". Ob das jetzt in Hessen ist, sei mal dahin gestellt, denn ich glaube nicht, dass ein Hesse diesen Preis bezahlt. Hessen reißen alte Gebäude ab und wollen (glaube ich ) nicht der Sentimentalität wegen die alten Ziegel. Höchstens zum Ausbessern eines alten Daches.

Und wer so ne alte Bude hat, der leidet eh an Geldknappheit ;o)...

Ich dachte, hier dürfte man seine Meinung sagen - ist das jetzt nicht mehr so?


Grüße Annette



@Anette



Eine Meinung haben und eine Überzeugung leben sind zweierlei paar Stiefel.

Ich mache jede Wette, dass es auch Hessen gibt, die ihr altes Haus nach altem Vorbild wieder herstellen wollen. Das hat auch nichts mit Sentimentalität zu tun, sondern mit einer Überzeugung: Man will Zeitzeugen weitestgehend erhalten und trotzdem sinnvoll nutzen.

Für solche Menschen sind Deine Äußerungen beleidigend.

Es gibt immer verschiedene Standpunkte, die aber alle nicht verkehrt sein müssen.

Grüße





und wie sieht es mit dem Plumpsklo aus :o)?

Klar gibt es Menschen, die versuchen, akribisch alles, jeden Fitzel zu erhalten, aber dann muss man sich das auch "gefallen lassen", dass es Menschen gibt, die das nicht verstehen und die das dann auch kund tun. Wenn Du Dich deshalb jedes Mal persönlich angegriffen fühlst dann muss ich echt sagen, Du solltest das lockerer sehen.

Wir hatten damals schon die Diskussion mit dem Ofen, kannst Du Dich erinnern? Verstehe ich auch nicht ganz, aber ist ja Dein Ofen und Du bist mal 80 und musst den alleine befeuern, das macht mir üüüberhaupt nix aus. Mach es doch!

Wenn Du Dich gut damit fühlst... Ich fühl mich supergut mit meinen neuen Ziegeln und brauch auch keine Angst zu haben, dass ich in drei Jahren wieder zum Ausbessern aufs Dach muss. Das muss doch jeder selber wissen - und auch das, wofür er sein Geld ausgibt.

Viel unverständlicher war mir jetzt, dass jemand noch "Kapital" aus den alten Dingern ziehen will, nur, weil sie halt alt sind und da rumstehen (und man zwar nicht weiß, was sie wert sind aber weil sie alt sind, sind sie sicher wertvoll und bringen uuunmengen von Kohle - selber will man sie ja keinesfalls aufheben, weil sie so toll und schön sind). Vielleicht liest Du den Thread jetzt nochmal unter diesem Gesichtspunkt, denn ich habe Dich weder beleidigt noch angegriffen.

Grüße Annette



Lassen wir's



Ich schieb das jetzt mal auf die Hitze

Grüße



Oje...



und ich dachte ich könnte das Situation nicht besser erklären.



jepp



ich kann mich ja abkühlen in meine "nagelneuen" Poooool mit Blick auf das "nagelneue" Dach.

Ich könnte ja ebenfalls beleidigt sein wegen den Unterstellungen... Aber ich bin ja nicht so verbohrt.

Wir reden in 2 Jahren nochmal. Ich hab schließlich etwas "Vorsprung".

Grüße Annette



Abkühlung



verschaffe ich mir im 5 Min. entfernten , solargewärmten Gemeindeschwimmbad mit Blick auf einen herrlichen Waldrand wo man am Abend manchmal sogar Rehe beobachten kann. Und falls das Wetter einmal nicht so toll sein sollte, oder gerade Winter ist, gehe ich in das ebenfalls 5 Min. entfernte Hallenbad mit Sauna in einem der beiden Hotels hier. Den Kontakt mit den Einheimischen gibt es immer gratis dazu. Wenn ich den Pool jeweils ganz für mich alleine haben will, geh ich frühmorgens schwimmen. Einen Schlüssel kann man sich beim Ortsvorsteher holen.

Die Kosten für den eigenen Pool hab ich also schon mal gespart und habe zusätzlich auch noch Unterhaltung. Ideal, wenn man meist alleine ist.

Mein neues Dach kann ich beim Heimkehren bewundern. Spätestens wenn ich durch die rosenumrankte Gartenpforte schreite bin ich zu Hause. Ich habe die Auswahl, mich Nachmittags auf's Bänkchen vor dem Haus zu setzen und ein Schwätzchen mit Vorbeigehenden zu halten, morgens auf der Ostseite zu frühstücken, abends auf der Westseite bei einem gepflegten Glas Wein mit den Nachbarn zu klönen.

Ich habe einen großen Gemüsegarten zur Selbstversorgung, einen alten Obstbaumbestand, viel Ziergarten, einen Brunnen und ein Backhaus. Dazu über 60 qm Hobbyraum, in dem ich meinen Neigungen nachgehen kann. Grobe Arbeiten können in der 30 qm großen Werkstatt erledigt werden. Auch meine Küche ist ein Tanzsaal und beihnahe könnte ich mir einen Kühlschrank sparen weil der Keller so herrlich kühl ist.

Wenn's drückt, stehen auch zwei moderne Toiletten und ein herrlich großes Bad zur Verfügung.

Liebe Annette, ich bin ganz gewiss nicht neidisch oder so was, denn ich werde hier das Paradies auf Erden haben. Eins, von dem ich schon als Kind geträumt habe. Davor steht noch ein ganzes Stück Arbeit und auch mancher Frust, die wir aber ganz bewußt auf uns nehmen. Immer in dem Bewußtsein, dass wir uns hier einen Traum verwirklichen.

Merkst Du was?



Oh weh!!!!



Man sollte den gessammten Schreibwechsel hier Löschen.
Wo bleibt der Verstand und der gegenseitige Respekt?

Auch ich wollte die alte Ziegeleindeckung meines Daches erhalten. Nun kommen schweren Herzens neue gleichwertige darauf, da es einfach zu aufwendig gewesen wäre. Die geretteten alten Ziegeln werde ich auch verkaufen, da es Leute gibt, welche gerade diese suchen. Sie zahlen gutes geld für alte Ziegeln auch wenn Sie sich neue Leisten könnten. Einfach Idealisten, wie viele hier in der Community. Die Worte von Annette, nimm es mir nicht für übel, schon etwas billig und primitiv.

Anstand und Respekt, das sind wir der Vergangenheit , der Zukunft und unseren Häuser, sammt alter Bausubstanz schuldig.

Nachdenkliche Grüße aus Thüringen


Alexander





Morgen,

@Ulrike
Ich habe keinem Neid unterstellt (oh Mann, was die Leute hier alles nichtvorhandene zwischen den Zeilen rauslesen...). Du hast davon angefangen, sinngemäß, dass ich alles neu machen würde (deswegen habe ich auf meine NEUEN Sachen verwiesen). Selber hast Du ja wohl auch NEUE Bäder.

Also lassen wirs wirklich, ich muss echt den Kopf schütteln, wie verbohrt hier manche sind. (so, und das sag ich jetzt mal). Wenn Du unter der Hitze oder Einsamkeit leidest, dann tuts mir Leid für Dich.

@Alexander
ja, finde ich auch. Es ist nur so, dass man sich wohl eher die alten "leisten können" muss, denn wie gesagt, ein neuer Ziegel kostet 30 cent, ein alter 50 - 70. Stellt sich nur die Frage, wer diesen Preis bezahlt. Bei Ebay werden 5 Stück für 1 Euro angeboten und keiner will sie kaufen. Auch wurscht. Ich bin halt persönlich der Meinung, es ist nicht fair, aus der "Liebhaberei" mancher noch richtig fettes Kapital zu schlagen (und das habe ich immer wieder versucht, hier rüber zu bringen). "Bescheuert" hab ich extra in Anführungszeichen geschrieben weil: sind wir nicht alle ein bisschen ..., wer ist so irre, sich ein Fachwerkhaus zu kaufen? - Ich zähle mich selbst dazu. Aber wie gesagt, manche sind hier so verbohrt, die fühlen sich deshalb angegriffen, das kann ich echt nicht verstehen. Soll man doch dazu stehen, ein bisschen verrückt zu sein. Was liegt mir dran, was die anderen von mir denken? - nur, weil ich mit Lehm um mich schmeiß? Dadrüber wird sich immer einer "aufregen" oder den Kopf schütteln, jo, was juckt mich das? Jedem das seine.

Also hört bitte auf, mich hier zu beschimpfen, ich habe "lediglich" zum Ausdruck bringen wollen, dass ich es nicht gut finde, wenn man aus den alten Baustoffen, wo andere froh wären, sie hätten sie, einfach deshahlb, um das alte noch zu bewahren, noch FETTES Kapital schlagen will. Was jetzt andere sich dazufantasiert haben...??? Aber ja ja, kratz mir ruhig die Augen aus... (WEIBER!!! *grrr*)

Grüße Annette



Ende...



Vielen Dank, Annette. Ich denke das reicht für meine erste Erfahrung in diesem Forum.

Ich dachte am Anfang, ich würde es vielleicht nicht richtig verstehen (Deutsch ist für mich eine Fremdsprache) was du schreibst,
aber es wurde mir während dem Ganzen klar, was du schreibst ist frech und verletzend.

Ich weiss auch gar nicht, wie es dazu gekommen ist.

Ich gratuliere, Du hast mittlerweile 13 Beiträge in meinem Thread, und nicht für einen Cent nützliche Info.

Hierzu ein Auszug aus den Forenregeln:
"Unerwünscht sind ständige Wiederholungen des gleichen Inhalts, Unfug sowie unsinnige Texte"

Ich bitte die anderen Menschen hier im Forum, sich nicht darauf einzulassen, diesen Eintrag zu beantworten.

Ich will nicht dafür zuständig sein, einen Thread hier geöffnet zu haben, worüber sich so viel Menschen aufregen.

Wir vergessen das alle, und treffen uns wieder auf freundlicher Ebene im nächsten Thread.

Trotzdem herzlichen Dank an alle für ihre Unterstützung.

Adam





Ich will mal was anmerken, was hier in der Diskussion völlig untergeht.


Alte Dachpfannen, die vielleicht schon 100 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben, sind bewährt, haben vielfach Sturm, Wetter und Temperaturwechseln standgehalten. Dass sie das weiterhin tun werden, davon ist sicher auszugehen. In diesem Sinne ist ihre Qualtiät häufig um einiges höher anzusetzen, als die von neuen Dachpfannen.
Das bedeutet aber auch, das man einen Dachdecker braucht, der sich darauf einlässt. Insbesondere bedeutet es, dass es wenig Sinn macht gebrauchte Dachpfannen zu decken, die aus ein ganz anderen Region kommen.

Das könnt ihr euch mal hinter die Ohren schreiben, anstatt pauschal den Leuten, welche alte Dachpfannen wiederverwenden Altbausentimentalismus, oder Freaktum zu unterstellen. :-) Einige davon wissen`s einfach besser.

Außerdem bin ich auch der Meinung, dass man bei der Altbausanierung eingesetzte neue Materialien durchaus sehen darf. Das halte ich für weitaus richtiger, als neue Materialien auf „alt“ zu trimmen.


Gruß

Außerdem ist Annette eine Nette. Normalerweise ;-)