Meldung aus dem Maschinenraum



Bagger

Teil 1 des Forenupdates ist eingespielt.

Teil 1:
Forenlisten und Beitragsanzeige

Teil 2:
Eingabemasken (am Wochenende)

Gruß
Hartmut
PS: Daumdrücken!


Ok, Kommentare sind erwünscht!



Spricht keiner mit mir? ;-(



Sprachlos, überwältigt, geschockt?

Ich wäre über eine Rückmeldung dankbar!

Gruß
Hartmut





:-)



Puh!



Ich dachte schon es geht nichts mehr ...



Daumendrück!!!!



Hab s zuerst gar nicht richtig gerafft,denk wo isset Forum?

Ist es jetzt besser,weiß ich noch nicht,anders ja;-)

Jaja ,ich weiß ,da reißt man sich den A.... auf und der User sagt is anders....Gewonheitspack;-)))))

Käpt n wir wissen das du es hinbekommst!

Grüße Martin



yes ,



dette macht man spass !
ziemlich grosses kino
noch übend vorm tablet
mit demütigen grüßen
jürgen kube



und..



fix auf einmal , boah !
jürgen kube



Ich mache jetzt erstmal Feierabend



Bin ferdich für heute.

Gruß
Hartmut
PS: Wäre schön, wenn ich morgen alles wieder so vorfinde. Macht nichts kaputt, isse neu!



wenn



ich ehrlich sein soll - alles zu weit auseinander. Wird bei der üblich Auflösung auch sehr klein. Dafür muß man lange rollen. Aber daran wird man sich gewöhnen können. Wir sind ja anpassungsfähig !

Aber - Systemabstimmung ? - Mein einer Beitrag hatte folgendes Aussehen:

"Bänder haben unsere Tischler auch für "unten" bei Oberlichtern mit Kämpfer und Kellerfenster verwendet, allerdings war die Form etwas anders - die Art und Weise des Einhängens aber die gleiche." ...



Scheints mir nur so



....oder ist es unübersichtlicher geworden ? Zuviel hier und da klicken , ich würd gern die alte Version behalten!



Brett vorm Kopf



Die Design-Umstellung ist gelungen und gibt dem Forum eine vorher nicht dagewesen Übersichtlichkeit. Nur der braune Balken im Hintergrund stört mich nach wie vor, weil er vor der Textebene geladen wird und mich bei jedem Seitenaufruf von neuem anspringt. Ich halte ihn unter ästhetischen Gesichtspunkten für verzichtbar.

Ein still und heimlich mitlesender kleiner Pälzer :-)



ich hätte mir



mehr Schrift gewünscht. Der Bildschirm ist mir für ein Forum mit viel zu wenig Text gefüllt.
Und ich hab hier 1600x1200. Wenn ich da an meine 900 Höhe aufm Laptop denke ....



bild 2



Hier ein weiteres Bild



CSS-Vorschlag



Meinem Vorredner möchte ich zustimmen und schlage folgende Änderungen im Stylesheet vor:

Zeile 512:
margin: 0 0px 3px;

Zeile 982:
padding: 15px 24px;

Zeile 934:
padding-top: 0;

Zeile 1899
margin: 0 0px 8px;

Zeile 1902:
margin-bottom: 0;

Zeile 1334:
margin: 0px 0px 24px;

Auch so blieben ausreichend Weißflächen erhalten.



Kleiner Pfälzer - grosse Hilfe



Hey kleiner, vielen Dank! Probiert, für gut befunden, umgesetzt. Wäre schön, wenn ich wüsste, wer hinter dem Nick steht. Gerne per eMail.

Gruß
Hartmut



Ich hatte...



...gar keinen Veränderungsbedarf, die Vorgängerversion finde ich übersichtlicher, sachlicher und informativer. Jetzt wird wenig Text über viel Schirm gezogen - und daß Werbeflächen auch noch zwischen den threads auftauchen - das, lieber Hartmut, ist einfach nur lästig.

Grüße

Thomas



CSS die Zweite



Hab’s gleich gesehen, dass noch etwas fehlt:

Zeile 562:
margin: 0px 0px 9px;

Zeile 961:
padding: 20px 32px 15px;

Zeile 982:
padding: 0px 24px;

Das ist mir wohl unterwegs verlorengegangen.

PS: Ich möchte mich hier nicht auch noch anmelden und schreiben (und Daten hinterlassen), die eher berufswichtigen technischen Foren fressen schon genug Zeit. Hier bin ich nur Laie, der vom Ausbau einer alten Scheune träumt – und vom Kleingeld, das man dafür braucht ;-) Wenn mir typografisch noch etwas auffällt, hebe ich den Finger.



Das kompakte



und übersichtliche der Vorgängerversion ist ne angenehme Sache für kleine Bildschirme, ich dachte zuerst ich bin im Archiv gelandet ;-)
Vielleicht bin ich zu sehr Gewohnheitstier, aber für mich bräuchts keiner wesentliche Änderungen des bisherigen.
Trotzdem n fettes Danke für das was Du hier so auf die Beine stellst...
Grüße aus Thüringen
Micha



also was ich in anderen Foren



praktischer finde, ist das die Thread in der Regel nach dem letzten Beitrag sortiert werden. Hier gibt es oft gut Beträge die aber im Nirwana verschwinden und deren fortsetzen meist sinnvoller wäre, als das ewige Neuerstellen der gleichen Frage, weil man ja sonst ja keine Antworten bekommt.
Nun trag ich hier wenig fachlich bei, bei Einigen könnte ich mir vorstellen das man schon Textkonserven hat die er hier einwirft. :D



Alle Achtung !!



Ein Wahnsinnsprojekt, "mal eben" so Alles umzustellen. Hut ab.
Zweierlei ist mir aufgefallen:
Die Antworten wären mir persönlich in umgekehrter Reihenfolge lieber, also die jüngsten Kommentare zuerst. Wenn ich mich da an einen meiner alten Freds erinnere, da hätt ich teilweise irre lang scrollen müssen um dann bein 111. Beitrag anzukommen.
Meine Augen sind schon etwas älter ;), daher etwas größeres Schriftfeld und dafür weniger Rand, bitte :)

Die Schnuppersuche find ich angenehm, mal sehn ob ich dann zukünftig noch schneller fündig werde.

Auch ich vermisse die früheren Mitgliederübersichten nach Regionen geordnet, es war einfach interesssanter ( und manchmal auch hilfreich) wenn man auch Privatpersonen im näheren Umfeld finden konnte. Geht ja vielleicht über eine Anfrage, die beim nächsten einloggen gestellt wird, ob man der Verwendung der Daten zustimmt, oder diese eben ablehnt.

Ansonsten : KLASSE
LG anna



Forum



Hallo Hartmut,
wie kann ich einen bereits abgespeicherten Forumsbeitrag ändern?
Gruß Georg



Beiträge können innerhalb 15min.



geändert werden. Da sollte eigentlich eine Anzeige sein, oder?

Danach kann nur noch meine Wenigkeit dran.

Gruß



Muß...



...die Änderungsmöglichkeit plötzlich so ein kleines Zeitfenster bekommen? Irgendwie unerfreulich, ohne daß es einen Sinn dafür zu geben scheint.

Grüße

Thomas



Liebe Anna, vielen Dank,



den Anderen natürlich auch.

Die Frage der Sortierungen werde ich durch persönliche Einstellungen lösen. Etwas Geduld bitte.

Lieber Thomas, Fachwerk.de und somit ich leben davon. Einige der Werber übrigens auch. Genau wie einige Mitglieder hier viele Aufträge über Fachwerk.de erhalten. Du darfst mir glauben, wenn ich behaupte, dass es hier ganz anders aussehen könnte. Wie du am Ende der Seite sehen kannst, werde ich sogar noch ein Sponsering einführen. Hoffen wir mal alle, dass es weiterhin genügend Werber und zusätzlich Sponsoren geben wird, da ansonsten hier bald gar nichts mehr steht.

Hartmut



Das Zeitfenster war schon immer so



Hat sich nichts dran geändert. Kann ich aber gern erhöhen. Wie lang braucht Ihr denn?



also ich kam



gleich nach dem Absenden nicht mehr ran.



Versuch macht kluch



Ok, ich prüfe das mal.

Sollte jetzt funktionieren. Wenn nicht, bitte nochmal melden.

Gruß
Hartmut



Änderungsmodus



Also nochmal, da hier in der Tat noch ein Problemchen war:

Beiträge können innerhalb von 15min. geändert werden. Im Gegensatz zu Thomas sehe ich schon einen Sinn darin, weil, sollten bereits Antworten Bezug auf den Beitrag nehmen, wäre es "unschön", wenn der Verfasser jederzeit den Beitrag ändern kann.

Gruß
Hartmut





Ich will das gewohnte Forum wieder Hartmut!
Gefällt mir überhaupt nicht so. Kenn mich nicht aus, find nix. Ohne altes Forum ist alles doof :-)



dann versuch



das noch einmal
aja jetzt geht es.
15 min sind für son Hektiker wie mich echt wenig.
Da bleiben ja alle Tippfehler der Nachwelt erhalten.



@fabig



Nutz die Zeit und spendiere dem Beitrag noch ein "ich". ;-)

Ansonsten hat es doch die letzten 10 Jahre auch gereicht. Ich weiß gar nicht, warum es jetzt so ein Problem ist.



Voher...



war der thread für mich noch tagelang offen, ich konnte an meiner Antwort am nächsten Tag noch feilen, und manche Spitze habe ich selbst rundgefeilt. Emotionen sollen auch bei fachwerk.de vorkommen :-)

Mitunter hab ich auch im Nachhinein Fachliches präzisiert, aus meinen Büchern überwiegend, Bilder später angehängt etc. Ich denke, es waren früher wenigstens 2 Tage Zeit, und das sollte auch so bleiben.

Zur Werbung: In einem laufenden Tread hat die meiner Meinung nach nichts zu suchen. Sicherlich lässt sich die Kommerzialisierung dieser "Community" auch augenverträglicher realisieren. Gibt's kenne technischen Möglichkeiten für den Nutzer, Werbung auszublenden?

Grüße

Thomas



So übernommen, gerade nochmal geprüft: Es waren 15min.



es sind 15min.. Daran hat sich nichts geändert. Möchtest Du den Quellcode prüfen?

Ergänzung:
Wir sprechen über Kommentare zu einer Forumsfrage. Die Ausnahme waren Lexikonbeiträge. Dort war kein Zeitfenster.



Glaub mir...



es gab den Tag danach, ich bin mir sicher.

Von Quellcodes verstehe ich nichts.

Thomas



Siehe Ergänzung



Dort ist die Ausnahme.



Ich hab...



nie wissentlich Lexikonbeiträge verfasst. Ich rede tatsächlich von Forumsbeiträgen.



Lassen wir es gut sein ...



Bringt doch nichts.



Neue Seite



Ich schließe mich diversen Vorredner an: das alte Design war um Längen besser und es gab für mich keinen Grund es zu ändern. Es ist alles unübersichtlicher und weniger intuitiv geworden.

Vielleicht kann Hartmut Stöpler ja mal kurz erklären, warum diese grundlegende Rundumerneuerung seines Erachtens notwendig gewesen ist. Ich nehme nicht an, das eine neuzeitliche Befindlichkeitsstörung mit dem Namen "Neomanie" (Neuerungssucht) daran schuld ist. Dinge sollten dann geändert werden, wenn die alte Form unbefriedigend oder tatsächlich nachteilig geworden ist und die neue Form deutliche Vorteile bringt. Beides kann ich nicht erkennen. Ich würde es begrüssen, wenn die Seite wieder die alte Form zurückbekommen würde. Über die Werbung will ich mich nicht auslassen, wenn sie zur Fianzierung er Seite beiträgt. Einige der beworbenen Produkte oder Dienstleistungen finde ich allerdings eher dubios, z.B. alles rund um das Thema "Mauerwerkstrockenlegung"



Große Umstellung ...



Aber mit der Zeit werden wir uns daran gewöhnen können.
Ich muss mich selbst auch noch orientieren, was wo wie zu finden ist.

Grundsätzlich erscheint mir zu wenig Text zu den angerissenen Komentaren und Beiträgen.

Ich würde also schon drauf achten, dass der Textinhalt in der Ansicht Priorität hat.

Die Änderungszeit sollte bitte erhöht werden - da stimme ich Thomas zu. Nicht gerade zwei Tage - aber gerne wenigstens eine Stunde. Der Count-Down "noch ...x-Minuten" erzeugt hudeligen Stress.

Sehr schnell wird man mal unterbrochen - fällt einem noch ein Rechtschreibfehler auf, etc. Qualität braucht Zeit zum Schreiben. Wir wollen doch nicht nur gediegen bauen ...

Klar, dass Du das Format auch auf Smartphones auslegst - oder?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



neue Seite ?


große Seite ohne viel Inhalt - gefällt mir nicht !!

Ich habe nun ein paar Stunden mehr Zeit gehabt, mich damit zu beschäftigen. Bei meiner (bei Anderen kann es anders aussehen!) Bildschirmauflösung habe ich einen fast leeren Bildschirm mit kleiner Schrift, viel weiße Seite und viel zu rollen. (Siehe Bild) Außerdem hatte ich bei einer Umfrage vor mOnaten schon mal gebeten, die letzten Beiträge oben anzuzeigen - und natürlich dann auch die Funktion für Antwort schreiben. Soooo macht es keinen Spaß, hier noch zu lesen !!! Ich wäre auch für die alte Gestaltung - zumindest optisch.



außerdem



sollt es eine Sicherheit geben, daß Fragen - wie ich eben im Forum gesehen habe - nicht mehrfach gestellt werden (Ursache - Schwerpunktthema?)



Das Forum ist auf einem guten Weg



Seit ein paar Wochen lese ich hier mit. Ich komme aus dem grafischen Gewerbe, weiß also, wovon ich im folgenden rede. ;-)

Mein erster Eindruck vor Wochen: Gruselgrafik. Mein zweiter Eindruck: Schreckliche Navigation, Typografie, also bewusster Umgang mit Schrift, praktisch nicht vorhanden. Nun gut, es geht um Fachwerk, nicht um Grafik, ich werde mich daran gewöhnen. Das hat funktioniert, habe meine Scheuklappen aufgezogen und mich auf die Inhalte konzentriert.

Nun die Umstellung. Ganz klar – das ist jetzt fast zeitgemäß. Fast. Die Flexibilität für unterschiedliche Bildschirmgrößen bzw. Gerätetypen lässt zu wünschen übrig, ich weiß aber, die ist wirklich nur mit extrem viel Aufwand herzustellen. Deshalb würde ich sie hier auch nicht erwarten. Viele Randabstände wurde gestern schon auf ein erträgliches Maß reduziert (um die Änderungen zu sehen, muss man die Seite einmal explizit neu laden), die Schrift auch ein bisschen vergrößert. So weit, so gut.

Navigation ist noch in der Mache, okay, das ist nicht meine Seite, insofern nehme ich sie, wie sie ist. Der Umgang mit Bildern ist gewöhnungsbedürftig, praktisch fände ich es, würden die Bilder im Forum (noch) kleiner dargestellt und dafür bei einem Klick direkt vergrößert eingeblendet, während der Hintergrund sich verdunkelt, Stichwort Light-Box.

Beim Schreiben bzw. beim Abschicken vermisse ich eine Vorschau. Ich gehe davon aus, dass das Forum eine Eigenkreation ist? Okay, dann ist eine Vorschau auch nicht einfach mal so programmiert. Möchte ich einen Beitrag absenden, muss ich auf „Antwort speichern“ klicken. Das widerspricht jeglicher Konvention im Internet. Es wird nicht gespeichert, es wird „gesendet“ oder „abgeschickt“. Mein Vorschlag: Beitrag absenden. Gespeichert wir auf der eigenen Festplatte.

Die Zeit für Korrekturen ist mit 15 Minuten viel zu kurz. Wie oft fallen erst nach Stunden eigene Rechtschreib- und andere Fehler auf oder Ergänzungen kommen einem in den Sinn, während man gerade seelenruhig auf der Toilette sitzt. ;-) In meinem wichtigsten Forum gibt es gar keine Zeitbeschränkung und das funktioniert auch. Okay, bei schnellen Antworten kommt es zuweilen vor, dass der Fragesteller seine Informationen/Frage noch einmal abändert und die Antwort leicht daneben liegen kann, doch meist enden solche Missverständnisse in mehr oder weniger lautem Gelächter. Niemand im Forum möchte diese Korrekturmöglichkeit abgeschafft haben. Während in einem anderen Forum ständig der Wunsch nach der nicht vorhandenen Bearbeitungsfunkion diskutiert wird. Wie auch hier. Mein Vorschlag: Bearbeitungszeit 24 Stunden. Ich bin mir sicher, das funktioniert und niemand beklagt sich.

So das reicht fürs erste. Frühstück ruft.

Herzliche Grüße aus der Pfalz



Die beste Änderung …



… habe ich glatt vergessen:

Die im Betrag oben in einer Zeile zusammen gefassten persönlichen Daten. Damit hat man sofort im Blick, wer geschrieben hat und wann (Zeitstempel wäre auch nicht schlecht). Vorher standen die Daten unten rechtsbündig, ein „Überfliegen“ des Textes auf der Suche nach einem bestimmten Schreiber war mehr als mühselig.



ungewohnt und unübersichtlich



Hallo Hartmut,
ich halte es mit Thomas Böhme. Es ist breiter auf dem Bildschirm verteilt, also weniger Inhalt pro Sichtfenster. Die Navigation und das "Antwortenkästchen" sind gut versteckt. Sicherlich ist das auch eine Gewöhnungfrage. Mir hat das alte Format wesentlich besser gefallen. Liebe Grüße Dein Uli



Forumsansicht



Da reden wir hier im Forum immer, daß die Optik alter Häuser erhalten bleiben soll und dann schlägt man den Stuck ab, reißt die Simse runter und pappt auf allem Styropor und Kunstharzputz drauf....


Altes bewahren und Altes erhalten... das gilt doch auch für unser Forum!!!!



ICH WILL DIE ALTE ANSICHT WIEDER.....



Andreas


Auf dem Bild fehlt mein Haus und mein Grund....



"Antwortenkästchen" sind gut versteckt, hm



Da schauen wir nochmal zurück und betrachten uns auf einem großen Monitor die alte Forenansicht.

Dort finden wir ganz rechts unten einen kleinen Link [Antwort schreiben]



Nun betrachten wir uns die neue Forenansicht und das Antwortkästchen


Nun betrachten wir uns die neue Forenansicht und das Antwortkästchen

Gleiche Auflösung, gleicher Beitrag. Nun die Preisfrage:

Wo war das Antwortkästchen besser versteckt?

Dem aufmerksamen Lesen mögen auch die anderen beiden Links "[nach oben]" und "[zurück zum Forum]" auffallen. Welche sieht man besser? Welche sind intuitiver?

Da ist nichts weg, sondern alles da, nur größer. Und Ihr wollt mir erzählen, sie wäre jetzt versteckt?

Kann es sein, dass hier der "Röhrende Hirsch" aus dem Wald guckt?



Eine neue Frage stellen


Eine neue Frage stellen

Im alten Forum fanden in der Tat einige nicht den Punkt, wo sie eine neue Frage stellen können. Betrachten wir uns das alte Layout, wird klar, warum. Es war wie Ostereier suchen. Zwischen 1Mio. Menüpunkten gab es auch diese zwei Links.



Neue Frage, neues Layout


Neue Frage, neues Layout

Ein großer Button, nicht zu übersehen. Auf jedem Rechner, jedem Tablet, ja sogar auf dem Smartphone noch auszumachen.

Unübersichtlich? Leute, lehnt euch mal zurück und betrachtet die beiden Layout und dann schreibt nochmal, das Neue wäre unübersichtlicher als das Alte.



Altes bewahren und Altes erhalten... das gilt doch auch für unser Forum!



Nö, ganz und gar nicht. Wir haben nicht mehr 2003. Heute sind die Spielregeln im Internet andere als noch vor 10 Jahren oder auch nur vor 2 Jahren.

Es ist nicht nur die Optik, es ist die pure Notwendigkeit, sich den neuen Spielregeln der Suchmaschinen und der Nutzer anzupassen. Ich könnte jetzt hier einen Aufsatz schreiben, wo die Unterschiede liegen, sowohl beim User, wie auch den Suchmaschinen oder aber auch gern dem "Wettbewerb". Werde ich aber nicht tun. Ich würde hier manchem mächtig auf die Füße treten, wenn ich meine Meinung zu einigen "Trends" oder Aktivitäten äußern würde.

Worauf ich hinaus will, Andreas, ist, dass der Fluß "Internet" Fachwerk.de an den Fundamenten gekratzt hat. Und wenn Fachwerk.de nicht bald so aussehen soll, wie deine "alte Mühle", dann muss das Fundament ertüchtigt werden. Wie alt auch immer es war.



Wir wollen unseren alten KAISER WILHELM wiederhaben



http://www.myvideo.de/watch/7068298/Wir_wollen_unseren_alten_KAISER_WILHELM_wiederhaben

;-)



Altes bewahren



Hartmut


Es ist ja nicht so, daß das neue "Layout" (sch...verf....tes ENGLISCH) unbedingt schlecht ist. Aber MIR persönlich ist es einfach zu "glatt", zu "neu", unpassend zu einem "Fachwerk.de". Ich hätte mir gewünscht, daß das alte Forum einfach angepasst aufgefrischt wird. Du selbst hast ja einige Punkte selbst verglichen.


Was ich mir noch wünschen würde (positive Erfahrungen aus div anderen Foren), ist das vorreihen der Beiträge, auf denen neue Antworten geschrieben wurden. Sprich: wenn vor 3 Wochen ein Beitrag geschrieben wurde und heute wird nochmals drauf geantwortet, steht er wieder vorne an.

>>>>> (Bild) ausgegrabenes äußeres Fundamentlager vom Mühlrad >>>>>>>



Andreas



Lasset uns am Alten ,so gut es ist,halten



Anscheinend ist es nicht mehr gut...

Hier wurde die Frage nach dem Warum? gestellt,ich für meinen Teil habe jetzt die Transparenz ,das Hartmut das macht weil sonst die Werber abspringen und das hier nicht mehr zu finanzieren wäre.
Mir war auch nicht klar(zumindest habe ich es so verstanden)das hartmut mit diesem Forum auch sein Bröttchen verdient.
Also wat ? Jetzt sitzen nen paar Knöppe ,Hebel und Schalter wo anders,Alternative wäre alles bleibt wie es war und das Forum geht den Bach runter.
Klar tu ich mich hier schwerer ,wie im alten Forum,was mir aber zeigt ,es ist ständig alles in Veränderung und wenn ich mich dagegen sperre,bin ich halt unflexibel und bleib auf der Strecke.
Und da schafft der Hartmut neues auf altem Grund!

Grüße Martin



Wenn man schon…



… vom Anpassen an moderne Anforderungen spricht, dann gehören dazu doch Basics wie getrennte Versionen für normalen PC und Smartphobe/Tablet. Oder eine Adaption für die Forensoftware Tapatalk o.ä.

Ich habe mich inzwischen (zwangsweise) daran gewöhnt, dass alle möglichen Portale von der gewohnten und bewährten Übersichtlichkeit mit relativ kleinteiliger Anordnung der Menüs und Felder zum reduzierten "LEGO-DUPLO-LOOK" gewchselt haben und dies wegen der modernen Zeiten als alternativlos verkauft wird.

Nicht, dass ich etwas gegen Modernisierung und Anpassung von Forensoftware oder anderen Benutzerschnittstellen hätte, aber seit einigen Jahren sind alle diese Änderungen nicht mehr Prinzipien der Benutzerfreundlichkeit, der Ergonomie geschuldet, sondern fast ausschließlich der kommerziellen Zusatznutzung, dabei ließen sich beide Kriterien auch locker kombinieren, aber leider wird auf einstmals wichtige Punkte wie "information graphics", auf schlüssiges Layout, auf optimierte Adaption etc. kein Wert mehr gelegt.

Es gibt grundsätzliche Layoutregeln, die nicht einfach so aufgestellt wurden, sondern sich aus erforschten menschlichen Grundzügen der Text-/Bild-Adaption ergeben. Diese Regeln wurden im Print- und Weblayout viele Jahre erfolgreich angewandt der Lesefluss, der optische Gesamteindruck, die Orientierung, alles wurde von den Usern als angenehm empfunden, es hätte auf ewig so weitergehen können, wenn da nicht der Zwang zur Werbung und zu diversen Metaverweisen aufgekommen wäre.

Das hat übrigens auch nur wenig mit Geschmacksache zu tun, was die Orientierung anbelangt, ist der menschliche Geist erstaunlich homogen aufgebaut, bei aller sonstiger Individualität.

Typische Headlineschriften (wie im Akzidenzsatz) plötzlich im Fließtext strengen an, genau wie umgekehrt, genau wie ein Missverhältnis zwischen fetten Schriftschnitten und deren Bedeutung im Text oder als Menükopf.

Geübte Leser/innen werden genervt sein, wenn sie trotz der heutugen hohen Auflösung der Monitore ständig weiterscrollen müssen, da durch den "LEGO-DUPLO-LOOK" nicht nur die Buchstabeben viel zu groß sind, sondern die Weißräume rundherum sinnloserweise erst recht viel zu groß, oft geradezu unproportional groß.

Aber wie ich ja eingangs schrieb, das machen sie inzwischen alle so, man musste sich zwangsweise dran gewöhnen. Ein sorgsam ausgetüfteltes und bewährtes Webdesign, welches das Auge auf Anhieb erfreut, was wie ein gutes Werkzeug, das wegen seiner Ergonomie gut in der Hand liegt, richtig Spaß macht, muss man inzwischen mit der Lupe suchen, nicht nur im Web, sondern auch bei Büchern, Zeit- und nicht zuletzt Werbeschriften.



Nur indirekt richtig, Martin



Letztlich geht es immer um die Frage, werde ich bei Google gefunden. Mit allen daraus resultierenden Konsequenzen. Aber das ist jetzt wirklich ein weites Feld. Nur das neue Layout spielt dabei ein grosse Rolle.

Davon unabhängig, ist das neue Layout einfach besser.



@DeMeinweg



Und das alts Layout entsprach dem Ideal? Oder war das jetzt einfach mal so runtergeschrieben?



Und



weil es eine große Rolle spielt,soviel hab ich ja verstanden;-) nehme ich es hin!
Dat du dat nich machst um uns zu ärgern is mir klar!

ob das Ausgelegte besser ist kann ich(noch) nicht beurteilen.

Ich habe hier schon eine menge Hilfe bekommen ,konnte auch manchmal selber helfen und bin froh das es das Forum in welcher Form auch immer gibt!

Danke und grüße Martin

Tastatur noch immer nicht ausgepustet....



Früher war alles leichter und schöner



Vor fünf Jahren war es im Vergleich zu heute sehr viel einfacher, auf den üblichen Bildschirmgrößen ausgetüftelte Gestaltungen zu zeigen. Seitdem haben sich die Anforderung in Größe und Auflösung vervielfacht.

Vor einigen Monaten war ich an der Neugestaltung eines großen Forums beteiligt. Eine wahnsinns Arbeit war das. Im Gegensatz zu einer Website hat man es bei einem Forum auch gleich noch mit einem Heer von Kritikern zu tun. Siehe hier. ;-) Jeder weiß was. Jeder möchte seine Lieblingsfarben einbringen. Jeder möchte an einer anderen Stelle einen Knopf haben. Und überhaupt, es sollte alles so bleiben, wie es war. Es hat doch fünfzehn Jahre sooo gut funktioniert …

Das ist alles nicht so einfach. An Design-Änderungen sind schon ganze langjährige Communities zerbrochen, das habe ich gerade kürzlich in einem kanadischen Forum als passiver Mitleser erlebt. Es gab eine technische und gestalterische Umstellung und in der Folge tagelange starke Funktionseinschränkungen. Was war das Ergebnis? 95 Prozent der Teilnehmer zog binnen eines Tages auf eine andere Plattform.

Das neue Design finde ich grundsätzlich in Ordnung. Potential für Verbesserungen ist sicher noch da. Aber das muss doch nicht auf den Knien abgebrochen werden, zumal die Funktion ja nicht eingeschränkt ist. Ich denke, mit dem jetzigen Unterbau kann man gut leben und das Forum beständig weiter entwickeln. Weiter entwickeln ich gaaanz kleinen Schritten – um niemanden zu erschrecken. ;-)

Herzliche Grüße aus der Pfalz



"… Oder war das jetzt einfach mal so runtergeschrieben? … "



Das ist genau die Art von Entgegnung bzw. von Beschäftigung mit dem Thema, die ich mit meinem Beitrag kritisieren wollte: Patzig und ignorant. Das neue Layout ist alternativlos, basta!

Wie ich ja schrieb, bin ich Veränderungen durchaus aufgeschlossen, es kommt nur darauf an, warum und inwiefern geändert wird. Das alte Layout bzw. den logischen Seitenaufbau dieses Forums habe ich in früheren Zeiten oft genug wegen seiner relativen Unübersichtlichkeit kritisiert, dafür bin ich teilweise heftig von den strikten Befürwortern angegangen worden. Inzwischen hatte ich mich daran gewöhnt, viele Gimmicks, auf die andere Foren scheinbar nicht verzichten wollen, fehlten. Das fand ich sogar gut, denn ich habe beispielsweise wenig Lust, Beiträge in ständig wechselnden Schriftarten, Schriftgrößen und Farben und womöglich mit garniert mit Blümchensmileys und blinkenden und flackernden GIFs zu lesen.

Bis vor kurzem gab es für die meisten Internetforen bestimmte Basissoftware (z.B. vBulletin), die sehr verbreitet war und abgesehen von optischen Gestaltungs- und Anpassungsmöglichkeiten wegen der einheitlichen Benutzerführung die Orientierung in unterschiedlichen Foren ziemlich vereinfachte. Ich will solche Produkte nicht über den grünen Klee loben, aber es fördert nun mal das Zurechtfinden, wenn der Aufbau nach gewissen Richtlinien erfolgt. Eigentlich ist es ja mit den meisten Betriebssystemen und kommerzieller Anwendungssoftware kaum anders: Vereinheitlichte Tastaturkommandos und Menüanordnungen.
Das muss keine Regel sein, natürlich kann man auch seinen eigenen Sonderweg gehen, ich habe viel Respekt davor, aber man läuft halt Gefahr, dass so ein ungewohntes Konzept "zu gut" für die User ist, dass sie halt überwiegend 08/15-Hausmannskost gewohnt sind, sich damit zurechtfinden und bei Abweichungen irritiert sind.

Ich finde, wer die Antworten nicht hören mag, sollte erst gar keine Fragen stellen. Warum auch? Als Forenbesitzer bzw. Betreiber ist man doch sein eigener Herr und kann sowieso nicht auf jeden einzelnen Wunsch eingehen. Warum also sollte man manchen Usern falsche Hoffnungen machen, dass sie in eine Art demokratische Entscheidung einbezogen werden? Wenn ich Layouts oder Entwürfe dem Kunden vorstelle, diskutiere ich auch nicht darüber. Bestenfalls gebe ich ein paar Erklärungen dazu ab, damit der Kunde einsieht, dass die Sache schlüssig und in sich stimmig ist. Das funktioniert bestens! Alles andere bringt nur Verdruss!



Letztes



jahr hat "mein" Baustoffhändler seinen Laden umgestrickt,drei Tage geschlossen ,völlig neue Wand und Deckengestaltung,neue Regalsysteme,neue Displays ,neuer Verkaufsthekenbereich,keine Einzelkasse mehr ,Sortiment erweitert,manches gab s auch nicht mehr und nix stand mehr am alten Platz,sogar neue Verkäufer,völlig fremde Menschen eingestellt,selbst die Schüttgüterboxen wurden vertauscht,Mineral liegt jetzt rechts...

Ich Kauf da immer noch ein!



Suchmaschinenoptimierung ...



... scheint ja das Gebot der Stunde zu sein oder die Möglichkeit, Smartphones mit dem neuen Gestaltungsformat bespielen zu können und natürlich vermehrt Optionen zu bieten, Werbung plazieren zu können etc.etc.etc.

Kann ja durchaus sein, das "fachwerk.de" mittlerweile kein Hobbyprojekt eines fachwerkbegeisterten IT-lers mehr ist -wenn es das denn jemals gewesen ist-, sondern eine kommerzielle Netzplattform, die durch den Nachweis einer hohen Nutzerfrequenz möglichst finanzstarke Investoren zu einem Werbebanner animieren soll.

"fachwerk.de" lebt aber auch von den Nutzern, die eine Frage einstellen und den Architekten, den Ingenieuren, den Handwerkern und den sanierungserprobten Fachwerkhausbesitzern, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in dieses Forum einbringen.

Mich irritiert die neue Gestaltung bis hin zur Ablehnung. Sie ist mir zu neutral, zu unpersönlich, zu abstrakt, zu nichtssagend. Die alte Version war intuitiver, optisch einladender und persönlicher gehalten.

Ob sich die neue Gestaltung wirklich bewährt oder ob der Schuss nach hinten losgeht, wird die Bilanz der Nutzerbeteiligung zeigen. "fachwerk.de" war bisher von allen Internetforen, die ich kennengelernt habe zu diesem Thema, das interessanteste und auch ergiebigste. Es bot bisher schnelle, zahlreiche und meist auch fundierte Antworten. Mal sehen., ob das auch so bleibt. Mir ist der Spass an der Seite jedenfalls erst mal ziemlich vergällt worden.



Ähm



Will Pickartz


Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können....

Dazu muß man aber noch bemerken, daß im Internet Veränderungen oft irreparabel sind...

Siehe zB MSN-Chat.... 1999 der große Kracher und 2003 gestorben. Vielen Singlebörsen traf über kurz oder lang das selbe Schicksal...

Der User verzeiht selten Änderungen oder Fehler...
Auch das Fratzenbuch hat Konkurrenz bekommen und schleudert ordentlich... zu Tode erneuert....



Andreas


Andreas



eine



kleine Bitte: Im Forum die Seitennavigation farblich unterlegen, der "Schatten" ist kaum zu erkennen - wir haben auch ältere Mitglieder :-)



@Olaf



Ist mir schon aufgefallen. Kommt auf die Liste.



Locker bleiben



Hartmut


Bleib locker. Ich bin schon so viele Jahre dabei und das nicht wegen dem Layout...
Ich werd auch weiter dabei bleiben, trotz des Layouts...


Sicher wird es Kritik wegen des Layouts geben. Wichtig ist allerdings, nicht in der Schmollecke zu verschwinden oder das Trotzböckchen zu füttern, sondern Kritik aufzunehmen und in Anregungen umzuwandeln und diese Anregungen umzusetzen.
Du hast eine (gute) Idee und andere Mitglieder als NUTZER! Verbesserungsvorschläge. Nicht auf die Nutzer zu hören endet oft im Desaster. Denn Du kannst noch ein so gutes Forum aufbauen, wenn sich die Nutzer abwenden, weil Dein "Baby" nicht nutzbar ist, nutzt Dir das Forum nix mehr.


Ich würd mich nicht so auf den Datenkraken konzentrieren. Wenn ich dieses Sammelmonster nutze, bekomme ich nicht nur Links zum Fachwerk.de sondern auch unerwünschte Werbung auf Grund der Suche dort. Und deshalb nutze ich auch intensiv Alternativen. Und auch die finden Fachwerk.de, unabhängig davon, ob altes oder neues Layout.

Die Inhalte sind entscheidend, nicht das Aussehen. Und da macht Fachwerk de allen was vor....



Andreas



Nur der Wandel ist beständig ...



@ Hartmut Stöpler: ich bin keineswegs verbittert, sondern nachhaltig irritiert, weil die neue Form der Gestaltung für mich keinerlei Vorteile gegenüber der alten bietet.

Und ich bleibe bei meiner Behauptung, das das Neue besser sein muß als das Alte, um den ganzen Aufwand an Umstellung und Neugewöhnung zu rechtfertigen. Den Nutzen kann ich hier nicht sehen. Vielleicht liegt er ja auf diversen Sub-Ebenen der Quellcode-Seitenstruktur oder wie man das auch immer bezeichnen mag (ich bin kein Informatiker). Das ist aber nicht die Ebene der Nutzer.

Ich gebe Ihnen recht, das "fachwerk.de" von allen vergleichbaren Seiten die aktivste und die interessanteste ist. Deswegen komme ich auch täglich hierher und gehe nicht auf die Seite des IGB oder anderere Derivate, weil sich dort einfach nichts tut.

Aber dieses Layout ist ein Verschlechterung, die m.E. nicht nur langjährige Nutzer abschreckt.



@ Hartmut



Auch ich habe mich erstmal erschrocken, als Ich heute mal wieder hier reingeschaut habe. War schon länger nicht mehr hier und bin dann gleich in diesem Thread gelandet :-).
Bin ja auch ein Gewohnheitstier, die deutlich schmalere Darstellung ist mir sofort ins Auge gesprungen... Ups...
Muss man sich dran gewöhnen. So ging es mir 2002 bei der Umstellung auch...
Nachdem der erste Schock überwunden war Funktionen, Profil und Händling der Navigation überprüft. Es funktioniert noch! Vieles ist neu. Vieles ist auch übersichtlicher. Total genial finde ich das "Inhaltsverzeichnis" zu Beginn der Frage. War und ist sicher noch ein haufen Arbeit bis alles fertig ist. Hartmut, mach weiter so! Alle 10 Jahre kann man so eine Umstellung schon vertragen :-)


Grüße
Mathias



Moin Hartmut, meinen Senf gibt es auch mal dazu, der erste Kaffee steht bereit...



Die etwas geänderte Funktionalität durch anders angeordnete und strukturierte Buttons wird ziemlich schnell erlernt werden können und dann genauso intuitiv ablaufen wie mit dem bisherigen Layout. Und blinkende Smileys und flackernde gif's braucht kein Mensch.

Für ein paar Kleinigkeiten hätte ich Verbesserungsvorschläge oder Anregungen:
- Die "aktuellen Kommentare" auf vier zu beschränken halte ich für zu gering
- Bei den "aktuellen Kommentaren" fehlt der Bezug auf die Frage und den Verfasser (evtl. noch die Uhrzeit)
- Ähnlich beim "Inhaltsverzeichnis", dort fehlt mir ebenfalls der Verfasser und eine Datums-/Zeitangabe. Somit lässt sich nicht direkt Bezug zur Aktualität herstellen

Vielleicht lässt sich das denn doch mit einer kleineren Schrift lösen, es ist ja immerhin eine Art Zusammenfassung und damit hierarchisch untergeordnet. Ich komme mit meinen 1,5 Dioptrien ganz gut auf dem Läppie mit 1280x800 klar.

MfG,
SH



Schöne Geschichte aus dem Zeitungsleben



Bei der letzten Umgestaltung unserer Tageszeitung schrieb ein Mann einen Leserbrief und beklagte sich bitter, wie unübersichtlich und schwer zu lesen die Zeitung geworden ist.
Aber wir leben in Zeiten des Computers und grenzenloser Speicherkapazität! Der Redakteur fand vom gleichen Schreiber einen Leserbrief, den er 18 Jahre zuvor anlässlich der damaligen Layout-Änderungen schrieb. Jetzt kommt’s: Damals schrieb er fast wortwörtlich das Gleiche. Der Redakteur musste lachen.



Moin Hartmut,



nach etlichen verworfenen Bleiwüsten, versuch' ich's mal mit ner Skizze (meine grafischen Qualitäten am Sonntag morgen bitte mal liebevoll rausfiltern):

Wenn du schon dabei bist, dann synchronisier' doch gleich icon und Startseite und mach' eine richtige Marke mit optischem Wiedererkennungseffekt draus, sach' ich.

Ich möchte auf einer Internetseite ohne grosses scrollen und rumsuchen da hinkommen, wo ich hin will. Dann vertiefe ich mich auch gern. Also ganz im klassischen Zeitungsstil: Überschrift, kurzer Abriss, Details - damit man auch querlesen kann. Das fällt mir beim neuen Design noch schwer.

Gäb's beim Forum da nicht eine "mouse-over" Option? Also nur die Überschriften der Fragen mit Anzahl der Antworten und wenn man mit der Maus draufgeht kommt die ganze Frage in gross?

Mich stört beim jetzigen Aufbau der Startseite auch die Reihenfolge. Da gehört für mich ganz klar das Forum obenan als Dreh- und Angelpunkt von fachwerk.de hin. Ich gehe davon aus, dass die absolute Mehrheit der user darüber auf die Seite kommt, oder liege ich da falsch?

Der Button "Forumsübersicht" ist irreführend - wir haben hier nur ein Forum und er führt einen zum Schlagwortindex - ich würde ihn dann auch so nennen.

Na, und die Mauer-Entfeuchtungs-Werbung.....da juckt's mich dann doch meinen ad-blocker wieder reinzumachen......kannst du den Jungs da keine "no-go-Liste" rüberreichen?

Insgesamt finde ich das neue Design aber gelungen und zeitgemäss - weiter so!

Grüsse, Boris



war gestern nicht mal kurz etwas anders?



Ich war der Meinung das gestern die Sortierung geändert wurde?
Jetzt wieder der alte Stand?
Schade!



@fabig



Kommt als persönliche Einstellung wieder. Generell würde es dazu führen, das neue Fragen zu schnell nach hinten verschwinden. Geduld.



Nicht ganz falsch, aber erklärt einiges



Wenn Fachwerk.de nur ein Forum wäre, dann wäre hier was falsch gelaufen. Aber bei meinen Überlegungen, ob der Reaktionen hier, wurde mir klar, dass vermutlich viele gar nicht mitbekommen haben, das das Forum und das Branchenbuch die letzten zwei Bastionen des alten Layouts waren (sind). Der Rest ist zum Teil seit Monaten umgestellt. Nun gut ...

>Der Button "Forumsübersicht" ist irreführend - wir haben hier nur ein Forum und er führt einen zum Schlagwortindex - ich würde ihn dann auch so nennen.

Nö, denn wie Anfangs diskutiert, soll sich das ja noch ändern. Jetzt hast Du Recht, aber alles im Fluss.

Nun zum Forum, natürlich ist es der Schwerpunkt der Seitenabrufe, aber nicht so dominant - und soll es auch nicht werden -, dass der Rest sich dahinter verstecken muß. Dann könnte ich hier in der Tat einfach ein null-acht-fünfzehn Forensystem einspielen und gut ist.

Der Marktplatz bestimmt immer die Besucherströme. Es werden dort auch noch viele Dinge in nächster Zeit geschehen. Fachwerk.de war nie und wird auch nie nur ein Forum sein. Zum Fachwerkhaus gehört mehr, und das soll hier auch abgebildet werden. Aber wie Du siehst, jeder hat auf Fachwerk.de seine Sicht. Das Ganze ist aber vielmehr. Das wird auch der Grund sein, warum meine Perspektive mit der von euch auseinandergeht. Ihr seht nur das Forum, aber das ist und war nie 100% Fachwerk.de.



Moin Hartmut,



dann doch mal Butter bei die Fische:

Da du der einzige bist, der hier den Überblick hat, sei doch mal so gut und gib mal einen kurzen Abriss über Nutzung der einzelnen fachwerk.de-Seiten, Suchmaschinen-Notwendigkeiten, Kosten, Werbung etc. und deine Perspektiven.

Was ist denn nun die Mutter der Gedanken, also das was dich antreibt?

Ich habe hier tatsächlich nur die Forums- und Wissen-DB -Brille auf, der Rest ist mir relativ latte....

In die news z.B. hab' ich auf deinen Zuruf letztens zum ersten mal reingeguckt - kann man wegen mir ersatzlos streichen.

Das mit der Fördermitgliedschaft und Unterstützung z.B. durch amazon-Käufe über fachwerk.de war mir bisher auch entgangen - solche Modelle finde ich aber grundsätzlich gut, sowas darf gern prominenter erscheinen - mir wären allerdings andere Kooperationspartner lieber.

Ich hätte z.B gar kein Problem damit, wenn fachwerk.de sich in 10 jahren zu DER Verkaufsplattform für FW-Immobilien mausert und du dadurch ein gutes Auskommen hast.
Genauso gehört eine über PLZ auffindbare Hersteller- und Händlerseite für mich zum "Service" dazu.

Ich hätte dann auch lieber solche Werbung, als animierte Gif's im Forum.

Gruss, Boris



Fachwerk.de - Ist und Soll in 5 Jahren ...



Das kann ich hier nicht in aller Breite ausführen. Möglicherweise in einem geschützen Bereich. Wer Interesse hat, soll sich per eMail bei mir melden, mit Link auf das Profil und Klarnnamen.



Hallo Hartmut



Sebastitians Anregung mit den aktuellen Kommentaren find ich gut,es wär schon blöd wenn das so bleiben würde,alle Kommentare durchklicken zu müssen um den Bezug zur Frage und des Schreibers zu entdecken.
Aber ist ja alles noch in der Mache....

Grüße Martin



Alles ist im Fluss......



irgendwie sind bei fast jedem meiner Besuche zur Zeit kleine Veränderungen festzustellen......Fördert die Aufmerksamkeit und stärkt den Grips...

Dass die aktuellen Kommentare nun Datum, Fred und weitere Infos enthalten, macht das Wiederauffinden und Zuordnen definitv einfacher. Kommt dort dann auch die Verknüpfung wieder *weitere Kommentare anzeigen * ?

Eine Funktion würde die aktive Teilnahme am Forum vereinfachen:
In einem anderen netten Tierforum :) gibt es eine Suchmöglichkeit nach den neuesten Beiträgen nach dem letzten Besuch, ungelesenen Beiträgen der letzten 24 Stunden oder eben einer Detailsuche. Diese Suchfunktion führt einen übersichtlich zu den Beiträgen von neu zu älter und würde hier ein aktives Forumsleben erleichtern.
Parallel kann man auch eine Startseite nach Themengebieten sortiert aufrufen und dort genau nach bestimmten Untergruppen suchen...
Dieses Forum wird allerdings nicht von einer Einzelperson betreut, sondern von einer knapp 20 Köpfe starken Crew am Leben gehalten.
Ich könnte mir daher vorstellen, dass diese Erscheinungsform zu arbeitsaufwändig sein könnte.
Noch eins:
WERBUNG ? Hab ich eine besonders gute Einstellung meines Browsers ( danke Sohn ) , oder einen privaten Nicht-Werbung - Lesenmüssen - Bonus ? Bei mir ist nämlich gar keine erschienen.......
Ansonsten, warte ich jeden Tag gespannt darauf, was sich hier so weiter tut.
LG
Anna



ich wollte eigentlich nicht incognito schreiben ...



sorry, vergessen mich erst einzuloggen und dann nicht mehr reingekommen. Der Beitrag "Alles im Fluss" ist von mir.....
Entschuldigung....war vor dem Espresso ;)
LG
anna



Generell würde es dazu führen, das neue Fragen zu schnell nach hinten verschwinden



oder die 55 Frage zum gleichen Thema vs. einem wirklich wichtigen Threads mit reger Beteiligung.



Guten Abend



-Die "Like-funktion" Hervorragender Beitrag und dessen Gegenteil gibts wohl nicht mehr???

MFG Danilo



Sortierung ist online



Die Sortierung der Forenliste ist jetzt online.



Handwerk



Auch Softwaredesign/Webdesign sind Ausbildungsberufe!
Es wird in den Hochschulen mit repräsentativen Erhebungen an Zertifizierungen und Normungen für Webportale gearbeitet, die zwar nicht zwingend vorgeschrieben sind, die man aber tunlichst berücksichtigen sollte, wenn man kommerziell in der oberen Liga mitspielen will.

Es geht bei einem Webportal, was sich gerade anschickt, Web 3.0-kompatibel zu werden, um mehr als nur den rein technischen Anteil des Programmierens. Die Werbekunden, auf die es ja schlussendlich ankommt, Richten sich im ersten Schritt vielleicht nur nach dem Traffic, der Anzahl angemeldeter User, der Klicks etc., aber es gibt darüberhinaus übergeordnete Fachkriterien, nach denen Webportale beurteilt werden, womöglich werden Rankings aufgestellt, in denen nach Mindeststandards, also standardisierte Benutzerführung, abgefragt werden. Spätestens dann scheiden sich die Geister. Es reicht nicht, dem Zeitgeist gemäß die äußere Optik seines Webauftritts ein bisschen anzupassen und ansonsten aus dem Bauch heraus oder nach den Empfehlungen einer Handvoll Lieblingsuser sich einen Aufbau zusammenzustricken, den man zwar selber gemeinsam mit seinen Claqueuren für das Beste der Welt hält, der einer höheren allgemeingültigen Überprüfung, die schlussendlich für die Werbeeinnahmen der Zukunft zwingend relevant ist, jedoch nicht standhält.

Mir persönlich ist das relativ egal, ich bin auch als privater Bauherr zumindest für meinen Selberbauanteil kein Sklave der DIN und Werkzeuge beurteile ich nach meinen persönlich-subjektiven Ergonomiekriterien, sehe aber ein, dass jemand, der das kommerziell betreibt, sich diesen Regeln unterwerfen muss.



Größe der Eingabekästchen



Hallo Hartmut,
ich gebe zu, das die Kästchen vorher auch nicht größer waren. Insofern ist es eine Übertreibung von mir gewesen, dass sie gut versteckt sein.
Mich persönlich stört, wenn ich mich mit einer Darstellung, Eingabemasken und Oberflächen vertraut gemacht habe, dass dann Veränderungen vorgenommen werden. Häufig sind diese Veränderungen tatsächlich Funktionsverbesserungen und erforderlich, weil sich das internet und die Computtertechnik weiter entwickelt haben. Dennoch bin ich ein Gewohnheitstier und habe sinnvolleres zu tun, als mich in neue Computeroberflächen einzuarbeiten. Unter den Randbedingungen des Internets ist das jedoch wohl unvermeidlich. Ich werde mich an die Veränderungen gewöhnen müssen und werde mich vermutlich auch über manche Vereinfachung freuen, wenn ich mich erst einmal daran gewöhnt habe.
Also "nichts für Ungut"
Ist schon toll, dass Du das forum so lange leben und gedeihen lässt. Dein Uli



Unabhängig davon,



wie es angeblich vorher gewesen sein soll, halte ich die Countdown-Funktion zur Änderungsmöglichkeit eines Beitrages für überflüssig, und mir fällt kein einziger Vorteil dieses 15min-Verfahrens ein.

Zumindest 24h sollte der Beitrag für den Schreiber offen bleiben. Ich arbeite mit einer gewissen Akribie an meinen Beiträgen, und mir fallen oft noch Konkretisierungen ein, um denn auch jeden Erbsenzähler zufrieden stellen zu können.

Allein ein Bild vielleicht erst schnell zu machen, dann hochzuladen und einzufügen und zu kommentieren, überschreitet schon diesen Zeitrahmen. Macht man das in mehreren Beiträgen hintereinander, leidet die Übersichtlichkeit, und irgendwer regt sich dann sicher wieder auf, daß jemand Punkte für die Forumsgalerie schinden will. Alles schon gehabt.

Ach ja, die Punkte. Ich fände es schön, wenn die Bewertungsfunktion dauerhaft fortbleiben könnte. Ich glaube nicht, daß sie ernsthaft jemandem hier fehlt. Und es wäre ein (sinnloser) Streitpunkt weniger. DAS Terrain kann man ruhig der Plattform mit dem Daumen überlassen.

Grüße

Thomas



Apropos Bild



Ich würde mir wünschen, wenn in einem Tread ( auch Einzelbeitrag/Antwort mehr als nur ein Bild geladen werden kann. Selbst bei Vorher/Nachher-Beiträgen müssen zwei Antworten geschrieben werden, um zwei Bilder zu laden...


Andreas



24 Std. sind ok



Lieber Thomas, es ehrt Dich, dass Dir da nichts einfällt. Bitte glaube mir, es kann ein wirkliches Problem werden.

Den Countdown habe ich raus genommen.

Ansonsten geht es voran und bisher sind mir noch keine Verletzten gemeldet worden.



Ha, von wegen!



ich habe eine geschlagene 3/4 Stunde nach noch was zu meckern gesucht und mir die Augen wund gescheuert......

;-), Boris



Forenfilter



Wenn man eingeloggt ist ,sehr löbliche Sache!

Grüße Martin



Wunde Augen, da habe ich was für dich, Boris


Immer alles im Blick

Such dir eins aus. Aber nicht das in der Mitte, dass brauche ich noch.



Mensch Hartmut,



wie eine Mutter ohne Brust........

:-), Boris



Und noch mehr Verbesserungsvorschläge



Hallo Hartmut,
mir gefällt das neue Layout (Stand 29.08.2013) im Prinzip ganz gut. War nie so ein Fan der gequetscht wirkenden alten Version, außerdem muß heutzutage alles auch auf Smartphones und Tablets funktionieren – also fingertauglich sein. Also der richtige Schritt.

Trotzdem finde ich, das im oberen Teil sehr viel Platz verschwendet wird. Es geht viel zu weit unten erst mit den eigentlichen Forumsbeiträgen los.

Werbung muß sein, keine Frage, aber die Blöcke mit den Buttons und „Aktuelle Kommentare“ fände ich rechtsspaltig angeordnet ausreichend.
Dabei sind „Neue Frage stellen“ und die Einstellungsoptionen (Filter/Sortierung) IMHO am wichtigsten und evt. auch mit einer anderen Farbhinterlegung hervorzuheben (etwas dunkleres Grau, o.ä.).

Dann irritiert mich der Begriff „Inhaltsverzeichnis“ neben den Beiträgen. Die Bezeichung „Kommentare“ oder „Antworten“ halte ich für verständlicher, zumal ein Inhaltsverzeichnis ja auch den Titel des Ursprungs-Beitrags auflisten sollte.

Und dann – aber das ist Geschmackssache – hätte ich gerne mehr Beiträge pro Seite gesehen. Ich scrolle nämlich viel lieber als dauernd zu klicken, um weiter zu blättern. Scrollen geht schneller und ich muß nicht warten, bis sich die Seite neu aufgebaut hat. Falls Du Deine Werbeeinnahmen per View statt per Click erwirtschaftest, ist das aber nachvollziehbar und natürlich „auszuhalten“ ;-))

Beste Grüße und frohes Schaffen,
mag (die das übrigens hauptberuflich macht, Websites bemäkeln und neu konzipieren ;-)



Kommentare gewinnt



Hallo Magareta, vielen Dank für die Anregungen. Kommentare passt in der Tat viel, viel besser.

Gruß
Hartmut



Forum Layout



moin z'amme !
Ich halte das schon sehr gut aus mit dem neuen Layout ,
letzlich will ich ja nur bißchen lesen ,
bißchen schreiben , Rest "egal" .
Vieles gewöhnt sich .
Was mir bei diesem Layout und bei
vielen anderen immer negativ auffällt
ist die zu breite Spalte : Für Intuitiv-Leser ,
wenn man also Text überfliegt , ist es hinderlich ,
der Text ist zu breit für die Augenbewegung
und ich muß anfangen den Kopf zu drehen .
( Ich weiß , jammern auf höchstem Niveau -
Kopf drehen schon zu anstrengend .. )
Aber es hemmt halt die Lesegeschwindigkeit sehr .

Und : neuen Kommentar verfassen-Knopf
vielleicht auch an den Anfang des Threads ,
hier muß ich ja schon ewig scrollen bis
zum letzten Beitrag - aber sonst :
Alles fein und erstaunlich schnell für
unsere schmale Internetanbindung
Gruß aus der Perepherie
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
www.fensterecke.de www.zimmermeisterin.de





Schon 7 Jahre dabei, mal mehr , mal weniger.
Jetzt mach ich mir Gedanken ob es 8 werden?
So wie es jetzt ist gefällts mir echt nicht,
überhaupt gar nicht! Schau ich halt noch ein
paar Tage rein, wenn ich mich dann nicht an
die Umstellung gewöhnt hab verabschied ich mich.



nu macht mal nicht so nen Stress



So schlimm ist es nu auch nicht. Ich finde zum Beispiel die schmale Schreibweise echt nervig.
Trotzdem wäre es gut, wenn der Inhalt auf die Anzeigebreite umgebrochen wird. Dann kann das jeder seinem Gusto mit dem Browser steuern.



Ganz ehrlich, ich kann ja verstehen,


Ganz ehrlich, ich kann ja verstehen,

dass das alte System euch fehlt. War ja auch toll und hat lange Jahre seinen Dienst getan. Aber nun ist 2013, die Zeiten hart und der Untergang nahe.

Jetzt ist es an der Zeit, dass auch Fachwerk.de die Umstellung durchmacht. Derzeit arbeite ich Tag und Nacht, weil das ist nichts, was mal soeben gemacht ist. 10 Jahre Entwicklung auf ein neues System umzustellen ist ziemlich haarig. Ich mache das nicht, weil ich lange Weile habe. Ganz bestimmt nicht.

Wie auch immer, solche Äußerungen tun weh.

Die Grafik zeigt den Vergleich Donnerstag den 01.08. zu gestern. Grün bedeutet mehr als vorher. Ich sehe nur Grün, daher glaube ich zu wissen, der Schritt war richtig. Und notwendig.

Gute Nacht



Altes bewahren



Ich bin seit fast 13 Jahren dabei...Ich hab mich an so viel Elend gewöhnt, da werd ich mich an dieses Layout auch noch gewöhnen....


sfg



Andreas


Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier... also gewöhnen wir uns daran....



Man wird sehen ...



... ob die Grafiken der internen Systemauswertung die Realität der Nutzer repräsentieren.

Ich arbeite seit einer Woche überwiegend am Bildschirm und schaue recht häufig in´s Forum: mir fällt auf, das sehr wenige Beiträge eingestellt werden und auch die Anzahl der zeitgleich aktiven Nutzer und Besucher sehr spärlich ausfällt. Die Seite macht einen eher statischen Eindruck. Vorher - in den vergangenen Monaten/Jahren -war da mehr Bewegung und Leben drin.

Mag sein, daß es jahreszeitlich bedingt ist, viele Besucher gerade aus den Ferien zurückkommen und erst der Herbst wieder die Menschen vor die Bildschirm bannt etc. p.p.

Mir ist die Seite nach wie vor eben zu: statisch und zu sehr zusammengeschrumpft auf Banderolenformat.

Kann sein, das die Suchmaschinen optimiert worden sind und erfolgversprechende Nutzerbilanzen generieren. Ob die Seite für den Nutzer wirklich attraktiver geworden ist, bleibt eher fraglich.

Mir hat der Fachwerk-Steampunk immer besser gefallen, als der Versuch einer Windows-orientierten/optimierten Kacheloptik (war ja auch bisher nicht besonders erfolgreich). Technisch top (der harte Faktor), visuell-kommunikativ eher flop (der weiche Faktor). Sollte man nicht unterschätzen. Der Mensch ist keine technische Hochleistungsmaschine - jedenfalls nicht freiwillig und nicht in seiner Freizeit.

Nicht, das das jetzt wieder "verbittert" rüberkommt ... Aber ich leere gerne ein Gläschen Campari (Bitter) auf das Wohl von fachwerk.de und hoffe, das das das Mandat des Unternehmensberaters, der in den letzten Wochen hier seine Spuren hinterlassen hat, baldigst endet. Sante´!



Unternehmensberater?



Ok, jetzt hatte ich heute nochmal was zu lachen. Hat mir den Tag gerettet, danke.

Am Rest kann man ja noch arbeiten. Und nein, war nicht ruhiger als sonst. Aufpassen, sonst verrennt man sich ganz schnell in eine Depression.



Naja,



ich habe gleichfalls den Eindruck, daß außer dieser (numerisch) höchst erfolgreichen Debatte über die Form von Fachwerk.de nicht viel im Forum passiert. Und die Ferien sind ja überwiegend vorbei, wenn man von Bayern 'mal absieht.

Zu einem Freund der neuen Optik werde ich ganz gewiss nicht, hier geht's mehr um das Erdulden als um's Begeistern. Es mag gute Gründe für alles Mögliche geben. Da ich hier aber nix kriege (sieht man vom Zeitvertreib ab), sondern nur mein Wissen rüberreiche, finde ich mich einfach neuerdings bei letzterem behindert und spüre einen gewissen Unwillen.

Das hier war 'mal so eine Art Wohnzimmer für mich. Und jetzt hat man mir den höchst bequemen Sessel unterm Hintern weggezogen und versucht mir zu erklären, daß man auch auf einem großartig durchdesignifizierten "Objekt" sitzen kann. Es sieht bloß gar nicht danach aus.

Die alte Form hatte etwas Altmodisches, Eigenwilliges und hat somit wunderbar zum Thema, also "Fachwerk" gepasst. Wenn denn die Form der Funktion folgen täte, wäre solch konturenfreie Optik hier undenkbar. Oder ich hab' nicht mitbekommen, welche Funktion Fachwerk.de wirklich hat.

Grüße

Thomas



Fach-Werk



Hätte man sich beim neuen Layout an den Rat echter Fachleute gehalten, wären viele leidige Diskussionspunkte hier obsolet gewesen. Die IT-Komponente, also Suchmaschinenoptimierung, Trafficzähler etc. läuft im Hintergrund ab und hat ja erst mal wenig mit der Optik der Benutzerschnittstelle zu tun.

Die grundsätzlichen Kritikpunkte bleiben bestehen: Ein Layout mit riesigen Weißräumen und vergleichsweise dazu winziger Schrift, unproportional großen Buttons und von sämtlichen bewährten Gepflogenheiten abweichendem Menüaufbau mag irgendwer (der keine Ahnung hat [???]) ganz toll finden, in Fachkreisen wird die Kritik zu Recht geübt.

Was bringt es, jetzt zu schmollen und einen auf beleidigte Leberwurst zu machen oder Statistiken zu präsentieren, die belegen sollen, dass das neue Design gut ankommt?

Man bekommt für jeden Kitsch, für jedes schlechte Handwerk immer ein paar Leute zusammen, die das ganz toll finden, aber will man darauf bauen?

Sicherlich werden sich die Hauptakteure diese Forums daran gewöhnen, ist ja offensichtlich alternativlos, aber es wird ein fieser Nachgeschmack bleiben. In einem Fachwerkportal zählen andere Werte, da ist es m.E. nicht statthaft jemanden mit "jaja, früher war alles besser…" zu verspotten.



Lieber DeMeinweg,



ich bin ja wirklich offen für Vorschläge. Der Pfälzer und Magareta haben konkrete Verbesserungen vorgeschlagen und sie wurden auch umgesetzt. Andere Vorschläge sind in der Mache. Von Ihnen kommen nur Phrasen. Da mache ich den Unterschied zwischen Leuten, die Wissen worum es geht und denen, die schmollen. Ich schmolle nicht, ich versuche Transparenz zu schaffen.



Mal ganz nüchtern betrachtet ...



... so, wie Thomas Böhme es beschrieben hat, sehe ich es auch: Das Forum funktioniert, weil viele Interessenten Ihre FRagen/Beiträge einstellen und es eine Reihe von Forums-Mitgliedern gibt, die sich bemühen, fachkundigen und qualitätsvollen Rat zu geben.

Ohne diese "professionellen" Ratgeber, die aus dem Baubereich kommen, ist das Forum nicht mehr als eine Quasselbude, in der Mutmaßungen und Viertelwissen verbreitet werden.

Wenn diese Ratgeber verprellt werden, weil IHnen die Seite keine Aufenthaltsqualität mehr bietet, bleiben auch über kurz oder lang die interessierten Nutzer aus, deren Fragen gar nicht oder nicht mehr adäquat beantwortet werden. Die Spirale geht dann deflationär nach unten.

Fachwerk.de soll ja offensichtlich jetzt eindeutig zu einem werbeorientierten und nicht mehr vorrangig zu einem spezifischen + inhaltsorientierten Forum umgebaut werden. Wenn ich dann neben der nachteiligen Seitengestaltung auch verstärkt mir mediokre und dubiose Werbung, die mit dem Thema gar nichts mehr tun hat, bieten lassen muss, bleibe ich irgendwann auch weg. Oder mache mich auf die Suche nach einem neuen Forum. Oder baue eine eigene Beratungsseite auf - ohne Werbung.



Dicke Haut



Hartmut, lass Dich nicht verunsichern, von wegen weniger Beiträge, etc.
Und so hart es für einige auch ist: am Ende werden sich alle dran gewöhnen, denn es gibt kein vergleichbar hochwertiges Forum für Bauthemen. Und in ein paar Jahren, beim nächsten Relaunch, geht das Ganze von vorne los.

De Meinwegs Kritik bzgl. Schriftgröße kann ich an meinem Rechner nicht nachvollziehen, die ist definitiv größer als in der alten Version.

Zwei Kritikpunkten muß ich allerdings zustimmen:
1. Die Seite skaliert nicht mit, wenn ich das Browserfenster verkleinere (ich weiß, das tat sie vorher auch nicht). Das war auch zwischenzeitlich ziemlich aus der Mode, aber seit den ganzen mobilen Geräten mit X verschiedenen Displaygrößen und Auflösungen ist Flexibilität wieder en vogue und Designer und Programmierer quälen sich beim Umsetzen der sowohl auf Handy wie auf Riesenmonitoren gut aussehenden & funktionierenden Website.

Vielleicht sagt Dir „Responsive Design“ etwas, das ist die Richtung in die künftig alles gehen wird. Ist allerdings sehr aufwändig, wenn man nicht auf fertige Templates à la Themeforest zurückgreifen möchte.

Falls eine Skalierbarkeit technisch z. Zt. den Rahmen sprengt, könntest Du evt. zumindest die Laufbreite der Texte begrenzen, auch wenn dann rechts Luft bleibt (böser Weißraum... ;-) Als absolute Angaben noch okay waren, gab es mal eine Regel, dass die Lesbarkeit von Textzeilen ab 550 px, maximal 600 px Breite dahin ist.

2. Die emotionale Ebene. Das alte Layout war etwas schrammelig, aber auch besonders. Anders auf jeden Fall als die ganzen Out of the box-Lösungen wie phpBB, etc. De facto gab es zwar keine „Deko“, von dem blässlichen Bildchen hinter dem Logo mal abgesehen, aber der Gesamteindruck war unverwechselbar.
Diesbezüglich fehlt es dem neuen Layout noch. Es wirkt generisch, die Buttons, die hinterlegten Flächen hat man anderswo schon tausend Mal gesehen. Das Logo oder zumindest der Kopfbereich/der Hintergrundahmen der Seitekönnte auch mehr Fachwerk-/Altes Haus-Feeling vermitteln.
Eigentlich brauchst Du bei Deinem Thema dazu nur ein bißchen Holz ;-)



Phrasen



Wer genau gelesen hätte, wäre bei meinen Beiträgen zum Thema auf zahlreiche konkrete Vorschläge für den Relaunch gestoßen. Natürlich kann man sich nur die Rosinen in Form derjenigen Beiträge herauspicken, die dem Affen Zucker geben.

Das Mindeste jedoch, wenn man in einer höheren Liga der Internetportale mitspielen möchte, wäre gewesen, allgemeine Mindeststandards moderner Webseiten wenigstens einmal zu berücksichtigen. Dazu könnte ich noch genug Punkte als KONKRETE VORSCHLÄGE aufführen, die heutzutage einfach Basic sind, die hier aber noch nicht einmal angedacht wurden, allein, es ist mir zu blöde, dies vor einer Mauer aus Ignoranz zu tun.

Hier halte ich es dann auch wie die kommerziellen User dieses Portals, die ihr Wissen hier nur bis zu einem bestimmten Level preisgeben und mit dem Rest ihr Geld verdienen. Meine Kunden sind mit meinen Layouts üblicherweise sehr zufrieden, noch nie musste ich mir auf meine Erläuterungen entgegnen lassen, es wären Phrasen.

Aber was das angeht, stellt dies Forum ja auch eine Besonderheit dar, weil auch die "Moderation" sich nicht an die sonstigen Gepflogenheiten führender aktueller Webportale hält und den Tonfall, von dem manche behaupten, er wäre auf dem Bau üblich, bisher kamen die Verfehlungen allerdings nur von einigen Usern (gegen die ich rein persönlich übrigens gar nichts habe), aber wenn jetzt auch schon der Betreiber eines Internetportals anfängt, seine User verbal in diesem Ton anzugehen, ist für mich Sense.

Schade um dies einstmals lebhafte und interessante Forum.



Wie ich bereits schrieb, habe ich das schon alles einmal durch.



Dennoch nehme ich die Kritik an und sortiere aus. "Früher war alles besser" reicht nicht. Die emotionale Ebene kann ich absolut nachvollziehen, aber auch das ändert nichts an der Notwendigkeit.

Responsive Design: Habe ich auch im Programm - Labrador Luna

Aber wir sprechen hier über Fachwerk.de. Das ist ein riesiges Portal, auch wenn hier anscheinend nur das Forum gesehen wird. Fachwerk.de kann nicht ohne ein - o.g. - 20 köpfiges Team auf RD umgestellt werden. Aber das kostet Geld und über Geld darf man hier nicht sprechen.

Wir sprechen hier nicht über irgendeine Firmenwebsite mit 50 Seiten. Ach, das mit der Transparenz funktioniert ja nicht. Also kurz: Alles im Fluss.

Was mich wirklich freuen würde, wäre, wenn sich einer der Maler, Grafiker, Designer einfach mal dransetzen würde und mir einen besseren Hintergrund entwerfen würde, statt hier nur rum zuheulen.

@Pickartz
>Oder baue eine eigene Beratungsseite auf - ohne Werbung.

Prima, willkommen in meiner Welt. Wenn Sie dann Tipps brauchen, einfach eine eMail schicken.



der "new-way" ...



besteht also in "responsive design" mit etwas fake-Fachwerk auf der Fassade? Bisschen Holz für die Gemütlichkeit? Ich bin gespannt.



Hoffnungslos



@DeMeinweg
Lassen Sie es gut sein. Hat keinen Sinn. Mein Horizont reicht bei Ihren widersprüchlichen Aussagen nicht. Ich habe verstanden, dass Sie Ahnung haben. Ich habe verstanden, Fachwerk.de im "Lego-Stil" wird nicht funktionieren. Aber die modernen Konventionen halte ich auch nicht ein. Überhaupt ist hier alles falsch. Wie gesagt, lassen Sie es gut sein.

@Pickartz
Auch hier, mein Wunsch, den Stand der Dinge zu akzeptieren, mit daran zu arbeiten oder es gut sein zu lassen. Konkrete Verbesserungsvorschläge gern, aber mit der Nostalgie kommen wir nicht weiter. Thomas Böhme schrieb so schön:

Nostalgie schwächt die Knie (oder das Hirn?)
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/216027$.cfm



2010



bin ich zum erstenmal auf dieser Seite gelandet,ich habe einige Zeit gebraucht mich hier zurecht zu finden und jetzt ist das Forum umgestaltet ,ich muß mich wieder zurecht finden,diesmal geht es etwas flotter.
Sorry, aber für mich ist es lächerlich aufgrund der umgestaltung hier die Segel zu streichen.
Was macht ihr bei wirklicher Veränderung,wo keine Kritk geübt werden kann,wo nicht auf Wünsche und Anregung eingegangen wird,wo keine Diskussion folgt und ihr einfach nur mit der unabänderlichen Realität konfrontiert werdet?

Wer keinen Bock auf Werbung hat lädt sich nen Blocker runter,fertig!
Ich habe mittlerweile die Einsicht das bei vielen Menschen das Leben nach der Erwartungshaltung ablaufen muß und wird diese nicht erfüllt ist alles scheiße,fängt meist beim Wetter an...

Ich schlag mich mich hier zur Zeit mit Herausforderungen herum ,die größten Teils völliges Neuland sind,es gibt Momente wo mir da alles über den Kopf zu wachsen droht,am liebsten den Hammer hinschmeißen würde....mach ich aber nicht.
Dagegen ist eine Forumsumstellung ein Furz!
Ich will nicht stehen bleiben und wenn ich hier mein wenig Wissen teile dann nicht um mich zubereichern,sondern um andere an meiner Erfahrung und Fehlschlägen teil haben zu lassen.
Ich denke das Leben wäre wesentlich entspannter wenn wir aufhören würden zwanghaft an unseren Vorstellungen und Erwartungshaltungen fest zu halten.

Grüße Martin





Mit deinem geschriebenen hast jetzt was in mir getroffen Martin. Danke :-)



Danke Martin,



du sprichst mir aus der Seele.....


Grüsse, Boris



Das ist nun freilich nur eine Phrase:



"...das Leben wäre wesentlich entspannter wenn wir aufhören würden zwanghaft an unseren Vorstellungen und Erwartungshaltungen fest zu halten."

Aber das käme selbst im Wahlkampf gut: "Seid nicht so zwangsfixiert auf Ökologie, Ausbildungsplätze, NATO-Einsätze... Wählt uns einfach, und freut euch auf das, was kommt." Ihre Benjamin-Blümchen-Partei.

Oder: "Meine Liebste, Du warst zwar jetzt die dritte Nacht mit dem Jandl-Bauer im Schober, aber Dein Haar duftet so schön..."

Spaß beiseite. Wenn ich irgendwo Zeit, Wissen und Geld investiere, habe ich natürlich Vorstellungen davon, was da passieren soll. Zu den Basics gehört, da ernst genommen zu werden. Nicht von jedem halbseidenen Schreihals; aber etwas mehr Respekt von seiten des Forenchefs gegenüber den professionellen Mitarbeitern dieser Seite wäre mir wesentlich wichtiger als verzichtbare optische Aufhübschungen.

Grüße

Thomas



Optik



Vorschlag:
Schaut alle mal eure Dateien durch und schickt dem Hartmut schöne Bilder von Fachwerkhäusern. Kann sein das davon eines mit eingebaut werden kann.
Ich habe mich mittlerweile an das Neue gewöhnt und kann damit arbeiten. Das ist für mich das Wichtigste.

Viele Grüße



Töörööö !



Ich habe mittlerweile zwei Tage die Woche einen Job wo ich nur Wünsche erfülle,dabei gibt es ein Regelwerk das ich einhalten muß.
Manche Wünsche kann ich nicht erfüllen und muß den Kunden entäuschen,ich hab mein bestes für den Kunden getan.
Wie der jetzt damit umgeht,kann ich nicht beeinflussen,viele akzeptieren die Tatsache das ich ihnen unter den Voraussetzungen nicht weiterhelfen kann,einige wollen dann mit mir disskutieren,holen alle möglichen Argumente hervor um mich umzustimmen,aber ich muß mich an die Regel halten.

Manche rasten auch völlig aus,beschimpfen mich und beleidigen mich.
Meine Vorstellung und Erwartung bei dem Job ist ,das alles was dort passiert menschlich ist,da gibt es aber auch eine Grenze,bis hier und nicht weiter.
Für dich Thomas ist s ne Phrase ,mir hilft s im Umgang mit meinen Mitmenschen gelassener zu sein,du hast hier die Erwartung als professioneller ernst genommen zu werden,was ist mit den anderen zwöltausend ? Mitgliedern?

Soll Hartmut all deren Vorstellungen berücksichtigen?

Das ist für mich son Werte und Schubladendenken,ich bin ein Macher und habe deshalb einen Anspruch dieses Forum mit zu gestalten,das machst du in deinen Beiträgen,aber der Chef ist Hartmut und der macht die Regeln.

Ich habe früher mit meinen Chefs sicherlich Auseinandersetzungen hinsitlich Ausführung und Machbarkeit gehabt,aber es wäre mir nicht in den Sinn gekommen denen vorzuschreiben wie sie ihre Firma führen sollen.

Benjamin Blümchen passt ganz gut,ich find s teilweise sehr kindisch wie hier argumentiert wird.

Grüße Martin



"Phrasen etc."



@Thomas: "Oder ich hab' nicht mitbekommen, welche Funktion Fachwerk.de wirklich hat."

Du meinst all die anderen Funktionen ausser alten Hasen Ohrensessel unter den Hintern zu schieben, die da auch möglichst immer dort bleiben mögen???

Nix gegen Eiche, aber mach' dich doch mal ein wenig "geschmeidisch"...gemessen an dem Innovationstempo im Netz, ist das hier immer noch ein Eselskarren...und du?

Ich kann auch nirgends erkennen, dass Hartmut dir gegenüber es an Respekt hätte vermissen lassen.

Falsche Baustelle?

Gruss, Boris



Martin...



...du übersiehst da etwas wichtiges: Das hier ist kein Job. Ich bin nicht hier angestellt. Das ist meine Freizeit. Und deshalb muss ich auch nicht alles 'reinfressen, um nächsten Monat meine Miete zahlen zu können.

Und ich bin tatsächlich der Meinung, daß diejenigen, die sich hier fachlich stark engagieren, durchaus nicht immer im selben Topf landen sollen wie alle 12000. Das hier ist keine Community, sondern eine gewinnorientierte Plattform im Internet; und vom Hobbykeller schon sehr weit entfernt. Letztlich bringt mir die Arbeit hier keine nennenswerten Vorteile, wie es den anderen Profis geht, kann ich nicht einschätzen. Sicher ist aber, daß die paar Handvoll Profis, die hier sehr engagiert zugange sind, dieses Forum aus den Quatschbuden ähnlicher Thematik herausheben und erfolgreich machen.

Wer hier also für wessen Lebensunterhalt arbeitet, ist nicht mit wenigen Worten zu beantworten. Aber möglicherweise findet sich der Quellcode für Respekt ja auch noch irgendwo...

Grüße

Thomas



Leute, mal etwas weniger spannungsgeladen, bitte



Hallo Forumsmitglieder,
ich bin ja hier nur ein gaaaaanz kleines, meist still vor sich nih mitlesendes Licht, das bei Problemen vom Wissen der Gemeinschaft profitiert.
Der Ton ist hier halt manchmal baumäßig härter, der eine oder andere Privatkrieg wird auch mal ausgefochten....was solls ??

Mit gehts um die Sache.

Das neue Outfit ist halt immer noch eben NUR ein Outfit, der Inhalt - den bestimmen wir, d.h. besonders die sehr aktiven Mitglieder.
Ich finde in der neuen Optik die Fragen, die Beiträge, die Bilder, das gesammelte Wissen -also warum soll ich mich dann über solche vergleichsweisen Kleinigkeiten, wie die neue Ansicht/Aufbau aufregen ??

Es wäre echt schade, wenn hier über solche Äußerlichkeiten und eine gewisse Mehrarbeit bei der Umstellung auf das "NEUE", der eigentliche Sinn dieses Forums so völlig in den Hintergrund treten würde:

Erfahrungsaustausch, Hilfe für Fachwerkhausbesitzer/Bewohner - die sonst häufig in die Irre laufen würden. Eine Anlaufstelle für echte Altbauliebhabber, die ihr Haus behutsam erhalten wollen und dabei Hilfe suchen.

Das Ganze muss halt auch für den Verantwortlichen noch stemmbar bleiben, und daher würde ich die Entscheidung über die Notwendigkeit der Umgestaltung immer dem Betreiber überlassen.
Viele Hinweise wurden schon aufgenommen und umgesetzt, also bitte übt euch in sachdienlicher Kritik und unterstützt ihn beim weiteren Umbau. Nur so, können auch eure/unsere Vorstellungen in die Neugestaltung miteinbezogen werden.

Friedfertige Sonntagsgrüße
anna



Hintergrundfoto???



aus Frankreich ??

Hier geht nur ein Bild des Fachwerkhauses in Klein Lengden in dem der Betreiber dieser Seite wohnt.

MFG Danilo



Zukünftig gibt es jeweils am Sonntag ein neues Hintergrundbild



Macht die Sache etwas bunter.

@Anna
Danke

@Dachdenker
Mal sehen

@Georg
Prima Vorschlag

@Boris + Martin
Auch danke, tut gut.

@Thomas
Tritt mal einen Schritt zurück und werde Dir darüber klar, das der Erfolg von Fachwerk.de aus der Symbiose Besucher, Ihr und ich entstanden ist. Das hat gar nichts mit Lebensunterhalt zu tun. Das Eine geht nicht ohne das Andere. Ich tue was ich kann, um das über die nächsten Jahre so weiterzuführen. Wenn ich euch nicht respektieren würde, würden wir diese Diskussion nicht führen.



Schließe mich



Anna in vollem Umfang an: es geht um die Sache, und FW.de ist das beste, umfassendste und informativste Forum mit einem (meistens) sehr freundschaftlichen Umgangston, was auch nicht ganz unwichtig ist in einer stressigen Bausituation.
Vielleicht wär das grade mal ein passendes Hintergrundbild?
Schönen Sonntag, und: cool down !
Mir gefällts´s gut !
Grüße, Carmen



Hintergrundbild



tolle Idee!

Nur jetzt stört der Quatsch davor,man sieht ja garnix,Hartmut kannste dat nicht wegmachen...



Nur jetzt stört der Quatsch davor,man sieht ja garnix



mit dem richtigen Browser kannst du es dir anzeigen lassen. :D



Fachwerkbilder



Warum nicht aus Frankreich? Fachwerkhäuser gibt es auch in Belgien, den Niederlanden, Dänemark, England...



Viel hilft nicht immer viel



Also für meinen Geschmack will der bunte Hintergrund zu sehr nach vorne, ich könnt mir diesen besser in Graustufen vorstellen.



Genau, ich hatte hier mal einen schönen Text eingestellt



Mitbestimmung bei der Weihnachtsfeier

Passt irgendwie - bei allem Respekt



Wie nett,



damals habe ich auch schon meinen Senf dazu gekleckert - wie die Zeit vergeht...



Sorry



ich dachte ganz oben gelesen zu haben das Kommentare erwünscht sein.
Soll nicht wieder vorkommen.



@bpB - war nicht bös gemeint



Grau hatte ich auch probiert, aber dann war der Kontrast zu gering. Aber wir haben ja jetzt viele Wochen vor uns, da können wir auch einmal grau versuchen. Wenn Du ein schönes Bild hast, lad es hoch oder maile es mir.



Also,



ich finde das seitliche und inhaltsfreie Beiwerk entbehrlich. Der Deko-Fimmel sei den Hausfrauen überlassen.

Grüße

Thomas



Jetzt hab ich mal endlich wieder den Thread weiter verfolgt ...



Grundsätzlich habe ich keine Probleme mit den Veränderungen. Schwerpunkt für mich wäre, dass ein Neuankömmling rasch erkennt, dass er hier fragen, suchen kann und Antworten erhält - auch wenn er nur ein Smartphone nutzt.

Was mich allerdings etwas müde macht - z.B. jetzt nach den längeren Texten hier im Thread - ist die relativ lange Textzeile.

Jürgen Kube hat das ja schon beschrieben.

Fotos für das Fachwerk? - Ich werde mal schauen ... soll man die auf das eigene Profil hochladen?

Aber im Hintergrund ist das schon ein wenig ablenkend.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



warum nichts bewährtes?



Ich versteh trotzdem nicht, warum nicht auf vorhandene Systeme gesetzt wurde?
Hätte doch ein Teil der Probleme (wie Textbreite) gelöst, viele die in anderen Foren unterwegs sind, hätten kaum Probleme mit der Nutzung, viele Funktionen die dort vorhanden sind, sind über Jahre gewachsen, weil Nutzer dies überwiegend als nützlich empfunden haben.
Ich bin ein Fan von schlichten Foren, Avatare und Signaturen werden bei mir regelmäßig deaktiviert, wenn dort blinkende gifs erlaubt sind.
Aber zum Beispiel fehlen mir hier Smilies, die doch auch immer mal hilfreich sind, um eine Bemerkung richtig einordnen zu können.
Die mühsame Erstellung klickbarer Links ist für mich ebenso nervig wie die umständliche Einbindung der Bilder.
Da gibt es noch viel mehr was ich von "normaler" Forensoftware gewöhnt bin ...

Da aber ein Forum vorwiegend von den Inhalten lebt, wäre/ist das für mich kein Grund hier nicht aktiv zu sein.
Aber am Anfang fand ich die Nutzung hier doch ziemlich aufregend.



Sie haben Post



Hartmut, bzgl. entwerfen statt rumheulen habe Dir an Deine Mail-Adresse ein PNG geschickt.

Noch eine persönliche Bitte wegen der vielen bunten Smilies in anderen Foren: Hier bitte NIEMALS! Danke.



auch in der Standardsoftware



lässt sich vieles Verhindern wenn der Admin es möchte.



Ein wirklich interessanter Thread!



Ich lese hier nun auch schon eine Weile mit. Und mir drängt sich bei einigen (oder auch mehreren)Kommentaren der "Verdacht" auf, dass die Plattform und das Thema "Fachwerk" offenbar schwer miteinander vereinbar sind.

"Wer sich mit Altem beschäftigt, ist für Neuerungen offenbar nicht empfänglich".

Leute, schreibt euch doch Briefe und lasst sie mit der Postkutsche ausliefern.

Ich bin beruflich selbst in der IT-Branche tätig, in einem extrem konservativen Kundenumfeld (Hartmut wird wissen wovon ich schreibe).

Die Aufschreie das "ein Button nun statt unten rechts, oben links erscheint, dass sich die User nun nicht mehr zurechtfinden, und überhaupt dass das alles Sch.... ist und man sich das Leben nehmen will", man nun den "Anbieter" wechseln will, sind mir nicht fremd.

Seit doch froh, dass sich jemand "kümmert", Ideen einbringt und versucht ist, das "Ganze" ein wenig nach vorne zu bringen.

Alles Andere, auch im Hinblick auf alte Baussubstanz, könnte man auch als Stillstand bezeichnen.

Ich finde das Forum in der neuen Form gut, musste mich zwar auch etwas neu orientieren, aber das gehört zum "Leben" dazu. Auch zum virtuellen.


Grüße
Martin



Lieber Hartmuth



,fast hätte ich schon gesagt, lieber Onkel Hartmuth,(mein Onkel).
Ist es nicht besser, den Gesamt-Inhalt übersichtlicher zu gestalten, wie vorher? ich erkenne nicht den Vorteil zum Layout von vorher.
Um die Einzelaspekte dem ganzen Unterzuordnen,
Kurzum: Ich finde, das neue Design hat nichts gebracht, Sorry.
Ist alles viel zu groß verfasst und unübersichtlich.
Gruß von Steiner



Lieber Steiner,



ich habe mir erlaubt, deinen Kommentar hierher zu verschieben.



Noch ein kleiner Verbesserungsvorschlag für das Forum



Hallo Hartmut,
um einen Beitrag mit Kommentaren lesen zu können, muß man auf die Headline des Beitrags klicken.
Hatte gerade den Fall, in dem ein Beitragsschreiber keine Headline eingegeben hatte und es war mir nicht möglich den gesamten Beitrag zu lesen (es wird in der Übersicht ja jetzt nur noch eine gekürzte Voransicht gezeigt).
Es wäre hilfreich am Ende, nach dem „...“ noch einen kleinen Textlink „weiterlesen“ / „alles lesen“ oder so ähnlich zu haben, der ebenfalls zur Gesamtansicht führt. Ich denke, so etwas Konkretes motiviert auch eher zum draufklicken.



Mal so eine Meldung zwischendurch



Es passieren ja im Leben immer erstaunliche Dinge und manchmal fragt man sich: "Komisch, dass Dir das erst jetzt auffällt."

Worum gehts? Also heute lese einen Gästebucheintrag, mit folgendem Inhalt:

[...]
irgendwie komme ich mit dem neuen Format dieser Seite nicht ganz klar................
Früher konnt man teilweise auch noch die Mailadresse sehen....................
[...]

Uups, dann habe ich mal nachgeschaut:
Am 09.05.2012 habe ich den Community-Bereich auf das neue Layout umgestellt. In alter Tradition.

Das Mitglieder selber bestimmen können, ob Ihre Kontaktdaten angezeigt werden oder nicht, ist sogar noch älter.

Wenn ich das jetzt mal positiv sehe, dann kommen zur Zeit viele "alte Recken" wieder. Anders kann ich mir das ganze Trara echt nicht mehr erklären.

Schönen Tag noch.
Hartmut



@Magareta



Danke für Hinweis. Ist erledigt.



nur noch eine Klitzekleinigkeit



neben dem ALLES LESEN button, fände ich die Möglichkeit gerade bei vielbearbeiteten Themen zum LETZEN BEITRAG zu springen einfach sehr angenehm.
Bei diesem Thema hier z.B. muss man schon seeeehr lange scrollen um zum letzten Beitrag zu kommen......
Ansonsten, et läuft ;)
LG
anna



Hallo Anna, ist erledigt



Der Link "x weiter Kommentare" springt jetzt statt an den Anfang (was eh quatsch war) zum Ende.
Danke für den Tipp.



ich hätte noch einen bescheidenen Wunsch



eine Erinnerungsmail bis zum nächsten Login reicht vollkommen pro Thread.
Auch wenn in der Zeit x Kommentare verfasst werden.



Link einfügen



Ist es möglich, in einem Beitrag einen klickbaren Link einzufügen und wenn ja, mit welcher Syntax?



bitteschön



klick



Link



Danke. Genauso (jedoch handgeschrieben) habe ich es heute mittag auf Verdacht probiert und es hat nicht funktioniert. Vielleicht war der Umlaut schuld. Also noch einmal der Link zur Bücherlaus und ein Link zur Wikipadia-Hauptseite



Links gehen nur bei Community-Mitgliedern



Nur eingeloggte Mitglieder können HTML-Tags eingeben.



Nix war’s



Das habe ich mir eben gedacht in Analogie zu Bildern. Ein Hinweis zu Links und deren Gebrauch vielleicht in den Forumsregeln wäre trotzdem schön. Danke.



naja



Posten ohne angemeldet zu sein, ist ungewöhnlich. Genau das nicht-Angemeldete die Bilder sehen können.
Da lässt Hartmut viel zu.
Wer die Massen an Spam kennt, weiß das erlaubtes Verlinken da tödlich für das Forum wäre. Oder willst du hier dauernd über Links zu Pornoseiten oder Viagra-Fakes stolpern?



Link-Regeln



Nein, ich störe mich nicht am Umgang mit Bildern oder Links. Nur einen allgemeinen Hinweis auf den Gebrauch von Bildern, Links oder sonstigen Textauszeichnungen würde ich mir wünschen. Also all das was geht oder nicht geht.



Das Logo geht unter



Das neue Logo finde ich von der Idee her zwar gut, doch im Kontext der Website geht es ganz einfach unter. Die Seite bräuchte einen markanten Blickfang, einen eigenen, der gegen die Werbung bestehen kann. Mein Vorschlag:

* auf Wunsch von Pälzer gelöscht *

Ich stelle die Grafiken (als transparente PNG) gerne kostenlos zur Verfügung. Was habe ich davon? Ich könnte mich täglich an einem schönen Logo freuen. ;-)



Lieber Pälzer, liebe Magareta, lieber Sebastian,



eines Tages werden wir uns bei einem Glas Wein zusammensetzen und ich werde euch erzählen, was mir eure Unterstützung bei der Umsetzung des neuen Fachwerk.de wirklich bedeutet hat.

Natürlich danke ich allen, die weiterhin tapfer ihr Wissen in den Dienst der Sache stellen. Aber für mich ist es das erste Mal, dass ich nicht "alleine" an Fachwerk.de rumschrauben muß, sondern so großartige Hilfe erhalte. Vielen Dank!

Das neue Logo ist heute durch einen "Unfall" veröffentlicht wurden. Magareta und ich basteln da schon länger dran rum und es ist eigentlich noch gar nicht fertig. Aber, lieber Pälzer, ich muss gestehen, ich bin beeindruckt.

In der Tat geht der derzeitige Stand des Logos unter. Die Pälzersche Version ist dominanter und kommt durch den tiefer gesetzten Schriftzug sehr gut gegen die anderen Elemente an.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Du, Pälzer, mir bitte mal eine eMail-Adresse zukommen lassen würdest. Sie bleibt geheim! Versprochen!

Ansonsten nehme ich die Grafiken sehr gerne an! Vielen Dank!

Bitte, Pälzer, lass uns mal gemeinsam mit Magareta darüber mailen. Wäre mir sehr wichtig.

Gruß
Hartmut



aktuelle Kommentare



Nur kurz zum Logo - das markantere ist schon auf einem guten Weg. Das grüne Etwas links neben dem Haus müsste aber noch mehr erkennbar werden. Oder aber das Haus wird ebenso noch abstrakter. Sonst sind mir die Balken immer noch ein wenig zu filigran.

Es wirkt noch sehr statisch und konservativ - wenig Schwung, wenig auf Kommunikation - Hauptsache es wird einprägsam und stellt etwas Unverwechselbares dar.

Frage wegen den "aktuelle Kommentare" -> könnte man dort auch die noch älteren abrufen können? Das wär hilfreich, wenn viele Kommentare in kurzer Zeit kommen.

Grüße aus Frangn

Frank



Logo



Ich habe beide jetzt gerade noch mal verglichen. Das schöne bei dem jetzt aktuellen (von Margarete?) ist, dass das Haus Schwung hat und eigentlich nicht perfekt ist. Es steht nur durch den Schwung - die Konstruktion wäre fachlich ein Katastrophe. Der Baum wirkt fast wie ein Halt für das Haus. Das gleicht schon sehr dem Zustand der Häuser von so manchem Fragesteller ;)

Die Striche müssten nur etwas kräftiger und evtl. ein paar weniger werden.

Das Haus von Pälzer ist ein Fachwerkhaus - passt so weit - sehr aufregend ist es aber auch nicht - vielleicht auch gut so.

Die Schrift von Pälzer - also Blockschrift - finde ich zwar passend zu dem statisch, symetrischen Haus - aber Blockschrift ist nichts für das rasche Auge. BLOCKSCHRIFTLESEN ERMÜDET UND LÄSST DEN INHALT DER WORTE SCHWERER ERFASSEN.

Grüße aus Frangn

Frank



Loge-Variation



Also, hätte ich gewusst, dass die Gestaltung im Hintergrund noch läuft, hätte ich meine Finger vom Logo gelassen. Nun ja.

@ Grünes Etwas:
Das ist ein Baum.
Das ist ein Farbstrich zur Probe, bevor das Holz gestrichen wird.
Das kann alles sein, was der Betrachter darin sehen will.

@ Statisch und konservativ:
Gibt es etwas konstruktiveres als Fachwerk?
War Fachwerk jemals progressiv?

@ Aufregendes Fachwerk:
In der Reduzierung der grafischen Mittel kann nur ein Kompromiss herauskommen: es braucht eine Mindestzahl an Strichen, um Fachwerk assoziieren zu können. Nach zwanzig Versuchen und ein Woche Arbeitszeit bin ich sicher, dass mir ein Fachwerk mit weniger Strichen und mehr Schwung gelingen kann. Nur: Wer sieht das?

@ Majuskel: Eine Wortmarke ist kein Lesetext. Die Marke soll im besten Fall etwas von ihrem bezeichneten Gegenstand transportieren, im Falle von Fachwerk können das nur Großbuchstaben mit Serifen.

Dass das „grüne Etwas“ irritiert, war mir klar. Aber mir hat’s gefallen.

Alternative: * auf Wunsch von Pälzer gelöscht *



PS: E-Mail kommt. Später.



Ist in Arbeit



Kann hier nur mal kurz reinspringen, da gerade wenig Zeit. Will jetzt nicht auf alle Details eingehen, da eine Logo-Diskussion hier wahrscheinlich den Rahmen sprengt.
Nur soviel: die Anmerkungen von Frank zum Logo-Zwischenstand hatten wir intern auch schon, da wird noch dran gearbeitet (stärkere Linien, Schriftzug ist noch unsauber, etc.).
Hartmut wird es dann, sobald verbessert, sicher zur Begutachtung freigeben.

Schönes Wochenende,
mag



Kommentare bei Profil



Hallo Hartmut,

erfahre gerade, dass bei einem Profil unter "Kommentare" man in das Gästebuch des Profils verlinkt wird.

Grüße aus Frangn

Frank



ich



habe mich lange zurückgehalten:
Auch nach der langen Zeit ist mir die neue Gestaltung zu unübersichtlich (es geht um den Text der Beiträge) - man ist nur am scrollen, die Seitenzahl ist immer noch kaum zu lesen - und der Link: http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/listForumAntworten/0$.cfm gefällt mir nach wie vor wesentlich besser !
Sorry, ich besuche die Seite seitdem nicht mehr gern !