Wasserflecken im Kellerbodenbereich

06.05.2015 Aukfrauk



Hallo an alle,

seit ein paar Wochen hat sich ein kleines Problemchen an unserem Haus ergeben.

Bei Regen bilden sich in einem Kellerraum im Bodenbereich, kleine Feuchte Stellen. Diese ziehen, je nach Niederschlagsmenge dann weiter, den Boden entlang.
Da wir vor einigen Jahren bereits Probleme mit Wasser im Haus und an einigen Wänden hatten, haben wir an zwei Seiten vor ca. 4 Jahren eine Drainage errichten lassen. ( Siehe Bild). Hier ist seit der Errichtung alles trocken.

In genanntem Kellerraum ( hier stehen unsere Öltanks) wo sich nun die Wasserflecken bilden hatten wir bislang noch nie Probleme mit Wasser / Feuchtigkeit- daher wurde hier auch keine Drainage gelegt. Der Gewölbekeller auf der gleichen Seite nur etwas höher gelegen ist komplett trocken.
Wir haben nun den Handwerker der uns die Drainage gelegt hatte zur Rate gezogen und er meint man sollte auf dieser Seite auch eine Drainage legen.

Hat hier jemand Erfahrungen bzw. ggf. anderweitige Lösungsvorschläge?

Wir sind über jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße,

Frauke



feuchter Keller



1. Schauen Sie mal in den Spülschacht auf der Ecke.
2. Schauen Sie mal in den Übergabeschacht.
Wurde beim Einbau der Dränung eine senkrechte Abdichtung eingebaut/erneuert?
Binden Regenwassergrundleitungen und Dränung im gleichen Schacht ein?
Gibt es an der betreffenden Ecke ein Fallrohr der Dachentwässerung?



Drainage



Welche Rohre wurden für die Drainage verwendet?

Die starren oder die runden, flexiblen ?

Wurden die Rohre irgendwie ummantelt ?

Gibts überhaupt bei den Richtungsänderungen Revisionsschächte?

Es wäre gut möglich, daß sich die Rohre im Laufe der Jahre zugesetzt haben und nicht mehr die ihnen zugedachte Funktion erfüllen.

Ansonsten sind kleine feuchte Stellen noch kein Schaden, der unbedingt beseitigt werden müßte.

Andreas Teich