Wandmalerei?



Wandmalerei?

Hallo,

ein kürzlich erstellter Beitrag über Wandmalerei hat mich sehr dazu animiert, genauer nachzusehen, was sich unter der Tapete in unserem Treppenhaus befindet.

In diesem war die Rauhfaser absolut ok, daher habe ich , da großer Zeitdruck, bei der Renovierung nur die oberste Tapetenbahn erneuert. Darunter befand sich eine Lage Gips, zwischen dem, an einigen Stellen, grün-blau Gemustertes hervorlugte.
Wir haben uns gefragt, was das wohl sein könnte, uns aber keine weitere Gedanken darüber gemacht…bis vor wenigen Tagen.

Ich habe den Teil unter der „neuen“ Tapete freigelegt.
An dem grauen Viereck war vermutl. ein Treppengeländer befestigt und auch ansonsten ist dieser leider recht schadhaft.

Anbei 2 Fotos. Würde mich freuen einige Meinungen von Euch dazu zu hören.

Grüße



Wandmalerei?


das Zweite

Bild 2



Wandstruktur



Meine Vermutung ist, dass die Sockelstruktur mit einem Gummi-oder Lederschläger erzeugt wurde. Dabei "schlägt" man die Struktur in die noch frische Farbe- ähnlich wie bei der Kammzugtechnik und Holzmaserierung. Auf einem hellgrauen Grund
wurde eine dunkelgraue Schicht aufgestrichen und diese dann
mit Werkzeug malträtiert....



Alter



Danke Herr Jesch, für die Infos. Entspricht, die von Ihnen beschriebene Technik, dem "Wickeln"? Im Netz habe ich darüber gefunden:

"Eine weitere, häufig in Verbindung mit der Wickeltechnik benutzte Gestaltungsart ist die Schablonenmalerei."

d.h. wir können davon ausgehen unser Sockel wurde +- 1900 so gestaltet oder sehe ich das falsch?

Grüße



Oberflächen


Oberflächen

Beim Wickeln rollt man einen farbgetränkten Lappen über die Oberfläche, es entsteht ein anderes Bild. Da ich selbst diese Techniken noch nicht ausgeführt habe kann ich nur von einer Vermutung sprechen.Es gibt viele Möglichkeiten Strukturen zu erzeugen.In dem Katalogauschnitt von 1930 sehen sie entsprechende Werkzeuge.

mit Grüßen
Birger Jesch