Luftspalt in der Wand - U-Wert

29.01.2008



Hallo,

ich möchte den U-Wert einer zweischaligen Wand ermitteln. Sie befindet sich auf der Südseite eines Bruchsteinhauses. Die Wand hat insgesamt eine Stärke von 30 cm.

Laut alter Bauzeichnung würde ich den Luftspalt auf ca. 5cm schätzen. Ich weiß noch nicht aus welchem Material die Wand ist. Evtl. Vollziegel.

Meine Frage bezieht sich vor allem auf den Luftspalt: Mit welchem Wärmewiderstand geht dieser in die U-Wert Berechnung für die Wand ein?

Kann es sinnvoll und möglich sein den Luftspalt mit einem Dämmaterial nachträglich zu füllen? Meine Vermutung ist eher: Nicht möglich.

Viele Grüße,
Jörg



U-Wert Berechnung online.



zu 1.
http://www.sto.at/evo/web/sto/19042_DE-Service-BauPhysik%2dRechner.7130DE68af61c88505f050723c9a51724d4916b30

Baustoffdatenbank=>Geschlossene Luftschichten

dort kanste auch den gesamten U-Wert rechnen.

zu 2.
Feuchtigkeitsanfall sollte geprüft werden.

Gruß Marko



U- m so größer ---





U-Wert



50 mm nicht belüftet horizontal 0,2778 W/mK
50 mm schwach belüftet horizontal 0,5556 W/mK



Danke



Danke!