Verfärbung Holzpaneele

01.03.2017 Fachwirt84



Moin zusammen,
ich habe meine Holzpaneele an Wand und Decke mit Möbelkreide weiß gestrichen. Jetzt schlägt es an einigen Stellen leicht gelblich durch, besonders da wo Astlöcher sind oder das Holz gesprungen ist. Wodran liegt das?!

Danke und Gruß,
Malte



Lignin oder Harz



Ich gehe mal davon aus das es Fichte/Tanne war. Astlöcher sind predisteniert für einen hohen Harzhehalt, die an Verletzungen eben austreten, auch wenn das Brett nicht mehr wächst.



MöbelKREIDE?



Wat janz Neuet. Womit wird die Kreide gebunden?

Es werden tatsächlich durchschlagende Nadelholzharze sein, oder aber nicht getrocknete Ölbestandteile eines Voranstriches. Absperren können Sie das mit punktuellem Schellackauftrag. Müssten dann freilich wieder streichen.

Grüße

Thomas





Also die Möbelkreide kann man schon gebrauchsfertig kaufen, zB bei leinos24.de. Wir haben sie genommen, da wir damit der Paneele im neuen Kinderzimmer unserer Tochter (7 Monate) Streichen wollten und so weit es geht auf Chemie verzichten wollten. Wir sind damit auch sehr zufrieden, die Farbe deckt gut und lässt sich super verarbeiten. Es bilden sich keine Nasen und es tropft auch nichts. Ebenso ist der Anstrich total matt, was man mit Lack so nicht hinbekommen würde.

Zum Absperren habe ich mir nun eine Dose "Sperrgrund" gekauft und habe die Stellen eingesprüht. Nach einiger Zeit dann übergestrichen und schon sieht man nix mehr!



Der Begriff...



..."Möbelkreide" bringt beim googeln keinen einzigen Treffer. Bei Leinos fand sich's dann.

Bindemittel sind Tapetenleim und emulgierte Harze, nicht besonders dauerhaft. Und ein gar stattlicher Preis. Mit Kreide hat schon der Wolf die Geisslein ausgetrickst :-) Um die Haltbarkeit zu erhöhen, könntet Ihr mit einem Möbelwachs überarbeiten, dann wirds auch besser abwischbar und bleibt doch matt.

Viele Grüße
Thomas



Inwiefern...



...Nicht besonders dauerhaft?! Bleicht es aus oder ähnliches?!



Mörtelkreide



Kann das so ein Zeugs für "shabby look" sein?



Die Bindemittel...



...sind nicht besonders toll. Metylcellulose ist Tapetenleim... Ich würde Paneele nicht mit geleimter Wandfarbe anstreichen. Es sind noch ein paar andere Mittelchen drin, sicher. Aber die Wasserfestigkeit der Farbe dürfte eher bescheiden sein.

Deshalb der Tip mit dem Möbelwachs. Ein dünn aufgewischtes Möbelhartöl wäre noch besser. Das würde dann aber etwas glänzender, so Richtung Seidenglanz.

Grüße

Thomas

Ja Georg, heute ist alles shabby. Kreidefarbe klingt so ultrabio, aber das Produkt sollte eher als "Farbe mit mindersolidem Bindemittel" bezeichnet werden.