Neuer Fachwerkschuppen, wie geh ich richtig vor




Hallo zusammen,
ich bin auf dieses Forum gestoßen bei der Suche nach Tips für mein Projekt zur Erneuerung meines Schuppens.
Auf unserem neuerworbenem Baugrund steht ein ein wunderschöner alter Fachwerkschuppen, so ca 90 Jahre alt. Leider wurde er sehr unsachgemäß und zum Teil gar nicht erhalten, Wände wurden mit Ytong ausgemauert, das Dach ist seit Jahren undicht, das Fachwerk wurde an 2 Ecken in den blanken Dreck gesetzt. Ich werde also das Dach und mindestens 2 Wände komplett erneuern müssen.
Dazu habe ich bereits Abbruchholz organisiert, allerdings Tanne oder Fichte. Beim stöbern im Forum habe ich schon viele wertvolle Tips gefunden (keinen Ytong, keine Dampfsperre, keinen Anstrich, Kalkputz und -mörtel, 3-Eckleisten). Ich trau mir zu die Holzkonstruktion anhand der vorhandenen nachzubauen, allerdings möchte ich beim Ausmauern der Gefache alles richtig machen und deshalb um Rat fragen, welche Materialien und Vorgehnsweisen ich am besten einsetze. Wie gesagt es handelt sich um einen alten Gartenschuppen, er soll nicht isoliert werden und das Gefache von innen und außen verputzt werden. Die Balken stärke ist so ca. 16cm.
Vielen Dank für Eure Tips und viele Grüße
Holger



Hallo Holger,



grundsätzlich hat sich als Ausfachungmaterial Lehm bewährt. Im Aussenbereich sollte er mit Kalkputz versehen werden.

Grüße