Terasse bauen

25.09.2008



25.09.08 - Hallo, ich möchte auf ca. 60 qm Pappdach eine Terasse aus Douglasie legen. Unter dem Pappdach ist eine Betonschicht, darunter ein gemauertes Gewölbe. Seitens des Statikers gibt es keine Probleme. Mich würde interssieren, wie ich das Holz Verlegen und vorher das Dach dichten kann. Das Dach Abdichten wird eine Dachdeckerfirma. Aber ich habe unterschiedliche Aussagen über das Abdichten und evtl. weiteren Abdichtfolien gehört. Mich würde interessieren, welche Folien in welcher Reihenfolge und warum vorher auf das Dach gebracht werden müssen. Weiterhin würde ich gern wissen, wie ich die Unterkonstruktion auf der Folie befästigen kann ohne diese zu beschädigen, oder aber, wenn eben doch Löcher gebohrt werden müssen, wie ich diese dicht bekomme. Gibt es einen mindest Abstand der einzelnen Balken voneinander? Einen herzlichen Dank für kommende Infos.





Hallo,

ein paar ganz einfache Grundsätze:
- ausreichendes Gefälle vorhalten ( > 2,5%)
- möglichst in Dachrinne entwässern
- falls Durchbrüche notwendig, vom Dachdecker sorgfältig einschweißen lassen.

Nach Möglichkeit würde ich keine Schweißbahnen verwenden (auch "Pappddächer" genannt). Stattdessen empfehle ich ein geschweißtes Foliendach, das sieht besser aus und hält länger.

Die Unterkonstruktion würde ich lose auflegen.

Andere fragen haben Sie nicht gestellt, weswegen ich noch einmal nachhaken möchte: Ist eine ausreichend feste Brüstung vorhanden ? Sind die Abstandsflächen nach Bauordnung eingehalten ? Führt auch sicher kein Rettungsweg über die Terrasse ?

Grüße vom Niederrhein



Douglasie..



Ich würde mir das mit der Douglasie noch mal überlegen, ich habe vor gerade mal 5 Jahren bei kundschaft ne Terasse mit Douglasie belegt, die ist jetzt fast Abbruch reif (ich weiß aber nicht wie diese gepflegt oder nicht gepflegt wurde).
die Unterkonstruktion ist auf Gummigranulatmatten gelegt(Unterkonstruktion ist übrigens noch ganz ok) lose gelegt wie schon gesagt
ich habe mit Schweißbahn keine schlechten erfahrungen.
durchdringungen, wenn überhaupt notwendig, mit flüssigkunsstoff abdichten.

viel spaß bein sonnenbaden(2009)
Mirko Schlosser



Terasse bauen



Einen herzlichen Dank für die schnellen Antworten. Um auf die Fragen von Herrn Beckmann zu antworten: Eine ausreichend feste Brüstung kann erst nach der Montage der Terasse aufgebracht werden, da ich die Brüstung ansonsten direkt aufs Dach schrauben müsste, was ja vorher mit einem geschweißtem Foliendach abgedichtet werden soll. Warum sollte ein Rettungsweg über die Terassse führen und was ist mit Abstandsflächen nach Bauordnung zu verstehen? Ein Rettungsweg kann über die Terasse nicht verlaufen, da sich diese innerhalb meines Grundstückes befindet. Max. kann die Terasse als Rettungsweg genutzt werden.

Einen herzlichen Dank auch an Herrn Schlosser. Was würden Sie denn als Empfehlung aussprechen. Ich habe gelesen, dass Robinie auch gut sein soll. Stimmt das? Und was wäre evtl. eine kostengünstige Alternative zum Holzfußboden? Grüße aus Sachsen, noch nicht vom Sonnenbaden kommend.