Holzwurmbekämpfung




wo gibt es in leipzig eine Sauna in die ich mal ein Türblatt stellen darf zur holzwurmbekämfung



Ist das Türblatt nackt?



Oder noch farbig gefaßt? Man kann doch mit nem Fön oder nem Heizstrahler die Hitze reinbringen, je nach Beanspruchbarkeit der Oberfläche.

Und die Heizprofis wie Lutz werden wissen, wie man dabei so kontrolliert Feuchte zuführt, daß es weder Quellen noch Schwinden gibt. Das ist nämlich das Problem beim Totheizungsverfahren.

Ps. Gibts in Leipzig überhaupt Saunen? Oder muß man wieder mal bis Dresden?



Sachsentherme



@Konrad Fischer: mal schön den Ball flach halten ;-), wir haben hier alles.
Oben benannte Saunalandschaft hat mehrere Einzelsaunen mit unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnissen. Da findet sich bestimmt was, vielleicht sogar die Bio-Sauna mit unterschiedlich farbigen Lichtstrahlern. Für gewöhnliche gut informierte Kreise lassen verlauten das sich die Larve des Anobium punktatum bei Rotlicht überhaupt nicht wohlfühlt.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri



Das sollte man mal wissenschaftlich auswerten!



Ich bringe meine Holzwurmhölzer (in Dämmstoffe darf der Wurm ja nicht rein, im Ziegel gefällts ihm nicht), und teste die unterschiedlichen Klimata mal aus. Die Mortalitätsrate der Bio-Sauna muß dann aber bei 0 sein. Sonst ists kein Bio.

Titelvorschlag der Untersuchung: Das Leipziger Experiment. Da werden die Dresdner aber guggn!



und bitte...



auf keinen Fall mit dem Lichtenfelser Experiment verwechseln!



Das war doch ein Rotlicht-Experiment!



In Saunen ist eher Zwielicht. Das ist doch nicht zu velwechsern. Doder och?



Massenmord



Hallo Konrad

Kann man noch was lernen ?
Wie geht das neue "Totheizverfahren" ?


Lutz



Hab ich mir vom Anwender erklären lassen,



soll in der JuHe der Nürnberger Burg so erfolgreich gewesen sein, weil sie ständig Dampf mit reingepustet haben. Ansonsten genauso wie Dein altes Verfahren + Dampf + Meßtechnik ohne Ende: Plastiktüte drüber, Heizluft rein, Klappe dicht, Anobie tot (Hoffentlich, sonst eben Mängelhaftung, wie Du hier empfiehlst, wenn sich doch noch was rührt).

Also feuchtekontrollierte Sauna irgendwie. Das wäre eben die Aufgabe des Leipziger Experiments (LeipEx), hier das Optimum festzustellen. Kommt dann bestimmt auch in die ARD.





könnte ja mal probieren ins riff mit ner tür zu kommen

aber bestimmt gibt es dann probleme mit dem eintritt

kind/erwachsene/rentner

reicht ne 3 std karte oder sollte ich die tageskarte lösen?

nun aber spass beiseite

tür ist gebeizt und geölt sonst nichts

wohin nun mit dem guten stück?



Zwei Vorschläge unter Freunden:



1. Tür erst ordentlich beföhnen (Vorsicht, keine Lasur anschrumpeln), dann ein paar Wochen in den trockenen und warmen Heizungskeller. Das sollte genügen und kost fast nix. (Aber bitte nicht verheizen das gute Stück)

2. Ein Spaßforum aufmachen: Die dümmsten Anfrage, die blödesten Antworten. Das wird den Seitenbesuch auf den Gipfel treiben. Hier treiben sich doch sowieso so viele nur zum Zeitvertreib herum, warum nicht "den Affen Zucker geben"? (nicht böse gemeint, ehrlich!)



Begriffe und Dogmen


Meine Wenigkeit im Büro  1   (der junge Kerl)

Ach so lieber Konrad, dann ist der Begriff "Totheizverfahren" doch wieder eine von deinen verbalen Karftmeiereien gewesen. Ich dacht schon, du kannst mit wirklich Neuem aufwarten.
Du wirst übrigens, die erwähnte Technik in den nächsten Jahren bestimmt immer öfter unter dem Begriff "Warmlufttechnik" im Gegensatz zur "Heißlufttechnik" wiederfinden. Jedes Verfahren mit seinen speziellen Stärken und Schwächen.

Ich will hier noch einmal klarstellen:
Ich bin der Ansicht, dass die meisten Verfahrenstechniken und Mittel für den Holzschutz ihre speziellen Schwerpunkte und Grenzen haben.

Die ganze Kunst und das Können des versierten Sachkundigen besteht darin, abseits von Dogmen und Vorurteilen diese Stärken und Schwächen genau zu kennen. Er muß die spezielle Schadenssituation vor Ort genau zu studieren, um dann genau abgewogen die zu den vorhandenen Umständen passende Technikkombination zu finden.

Hier hilft eine generelle Verurteilung anderer Techniken und Mittel als "Quatsch" und Beutelschneiderei" nicht weiter. Es hilft auch nichts, für die eigenen bevorzugten Techniken und Mittel sich so seine Theorie zusammenzustricken, Tatsachen hinzubiegen und Anderes als "Scharlatanereie" abzutun. Dies wird dem Ratsuchenden und dem eigenen Vorankommen im Lernen nicht gerecht.

Dem widerspricht es aber nicht, gewissenhaft darauf zu achten und entschieden einzugreifen, wenn die Techniken am falschen Platz und in falschen Art angewendet werden.
Dies Kritik sollte aber nicht das Kind eigener Vorlieben, sondern der strengen Anwendung seines eigenen tief fundierten Fachwissens sein.

Wenn über diese Grundsätzlichkeiten Konsenz besteht, dann kann man genüßlich über die Feinheiten der Grenzziehungen im Einsatzbereich der Mittel und Techniken streiten. Hier beweist sich dann im Detail das bessere Fachwissen und die Gründlichkeit der Diagnose.

Gruß

Lutz



Aha, lieber Lutz!



Also doch ein Wettbewerb, in dem die Leistung immer wieder neu unter Beweis gestellt werden muß.

Na, wie es bisher lief, auch mit Haken und Ösen. Und recht grobgeschnitzten Beurteilungen meiner Person. Ich werds wieder mal wegstecken.

Wir wissen beide Bescheid. Und jetzt lassen wirs mal gut sein.

Bis zum nächsten Hahnenkampf.

Link zum Thema aus bau.de-Forum:


Feuchter Keller, was sonst ....



Sprachfetzen



Ich bin mir nicht sicher ob du mich verstanden hast , Konrad !



Versuchs einfach mal. lg kf





Magere Dialoge



Ich denke, da gehören zwei Persönlichkeiten mit echten Bemühen dazu.

Ich meine damit:
Ich möchte eigentlich nicht über Fragmentarisches rätseln sondern durch willig offenbarte persönliche Substanz verstehen.

Lutz



@ Zwei Vorschläge unter Freunden



der 2. Vorschlag muss nicht mehr umgesetzt werden, dass spassforum besteht bereits

und wird von ALLEN bereits ausgiebig mit leben gefüllt

unterhaltungsgehalt der antworten auf meine frage:
100%

informationsgehalt der antworten auf meine frage:
im einstelligen prozentbereich

gruss aus münster



Also hört mal,



@Bioenergie: Da ist die erwartungshaltung aber falsch. Für mich waren meine Meinungsabgaben mindestens 99% der Miete.

@Lutz: Ich kann die Hosen doch nicht mehr weiter runterlassen, sonst wirds nicht mehr jugendfrei;-)

Und williger als ich sich auf Foren rauszulassen, wo man erst mal so herabgelassen wird, das soll mir dann doch erst mal einer nachmachen oder noch lieber besser machen. Dann lern ich wieder was dazu. Sonst muß ichs lassen.

Wenn wir schon mit Gedichtaufsagen nicht weiter kommen, was denn noch? Auch Zeit ist werthaltig! Zum Rumalbern haben wir doch lieber unsere Söhnchen.