Tapezieren von Lehmwänden

14.04.2005



Hallo.

Ich habe das Problem daß ich Räume mit Rauhfaser erstmal tapezieren möchte, da ich schon zum Ende April dort einziehen muss. Zeit drängt also. Nun hab ich alles von den Wänden geholt was drauf war. Es ging nicht anders. Nun finde ich Lehmwände die zum Teil nach Leitungsverlegen neu verputzt wurde, teilweise mit einer Art Kreidefarbe bemalt wurden, und teilweise den blanken Lehm vor. Auf diesem so unterschiedlichen Grund hält keine Tapte..weder gute..noch billige. Selbst bester Spezialleim hält nicht. Ich möchte aber, und muss, erstmal tapezieren. Bin auch nur Mieter des Hauses.
Was kann ich tun???
Vielen Dank im voraus





Sind denn die verputzten Stellen mit Lehm neu verputzt worden, oder handelt es sich um "normalen" Putz? Ist es normaler Putz, mit dem ausgebessert wurde, könnten man sagen: sowieso nicht fachgerecht gemacht, es muß schnell gehen, dann Haftputz auf den Lehm und normal tapezieren. Aber gleich der Hinweis: eine gute Lösung ist das nicht, eher die Art "quick and dirty".





Ist nicht fachmännisch gemacht worden...muss man sich wie lauter geflickte Stellen vorstellen...grausam. Und der Haftputz hält leider auch nicht überall. Ausserdem sind alle !!! Wände krumm und schief das von einem absacken des Hauses kommt.



Tapezieren von Lehmwänden



ist auch nicht mit Lehm sondern mit mehreren verschiedenen Putzmaterialien verputzt worden.



lehmwände tapezieren



hallo,
wie wäres mit einem Lehmfeinputz und einen Lehmanstrich. Man bleibt im gleichen Material.
nur als Anregung.
m.f.g.
J.E.Hamesse