Eichenfachwerk streichen

02.09.2011



Hallo zusammen,
unsere Gefache sind nun endlich verputzt.Und bald auch mit Dispersionssilikat gestrichen.
Eigentlich wollten wir die sandgestrahlten Eichenbalken unbehandelt lassen.
Nun habe ich aber im Zuge des Wässerns des Kalkputz feststellen müssen, dass die Gerbsäure der Eichenbalken ausgewaschen wird, und so leider die Felder verschmutzen.
Das Fachwerk war nun 5 Jahre der Witterung ausgesetzt ..
- und dennoch.
1. Kennt jemand das Problem ?
2. Spiele mit dem Gedanken, ein unpigmentiertes Hartöl zu streichen. - Blödsinn ??
3. Habt Ihr einen Vorschlag ?

Gruß und Danke im voraus



Ja z.B



eine pigmentierte Standölfarbe auf Leinölbasis.

Unpigmentiertem Hartöl fehlt der UV Schutz, das bringt nix.

Grüße



Den UV-Schutz...



...würde ich bei alten Eichenbalken für verzichtbar halten, er spielt eine wesentlich größere Rolle bei maßhaltigen Bauteilen, die möglicht lange nahezu "neu" aussehen sollen.

Insofern würde ich ein nicht schichtbildendes Öl/ Hartöl verwenden, da der Wartungsaufwand viel geringer ist und die Auswaschungen auch damit stark reduzziert werden.

Grüße

Thomas