Feldsteinmauer

21.09.2009



Ich möchte ein Fachwerkhaus auf einem Feldsteinsockel errichten, so wie man dies in der Lüneburger Heide früher z.B. mit den Schafställen gemacht hat.
Wo kann ich bereits behauene Feldsteine (mit EINER mehr oder weniger graden Kante) erwerben? Und was muss man den dafür bereit sein zu Zahlen?





also ich gehe für solche steine einfach in einen der steinbrüche in der gegend und such mir die steine aus die ich haben möchte. kosten ca 40 euro/tonne

sind nicht behauen, aber man findet ansich immer welche mit einer mehr oder weniger geraden seite.



Dachten Sie so etwa?



Man braucht eigentlich keine behauenen.
Man kann auch sogenannte Findlinge einsetzen.
Also auf Feldern oder anderweitig zusammengetragenen Stellen sich welche holen.
Oder wie sieht es mit Abrissobjekten aus?

Viel Erfolg
Udo Mühle



Feldsteinmauer



Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ihr beigefügtes Foto geht schon in die richtige Richtung. Allerdings möchte ich die Feldsteine so aneinander fügen können, dass diese nach außen einen graden Abschluß bilden. Dadurch, dass die Steine behauen sind sollen die Steine auch dichter zusammengesetzt werden können, um damit die Verfugung zwischen den einzelnen Steinen geringer zuhalten, als auf Ihrem Beispiel.

Jeske



auch ohne Behau...



...kann man Sockel setzen.
Sie müssen entweder viele Steine sammeln oder sich gut begleiten lassen.
Das nachfolgende Foto beweist dieses.

Grüße Udo



Feldsteinmauer



das ist ein sehr schönes Beispiel, dass zeigt, dass es es auch anders geht und man in der Natur schon weitestgehend das finden kann, was ich mir vorstelle. Nur leider habe ich nicht die Zeit in einen Steinbruch zu gehen und mir die Steine auszuwählen, die in Frage kommen, dementsprechend würde ich das ganze gern von einem Händler beziehen und genau den suche ich...



einfach mal...



...googeln.
Es gibt Betriebe, die sich auf Natursteine spezialisiert haben. Wird es sicher auch in der Region Hannover geben.

Für den Göttinger Raum (ist ja nicht allzuweit weg) könnte ich z.B. die Firma "dispo-Natursteine" nennen. Dort sind auch "Feldsteine" unterschiedlichster Art zu bekommen.

Ich gehe allerdings davon aus, dass die "Steinbruchvariante" vom Winzerhöfler die günstigere ist ;-)

Grüße
Martin





Wenn man keine Zeit hat, muss man eben Geld haben. Natursteinmauer und Eile vertragen sich besonders schlecht.
Wenn es ein Branchenverzeichnis gibt, da mal nach "Natursteinmauer" suchen. Gehen sie davon aus, dass die Anbieter solcher Gewerke davon leben, Aufträge zu haben, und also gefunden werden wollen.
Oder mit offenen Augen durch die Gegend spazieren und, wenn etwas ansprechendes gesehen wird, mit dem Besitzer ins Gespräch kommen. Funktioniert allgemein mit schönen Gewerken und Bepflanzungen.
Um eine ansprechende Mauer selbst zu machen, muss man einiges können. Es sieht leichter aus, als es ist. Verfallen Sie also nicht leichtfertig der Versuchung, die etwas schlechter geformten, dafür aber billigeren Steine zu nehmen.



Steinbruch..



der Hinweis von Winzerhöfler ist schon Go(e)ld wert. Bei uns im Bergischen gibts einige Steinbrüche, große und ganz kleine.
Bei denen kann man auch sortierte Ware teilweise recht günstig bekommen.
Ansonsten der gutsortierte Baustoffhandel, nicht Baumarkt.

Grüße aus dem Bergischen

Stefan