Naturstein im Bad! Der Laie weint...

10.08.2010



Hallo liebe Forums-Mitglieder

Dank der tollen Hilfeleistungen sind wir mit unserem Traumhaus schon toll vorwärts gekommen mit dem Verputz.
Nun bin ich wieder an der Laien-Endstation angekommen.

Ich plane gerade das Badezimmer und befasse mich mit dem Thema Badezimmer und Naturstein. Ich habe mich durchs Forum geackert und diverse Beiträge eingesehen. Doch habe ich nun mehr Null-Plan ob: Polygonalplatten, Mosaik auf Netz, Steinteppich etc etc etc. undicht, Versiegeln, Imprägnieren, lässt nie Wasser durch etc. etc. Was könnt Ihr mir empfehlen?????

Das Bad hat ca. 17 qm Bodenfläche auf welchem ich Naturstein Verarbeiten möchte und auch in der Dusche am Boden. Des weiteren sollte es auch an den umliegenden Wänden hochgezogen werden. Z.B. Boden Steinteppich, an der Wand Naturbruchstein Mosaik. Ich bin tendenziell Faul und werde nicht jede Woche 3 Stunden in die Pflege eines Bodens investieren. (bin ein ehrlicher Mensch....)
Auch hatten wir uns überlegt eine Fussbodenheizung(elektrisch) zu verlegen. Ich bin eine Frau und hab immer kalt.....(Wenn das eine doofe Idee ist, lass ichs natürlich sein)
Der Boden wird etwa nächste Woche betoniert. Die Wände sind aus Ziegel und verputzt.
Gibt es auch Firmen (Deutschland, Österreich) die den Auftrag bei uns in Pilsen/CZ annehmen würden? Oder habt Ihr sonst irgendwelche Tips die Ihr aus Eurer wertvollen Erfahrung mit mir teilen würdet?
Ich danke Euch allen zum Voraus und freu mich auf die Antworten.

Liebe Grüsse
der Laie



Wenn



es ein Steinteppich im Bad sein soll, dann kannst du hier mal schauen. www.marmorix.de
Da kannst du das im system selber machen.
Mit der Reinigung allerdings ist das nicht ganz so easy. Mit dem Home Cleaner (findest du unter "Reinigungsanleitung" geht das zwar sehr einfach, aber trotzdem ist ein gewisser Aufwand verbunden.

Gruß

H. Köhler

PS. Falls du nähere Infos benötigst, setze dich bitte mit uns direkt in Verbindung (info@koehler-floordesign.de)



Natursteinbad



lieber laie,
ich wundere mich immer wieder warum alle leute ihr Bad mit absperrenden Materialien(Fliesen, Naturstein..) verkleiden. Feuchtraum kommt dann bestimmt. Wir haben z.B. Holzfußboden (außer Duschbereich)und atmungsaktive Wände(Kalkptz,Lehm) mit den entsprechenden Farben. Prima-Klima



Ein Badezimmer



ist ein technisch, bauphysikalisch und ästhetisch anspruchsvolles Gebilde. Da bedarf es sorgfältiger Planung.
Die Haustechnik (Wasser, Abwasser, Heizung, Elektrik), Abdichtungsmassnahmen, um das unerwünschte Eindringen von Wasser in das Gebäude zu verhindern. Dafür gibt es Standardlösungen, die aber gerade bei Altbauten mit den ästhetischen Ansprüchen der Bauherren überhaupt nicht vereinbar sind ;-)). Da wird die tolle Planung mit dem Laptop kläglich versagen. Sucht euch jemanden, der kreativ und entsprechend kompetent ist und dann auch die Ausführung überwacht.
MfG
dasMaurer



Ein Badezimmer



Mist, schon wieder zweimal



Der Laie dankt und fragt nochmals



Vielen Dank für die Antworten bis jetzt.
Nun, ich wollte ja eigentlich einen Holzboden verlegen. Doch da hat mir auch jeder abgeraten. Wenn mein Mann aus der Badewanne steigt, sind durchschnittlich immer 10 Liter Wasser am Boden. Man erklärte mir von diversen netten Mitbewohnern wie Pilz, Schimmel und sonstigen Verwandten.
Nun, das Material ist mir relativ egal. Meine Überlegung war mit dem Imprägnierten Stein, das es doch nicht eine vollversiegelte Angelegenheit ist. Es muss nicht Stein, oder Steinteppich oder was auch sein. MÜSSEN muss nichts.
Wir haben ein wunderschönes Försterhaus von 1839 und ich möchte da einfach keine Fliesen à la Pseudomdern und dann noch ein bisschen Plastikstukkatur..........
Ich bin offen für jegliche Ideen die funktionieren und durchführbar sind.
Zementfliesen? Holz? Strohballen? Ausgelegte Kugelschreiber?
Was habt Ihr denn so gemacht und was könnt Ihr empfehlen?
Es gibt doch Leute die auf die Steinvariante schwören?.......

Vielen Dank für alle Hilfeleistungen zum Voraus

der Laie

Ps: Auch Tadelakt find ich traumhaft schön! Vielleicht in Kombination mit einem Holzboden?.........



Tja,



wie heisst´s so schön: "Geht nich gib´s nich".
Aber richtig werden muss es ;-)). Da Ihr offensichtlich zu den Ketzern gehört, die mit Standardlösungen nicht zufrieden sein wollen, gibt´s natürlich auch keine Standardvorschläge. Da muss man sich vor Ort die Gegebenheiten ansehen und kann dann entsprechende Vorschläge machen.
Ausgelegte Kugelschreiber wär mal ´ne echte Herausforderung ;-)), das hatte ich noch nicht.
MfG
dasMaurer