Kohlenstaub überstreichen

23.04.2013 UweS



Hallo Forum.

Als kräftiger Mitleser nun einmal eine eigene Frage:
Unser Keller - ein ehemaliger Kohlenkeller - soll wieder weiß werden. Reicht es den Kohlenstaub abzubürsten, Tiefengrund darüber zu pinseln und danach zu Streichen oder schlägt die Kohle durch? Darunter liegt ein Kalkputz...

Vielen Dank schonmal...



Keller streichen



Warum Tiefengrund?
Was soll der bezwecken?



Keller streichen



doppelt



Kohlenstaub überstreichen



Hallo,

zum abbürsten kann ich nicht viel sagen, aber Tiefengrund würde ich weg lassen damit das Ganze diffusionsoffen bleibt.
Mir wurde mal gesagt dass man unverputzte Kellerräume am Besten einfach nur (frisch) kalkt. Damit hat man gleich noch zusätzlich eine desinfizierende (und diffusionsoffene)Wirkung.



Bei uns war es kein Kohlenstaub sonder Ruß einer schwarzen Küche



Das Problem war aber ähnlich gelagert. Die Wände waren schwarz verrust. Der Rus ist mit gelben Flecken schön durch den frischen Kalkputz und durch die Kalkschlämme durchgeschlagen.

Daher würde ich annehmen, dass du mit dem Kohlestaub ähnliches erleben wirst wenn du den nicht 100% weggebürstet bekommst. Hier der Link auf die Frage meinerseits zu dem Thema (mit einer Lösung, die bei mir funktioniert hat ;-) )

http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/kalkputz-putz-200004.html



Viele Grüße und happy streiching



Kohlenstaub



Hat bis auf die Farbe wenig mit dem Teerkondensat wie in Schwarzer Küche oder bei versotteten Kaminen zu tun.
Außer dem Abbürsten würde ich auch ein gründliches Absaugen der Wände mit einem Industriesauger oder Mikrofilter-Haushaltssauger empfehlen.

Von daher dürfte Kalk bzw. Kalk-Kasein völlig ausreichen.

Praktisch, denn für die Kuhdung-Spezialrezepte gelten sogar noch weitere Fütterverbote außer Rote Beete. Da müssen es schon Kühe vom zertifizierten Biobauern nach Spezialdiät sein.

Ich habe mal einem umfangreichen Test mit Kuhdung-Beimischungen bei der Denkmalsanierung der Wasserburg Vischering in Lüdinghausen beigewohnt: Das ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Wenn man da nicht genau weiß, was man tut, ist das Ergebnis oft kontraproduktiv.



Danke.



Ok. Danke erstmal. Dann werde ich mich einmal Stück für Stück an die Farbe machen. (Tiefengrund weil ich dachte mir "was Putz an der Wand hält, hält auch Staub...)



hallo



also tiefengrund ist völlig ok, und diffusionsoffen ist der auch, reststaub wird gebunden.

mfg alex