Rateaufgabe




Mal etwas zur Abwechslung.
Weiß jemand, was das ist?

Schönes Wochenende
Udo





ich Tipp mal auf ne Macro-Aufnahme deiner Staublunge?!
Hier im Rheinland hieß dieses Krankheitsbild Krupp. Betroffenen neige zu Erstickungähnlichen Hustenanfällen.

Udo, was um alles in der Welt bewegt dich dazu uns hier mit deinen Röntgenbildern zu belästigen?
Frag doch einfach wenn du Eukalyptusbonbons gegen den Husten brauchst. Ich schick dir welche!
Macht auch Eindruck bei den Nachbarn, so ein "Westpaket" :-))

gute Besserung
gruß jens



@ Schröters



Mensch Jens, hätte gar nicht gedacht, dass Du so'Anatomiker bist.
Hat bei Dir mittlerweile das "Trockenlegungsvirus" sämtliche Denkflüssigkeit aus dem runden Ballon mit entzogen?

Trotzdem muß ich sagen, dass Du ganz klein wenig die Lösung verfehlt hast.

Nichtrauchende Grüße
Udo



Erinnert...



...mich ein wenig an Schleiffließ. So´n Kunstoffzeugs welches man auch hervorragend zum Naßschliff verwenden kann.

(Dürfte aber auch "daneben" sein, oder?)

Grüße
Martin





Doser Holzfaserelement



Ist das



die Rückseite von Udos Schrankwand???
Höchste Zeit zum renovieren.
MfG
dasMaurer



Super Gedanken Leute...



...aber bisher alles daneben.

@Ulrich W.

Schrankwand besitze ich keine, also falsch! Setzen!!

@Thomas L.

Mikroskopisches Vergrößerung eines Holzfaserproduktes?
Guter Gedanke, aber ebenfalls Meilen weit daneben! Setzen!!

Schmunzelnde Grüße
Udo



Rateaufgabe



Warst Du in einem Gradierwerk, Udo?





Udo, deine Antwort eröffnet mir ja ungeahnte Möglichkeiten!
Werd mal bei der BG anfragen für ne vorzeitige Berufsunfähigkeitsrente.
Die kleinen Adern im Hirn haben wirklich teilweise die Größe von Kapillaren! Ich werd jetz mal versuchen dehnen zu erklären wie die Kapillarsperren im Mauerwerk funktionieren und sagen das ich wahrscheinlich zuviel davon eingeatmet hab und dadurch abends immer meinen Heimweg vergesse(weis nur noch nich wie ich das mit der lösemittelfreiheit erkläre). Mal sehen obs reicht für ne Rente.

Wenn dem so is hab ich dann natürlich jede Menge Zeit dir hier aufn Sack zu gehen.
Freu dich schon mal!



@ J.H.S.



Na klar, und gleich wieder einen Verantwortlichen suchen!
Schuldverteilerfrage!!
Ich werde Dich einmal für 'ne bekannte Commedy-Show vorschlagen.
Scheinbar lastet Dich Deine Arbeit nicht völlig aus oder hat das etwas mit der ständigen Arbeit im Untergrund zu tun?
Da bist Du ja den Erdstrahlen auch wesentlich näher.
Vielleicht liegt's daran.

Stirnrunzelnde Grübelgrüße
Udo



Ich hab so etwas...



...schon mal gesehen. Habs schon mal gesehen, habs schon mal gesehen, habs schon ......! (Grübel, grübel, leicht irres Kichern!)

Hoffentlich löst du bald auf, Udo, hab heute noch was anderes zu tun als darüber nachzudenken wo ich das schon mal gesehen habe.
(Uuups, schon wieder so´n komisches Kichern meinerseits)

Augenzwinkernde Grüße in die Runde
Martin

Staubfilter einer Abssauganlage??





@Herrn Lehmwerfer Udo Mühle
"Da bist Du ja den Erdstrahlen auch wesentlich näher.
Vielleicht liegt's daran."

Vielleicht zur Erinnerung Forumeintrag 77231.
ich trag bei der Arbeit nämlich Helm(GASNH 2000+) um diesen Dingen aus dem Weg zu gehen!!
Willste son Ding kaufen um fast ewig zu leben?

Gibts bei mir(auch mit angenehmer Finanzierung über 184 Monate zu lächerlichen a.18,55€!!



@ Schrötiiiiiiiii



Sag ehrlich, Ihr hattet gestern 'ne lange Feier!
Und da gab es viele "Nebel"-Getränke.

Kann mich ja auch mal kundig machen, ob ich 'ne tibetische Reinigungskur für Dich finde.
Sponsoren sind da sicherlich zu finden (Henkel, Bayer AG, Berlinchemie etc.).

Sponsorische Grüße





Hoffentlich kommt bald son armer Teufel von Bauherr mit dem passenden Problem für dich vorbei damit du aufhörst mich zu belästigen.
Kauf n Helm oder lass mich in Ruh!

Es ist Sonntag Mittag, draußen sind 28° und Sonnenschein. Ich Sitz hier und muß die AOK Meldungen fertig mache und noch zwei LV ausfüllen.
Ich wär längst fertig!!



Ist das vielleicht..



Hanf?

Ratende Grüße
bei schönstem hessischen Wetter

Silke



Versalzen?



@ Hallo Martin,
Ich weiß wo du sowas schonmal gesehen hast: Bei dir um die Ecke in Bad Soden Allendorf, oder?
Viele Grüße aus der entfernten Nachbarschaft





Weiß jemand, was das ist?

Das Zeugs von dem Grenadierwerk vor dem der Bus mit dem Claytec-Aufkleber steht ! :-)
Reisig ?



Ähäm,



vielleicht Schimmelrasen auf Arbeitssocken?

Pilzige Grüße

Thomas



Mensch Udo



hat dir noch niemand gesagt, dass man Weihnachtsbäume im
Januar wegschmeißt? Wenn man ihn die ganze Zeit stehen lässt sieht der Fußboden darunter natürlich so aus.;-)

Gruß Marko



@Robert



Könnte tatsächlich sein, dass sich das Aussehen der Sole dort in "mein Hirn gefressen hat". Sieht wirklich ähnlich aus.

(Und Udo lässt "schmoren", wie mir scheint)

Gruß
Martin



trockenes ...



Moos oder ähnliches Grüngewächs?

Rätselnde Grüße



ICH WEISS ES:



Udo´s Brusttoupet nach der letzten Wäsche.
Haarige Grüsse
dasMaurer



Udo ist doch bloß eingeschnappt,



weils schon von Georg aufgelöst wurde:-)

Das ist salzbekrusteter Astkram.

Grüße

Thomas





... nicht schlecht. Da wäre ich nie drauf gekommen. Bleibt zu hoffen dass niemand die Feuchte Solewand mit paraffinen Lampenölen behandelt. :-))

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Nun gut, sonst ufert's aus!!



Großaufnahme des Schwarzdornreisigs mit Salzablagerungen.
Zur Geschichte nachfolgener Text:

Gradierwerk Bad Dürrenberg (Saalekreis)

1763 wurde die Bad Dürrenberger Solequelle erschlossen. Ca. 80 Jahre später wurde die Sole für Heilzwecke genutzt und die Solebad-Einrichtungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Jahr 1846 erfolgte somit die Gründung des Solbades Dürrenberg.

Die Aufgabe eines Gradierwerkes besteht in der Erhöhung der Kochsalz-Konzentration der Sole. Bei dem Bad Dürrenberger Gradierwerk handelt es sich um ein einzigartiges technisches Denkmal. Es ist mit rund 900 Metern das längste zusammenhängende Gradierwerk in Europa. Das Gradierwerk wurde ab 1763 erbaut und 1812/1813 erweitert.

Wie funktioniert ein Gradierwerk?

Eine Balkenkonstruktion als tragendes Element bildet das Grundgerüst des Bauwerkes. In dieses Gerüst werden Schwarzdornbündel eingearbeitet. Mit Hilfe von Pumpen wird die Sole auf den Dornenwänden des Gradierwerkes verteilt. Beim Herabrieseln der Sole erfolgt durch den Schwarzdorn eine beträchtliche Oberflächenvergrößerung. Dadurch wird das Verdunsten des Wassers begünstigt. Wärme, trockener Wind und Sonneneinstrahlung verstärken diesen Effekt.

Neben der Konzentrationserhöhung wird die Sole gleichzeitig gereinigt, indem sich Verunreinigungen als schwerlösliche Bestandteile, wie Karbonate und Sulfate, an den Dornen absetzen. Es entsteht Dornstein.

Beim Verdunsten des Wassers gelangen geringe Mengen an Salzteilchen in die Luft, der so genannte "Gradierverlust". In unmittelbarer Nähe des Gradierwerkes bildet diese angereicherte Luft die Voraussetzung für medizinische Anwendung, besonders der Freiluft-Inhalation.

Die Entdeckung und Nutzbarmachung der Solequelle wird jedes Jahr auf dem Brunnenfest im Juni gewürdigt (2007 zum 244. Mal) - u. a. mit einem großen Festumzug durch das Stadtgebiet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Tourist-Information Bad Dürrenberg
Witzlebenweg 7 a
06231 Bad Dürrenberg
Tel.: 03462 19433
Fax: 03462 83992
E-Mail: tourist@badduerrenberg.de
Internet: www.tourist.badduerrenberg.de; www.stadt-bad-duerrenberg.de


Bis auf ein neues Mal und wiederum so lustige Gedanken,

Udo