Silikatfarbe auf Kalkzementputz / Gipsputz




Hallo zusammen,

nachdem es in unserem Altbau mit dem Verputzen voran geht, wollen wir nun das Material fürs Streichen besorgen.

Wir wollen keine Tapete, sondern den Putz direkt anstreichen.
Silikatfarbe finde ich interessant, soll ja auch schimmelhemmend sein.

Im Keller haben wir gefilzten Kalkzementleichtputz auf den Wänden. Da sollte es doch mit einer Silikatfarbe keine Probleme geben. Muss der neue Putz vorher grundiert werden?

Aber wie sieht es mit den Räumen aus, bei denen Gipsputz drauf ist? Ich habe gelesen, dass man da auch Silikatfarbe nehmen kann - muss aber vorher grundieren.
Woanders stand geschrieben, dass man auf Gipsputz Silikatdispersionsfarbe nehmen muss.

Vielleicht kann mich jemand aufklären?
-Brauche ich auf neuen Kalkzementleichtputz eine Grundierung, bevor ich mit Silikatfarbe streiche?
-Welche Silikatfarbe oder Silikatdispersionsfarbe kann ich auf neuen Gipsputz streichen, und was für eine Grundierung brauche ich da?

Vielen Dank schonmal und viele Grüsse

Klaus



RTFM !



Am sichersten ist es, das jeweilge technische Merkblatt zu lesen!

nach meiner Kenntnis wird Silikatfarbe auf Gips nicht emfohlen.

Grundiert wird bei der 'echten' Silikatfarbe normalerweise auch mit Kaliwasserglas, das ist gleichzeitig das Bindemittel aus Siikatfarbe.
Da ist die Frage einfach nur:

Ist der Untergrund verkieselungsfähig oder nicht.
Das trifft auf Gips nicht zu.

Wenn diese Reaktion nicht stattfindet kann sich die Farbe nicht mit dem Untergrund verbinden und wird abblättern.

Auf Gipsputz gibt es sicher bessere und billigere Alternativen.

gruß

GE



Harte Farbe auf weichem Untergrund



Kalk wird erst mit den Jahren fest. Gerade bei Kalkleichtputz wäre hier eine Kalkschlemme die bessere Wahl. Silikatfarbe verkieselt sehr hart und kann zu kleinen Spannungsrissen führen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Harte Farbe auf harten Untergrund



Sorry, mir wird gerade bewusst, dass im Keller Kalk-Zement-Leichtputz verarbeitet wurde. Durch den Zementanteil passt die Silikatfarbe.

Bei dem Gipsputz bleiben aber die Bedenken.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Silikatfarben



Dispersionssilikatfarben haben viele Farbenanbieter im Programm, allerdings sind die bis zu 5 % mit Acrylaten versetzt mit entsprechenden Nachteilen und dann immer noch sehr teuer.

Ich habe immer die Farben von Kreidezeit verwendet, auch deren Silikatfarben und Grundierung-falls du wasbrauchst kann ich dir's schicken.

Der Putz muß aber vor mehreren Wochen aufgetagen worden sein und bei Leichtputz vorher überprüfen ob es funktioniert.

Bei Keim gibt's eine spannungsärmere Silikatfarben, die auch für Dünnputze und etwas instabilere Untergründe verwendet werden kann-
allerdings noch teurer.
Sonst bei deinem Dämmputz Kalkfarbe nehmen- ist genauso schimmelverhindernd und viel günstiger.

Andreas Teich