Autostellplatz auf stillgelegter Sickergrube

05.07.2008



Hallo,
auf meinem Grundstück befindet sich eine stillgelegte Sickergrube (ca. 72 qm). Auf dieser möchte ich nun meinen Wagen parken. Wie kann ich diese kostengünstig befüllen bzw. befahrbar machen ?
Grüße aus dem Norden
Stefanie



Sickergrube



72 m² ist eine große Fläche.
Wie tief war denn die ehemalige Sickergrube, was befindet sich jetzt darin?
Was wurde dort versickert?
Wie weit sind Gebäude von der Grube entfernt?

Viele Grüße



Sickergrube



Hi !

Andere Idee, vor dem zuschütten einer Sickergrube:
Wir ärgern uns das unsere Sickergrube früher zugeschüttet wurde, dort hätte man prima das Oberflächenwasser einleiten können. Was die Stadtwerke dafür mittlerweile verlangen, ist ziemlich unverschämt.

Karsten



Sickergrube



Hallo und danke für die Antworten.
Die Sickergrube ist ca. 15 m vom Haus entfernt. Sie ist ungefähr 2,20 m tief und einen Durchmesser von 6 m. Sie diente als Sickergrube für 4 Reihenhauseinheiten.
Da ich keinen Stellplatz für meinen Wagen habe, bleibt mir nur die Möglichkeit, diese irgendwie befahrbar zu machen. Mein Grundstück ist nur knapp 7 m breit, daher habe ich keine Ausweichmöglichkeit.
Gruße Stefanie



Als Regenwasserzisterne



nutzen und mit einer Stahlbetondecke und Revisionsöffnung abdecken. Das dürfte auf lange Sicht die beste und kostengünstigste Lösung sein.
MfG
dasMaurer
PS: Haben die mir in der Schule was falsches erzählt??
Kreisfläche : A= Radius zum Quadrat mal Pi, dann komm ich nämlich nur auf knapp 30 qm.



Sickergrube



Die große Fläche ließ mich an ein landwirtschaftlichen Betrieb denken (Mistgrube), daher meine Fragen.
Es bleibt nur zuschütten oder überbauen.
Zuschütten heißt ca. 62 m³ Kiessand einfüllen (etwa 10 LKW- Ladungen) und die Oberfläche pflastern oder betonieren.
Da ist der Vorschlag von Ulrich sinnvoller.
Falls Sie zufällig eine Luftwärmepumpe betreiben bzw. einbauen wollen, hätte ich noch eine andere Verwendung für den freien Raum in der Grube.

Viele Grüße



Sickergrube



Vielen Dank für die Ideen und Anregungen.
Die alte Sickergrube hat ein gemauertes Kreuz. Dieses wurde teilweise durchbrochen, um die Abwasserleitungen zur Kanalisation zu führen. Wenn ich nun eine Stahlbetondecke ziehen lassen, ist diese dann befahrbar ? Wie teuer wäre so etwas ungefähr ?
Vielen Dank auch für den Hinweis der Falschberechnung.
Über eine Lufwärmepumpe habe ich auch schon nachgedacht, da ich mir eine neue Heizung einbauen muß. Die Infos, die darüber erhalten habe, lassen mich aber an der Wirtschaftlickeit zwiefeln.

Grüße
Stefanie



Sickergrube



Hallo,

Mehr als 60 m³ Rauminhalt ergäben auch einen guten Raum für einen einfachen Langzeit-Wärmespeicher:
Mit Schaumglasplatten auskleiden und Warmwasser zwischenspeichern.
Keine Wunder erwarten, denn es darf auch nicht zu heiß werden, sonst zerreißt der gewöhnliche Beton unter den thermischen Beanspruchungen.
Abdeckeln in Stahlbeton ist möglich aber überflüssig, wenn man gar nichts mehr mit vorhat. Dann würde ich lieber mit Recycling-Schotter gut verfüllen, das ist auch befahrbar.

Grüße vom Niederrhein