Senkrechte Silikonfugen

10.02.2020 Christian2800



Hallo zusammen. Ich habe eine neue Duschwand aus Glas einbauen lassen. Es handelt sich hier um eine so genannte rahmenlose Ausführung. Wie der Name schon sagt, hat es keinen Rahmen zwischen Wand und Glas.
Lediglich zwei Halterungen in denen das Glas eingesetzt ist. Nun habe ich eine Fuge zwischen Glas und Wand
die teilweise sehr breit ist und Wasser kann hier ungehindert durchfließen. Jetzt will die Sanitärfirma das ganze
nur verfugen. Meines Erachtens ist allerdings das Ganze keine fachgerechte Lösung. Die Silikonfuge ist hier
nach zwei Seiten offen und bis zu 8 mm breit. Gibt es hier Normen?



Silikonfuge



Wer hält denn vorher kein Richtscheit (sowohl der Auftragnehmer als auch Auftraggeber sollten wissen was sie umsetzen/ wollen) an um sowas auszuschließen? Oder wurde das Glas schief verbaut?
Bei uns in der Wohnung ist Silikon drin. Hält auch, aber ich denke wir liegen eher bei 5mm Abstand zur Wand.



Schönheit und Leiden können 2 Seiten einer Medaille sein



Hallo,

grundsätzlich gilt bei Duschabtrennungen je weniger Profil desto undichter, Lösung ist eine andere Abtrennung wählen oder die Fugen mit Silikon abdichten.

Ob die Fuge ein Mangel darstellt oder nicht, kommt auf die mit dem Installateur/Verkäufer getroffenen Absprachen an. Ansonsten ist bei Wandfliesen noch eine Ebenheitstoleranz von 3mm /m zulässig, Es sei es wurden erhöhte Anforderungen an die Ebenheit mit dem Fliesenleger oder dem vorhergehenden Gewerk dem Mauerer/Putzer vereinbart..

Gruß
Det
.