Schwimmender Dielenboden auf Holzbalkendecke, Boden wippt.

16.07.2021 Anton

Schwimmender Dielenboden auf Holzbalkendecke, Boden wippt.

Grüße in die Runde,

ich stehe nun, nachdem ich mein EG erfolgreich mit Dielen verlegt habe, im OG vor einem etwas unerwarteten Problem.

kurz zu meiner Idee des Aufbaus.
-Auflagehölzer an den Balken anbringen um alles ins Wasser zu bekommen.
-Gummistreifen zwecks Schalldämmung auf Auflagehölzer
-Dielen auf Gummi auflegen und mit "fliegender" Latte verschrauben.

Nun zum Problem.
Mein Boden wippt wenn ich mich darauf bewege.
Ich vermute die Dielen verziehen sich untereinander und liegen deshalb nicht mehr flächig auf.

Ist in der Grundidee schon ein Fehler?
Vergessen etwas zu berücksichtigen?

Trittschall übertrag verminderung trotz verschraubung auf Auflageholz gegeben?

Ideen zur einfachen Lösung außer auf Auflageholz festschrauben?

Ich danke schon vielmals für Tipps und Ideen.

Schönes Wochenende!

Anton



Bild 2


Bild 2

Bild 2



Was wippt?



Wippen die Deckenbalken, oder die Dielen zwischen den Deckenbalken, da wo deine fliegenden Hölzer nur in der Luft hängen, oder der ganze Boden oder wippt der Boden nur auf den dicken Gummistreifen und die Deckenbalken liegen ruhig?



Ein paar Gedanken



1) Filz wäre besser als Gummi gewesen. Das federt weniger und hat gute dämpfende Eigenschaften.
2) Mit kräftigeren Kanthölzern statt dieser Dachlatten wäre der Scheibenverbund stabiler.
3) Ein schwimmend verlegter Boden federt immer stärker, als ein fest mit den Balken verbundener Boden.
4) Mit nachträglichem Vernageln/Verschrauben ist die Dämmung wieder futsch.

Wir haben genau in einem Zimmer den Boden schwimmend verlegt und es danach sein lassen. Der Unterschied ist uns zu gering gewesen, als das sich die Arbeit lohnt.

Viele Grüße
Tilman



Ja,



...die Latten sind zu mickrig. Ich verwende wenigstens 6x4 hochkant. Entkopplung vorzugsweise durch Holzweichfaserplattenstreifen (grüne Parkettunterlage). Die federn nicht und entkoppeln trotzdem.

Außerdem: Wir haben gerade extrem hohe Luftfeuchtigkeiten. Wenn Du Dielen mit der üblichen HF ca. 9% einbaust, wachsen diese alsbald und bauen Spannungen auf. Das allein wäre mit einer solideren Unterkonstruktion kein großes Problem, so aber summieren sich mehrere Gründe...

Grüße

Thomas