Instandsetzung Nebenraum/Schuppen




Vor einigen Monaten kaufte ich ein altes Stadthaus mit einem angrenzendem Schuppen, der mindestens 100 Jahre alt ist. Im inneren hatte der Vorbesitzer eine kleine Bar installiert. Die Wände waren verputzt und weiß gestrichen. Aufgrund der Feuchtigkeit im Gebäude bröckelte der Putz immer weiter ab. Unterhalb des Putzes kam ein alter Lehmputz hervor. Ich weiß derzeit nicht, wie ich weiter vorgehen soll. Ich möchte unbedingt den losen Putz abklopfen. Teilweise wird aber der Lehmputz mit abgetragen. Gibt es noch andere Möglichkeiten außer Putz?





Hallo,

ich sehe jedenfalls keine andere sinnvolle Möglichkeit.
Bei aller Plattenkleberei würde es ja dahinter naß bleiben.

Was ist denn mit der Ursache ? Ist die abgestellt ?
Dann ist ein neuverputz ohne weiteres möglich.

Grüße



re: Instandsetzung Nebenraum



Die Ursachen der Feuchtigkeit sind im Schuppen natürlich nicht beseitigt. Das ist auch nicht angestrebt, da dies nicht nur einen immensen Aufwand, sondern auch hohe Kosten erfordert. Neben einer Horizontalsperre müsste auch das Dach komplett neu gemacht werden. Da der Schuppen nicht als Wohnraum dient, wird eine komplette Neusanierung nicht angestrebt. Was ist mit Kalkputz? Warum meinen Sie, dass eine Neuverputzung nicht so einfach möglich ist?