Hausinschrift von 1728 leider unleserlich




Hallo,
ich bin auf der verzweifelten Suche nach einer historischen Hausinschrift. Habe über meiner Haustüre eine Inschriftentafel aus dem Jahre 1728, die ca. 1,20 x 0,70 Meter groß ist. Leider ist diese teilweise sehr verwittert. Von der ca. 8-10-zeiligen Schrift sind nur die letzten beiden Zeilen sowie die Jahreszahl deutlich erkennbar.
Vielleicht kennt jemand die komplette Hausinschrift von einem anderen Baudenkmal und kann mir diesbezüglich weiterhelfen.
Die letzten 2 Zeilen lauten in etwa:

...
gib daß ich sey stads bereit
und nicht verscharz die Selligkeit.
1728

Vielen Dank für Eure Bemühungen.



Daue Recht un kuiere waohr dann mümmeste guet düärt ganze Jaohr



Tach Gerd,

die Akademien der Wissenschaften in Berlin, Düsseldorf und.., haben eine Buchreihe unter dem Namen "Die Deutschen Inschriften" herausgegeben! In meiner Ausgabe Nr.52, Berliner Reihe, fand ich im Anhang auch Die Inschriften des Landkreises Haßberge Nr.17 aufgeführt.
Mal im Verlag DR. LUDWIG REICHERT VERLAG unter der Tel.0611/461851 anfragen!

Auch mal unter www.Inschriften.de stöplern!

Viel Erfolg bei der Suche

Michael