Kunstschiefer läuft Teerartige substanz aus?

20.08.2010



Hallo

nachdem ich meine Kunstschiefer an meinem Fenster lichten angebracht
hatte fängt es darunter an sich soetwas wie Teer zu bilden
und läuft an den Kunstschieferplatten herrunter, was
habe ich falch gemacht?

Untergrund: Alter Holzbalken mit abpläternter Farbe zirka 100
Jahr alt
Aufbau: - Besandete Dachpappe
- Farbloses Silikon in den Fugen
- Schieferplatten

Die Kunstschieferplatten habe ich mit einer Nassäge
geschnitten und Teilweise mit einer Feile den Grad entfernt
im Sichtbaren bereich.

Hat jemand eine Idee woran es liegt das jetzt überall
eine Teerartige substanz austritt??

Gruß Meiko





Habe gerade einen Anruf von meinem Lieferanten erhalten
dieser sagte mir es liege an meiner Dachpappe da ich
Besandete genommen habe als Untergrund soll ich Dachpappe V13
( Unterbahn für die Schweisbahn nehmen ).
Die Kunstschieferplatten enthalten keinen Teer anteil wurde mir
gesagt.

Das seltsame ist nur an der Aussage das es die Tage nicht
warm war wo es angefangen hat zu laufen.
Immer wenn es regnete kamm es raus und nicht wen die Sonne schien?





War jetzt im Baumarkt gewesen und habe dort mal direkt
beim Händler anfragen lassen, dieser meinte das keine
seiner Dachpappen dafür geeignet sei.

Ich bin dann zum Großhandel gefahren und habe dort mich
mit einem Fachkundigen unterhalten dieser meinte das die
Dachdecker immer eine Diffusionsfolie nehmen, er
empfiehlt mir "Dörken Delta-Vent".
Die Dachpappen im Allgemeinen sind für solche Arbeiten nicht
geeignet.

Habe noch ein wenig Diffusionsfolie von meinem Dach
werde die zwei Fenster Lichten wieder komplett abbauen,
die Pappe abmachen und dann die Diffusionsfolie aufbrigen.

Gibt es eine Möglichkeit die mit Teer dreckigen Kunstschieferplatten zu reinigen ohne das Rückstände bleiben oder der Schiefer selber kaputt geht?



mit



etwas Nachdenken, vorhermal eine solche Baustelle beobachten und lieber mal einen Fachkundigen fragen spart manches Lehrgeld. Hattest Glück, dass es nur eine kleine Fläche war ... Zum Thema Teerrückstände gab es vorige Woche mal eine Frage und mehrere Antworten
http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/148485$.cfm



Bis es diese



Schalungsbahnen gab haben wir nur auf V13 oder 333 Pappe geschiefert.Da lief auch nichts raus oder hinter her.
Bei Dachdeckerbedarf gibt es Bitumenreiniger ( Lösefix).





// ..etwas Nachdenken, vorhermal eine solche Baustelle
beobachten
hatte ich gemacht von einen Dachdeckermeister wurde
es mir vor 4 Jahren so empfohlen
wer weis wo der meister drinnen war ;-)
Ich hätte es nocheinmal hinterfragen sollen



Fensterlichten



Ich denke Du meinst die Leibungen oder?
Wenn es nicht aufhört dann wirst Du wohl die Steine abnehmen müssen.



@ Meiko



da sieht man mal wieder, dass auch ein Rat eines Fachmanns in die Hose gehen kann.





kann es vielleicht sein das du die FZ Schiefer mit Silikon auf der Pappe befestigt hast, weil sie geklappert haben?

Wenns der Fall ist, wird es am Silicon liegen, der Essigvernetzt ist und den Bitumen auflöst, dann kann es sein das die Schwarze suppe runterläuft.





// Ich denke Du meinst die Leibungen oder?

Ja die Leibung.

// FZ Schiefer mit Silikon auf der Pappe befestigt hast
In den Ecken oben habe ich noch einmal eine
Silikonkante gezogen wo die zwei Pappen aneinander
stoßen.

Denn Schiefer selber habe ich aber nicht mit Silikon befestigt.
Die Pappe selber liegt auf Silikon in den Ecken. Da wo der Fensterrahmen an die Holzkonstruktion stößt oder große Risse im Holz wahren.

Das Silicon sich so verhält zu Pappe hatte ich nicht gewusst aber das erklärt
Warum es zurzeit nur in der Leibung herunter läuft und an anderen Stellen nicht.