Sandsteingewände mit Vierungen ausbessern! WIE?

24.11.2007



Nachdem ich den losen Sandstein entfernt hatte ,bestellte ich mir in einem Sandsteinwerk Vierungen.
Meine Frage nach dem geeigneten Verbindunsmittel wurde mit
Flexkleber beantwortet."Das Verarbeiten wir das hält gut"
Beim durchlesen der Verarbeitungsrichtlinien habe ich aber nichts zum Thema Sandstein auf Sandstein gefunden.
Die Fachtagunsschriften Natursteinsanierung haben mich auch nicht wirklich weitergebracht "weil Sandstein ja so individuell ist".Aber mit den Baustellenmischungen vor Ort wird dann gebastellt.
Hier und an wenigen anderen Stellen wird dann aber gewarnt
vor der "bösen" Chemie.
Ein großteil der befragten empfiehlt Trass-Zement-Mörtel.
Die nächsten sagen hallt, nicht TZM sondern Trass-Kalk-Mörtel ist richtig.
Die Klebertruppe Lugato,Remmers,Mapei,Sopro,Ardex und Konsorten sind für vieles ausgewiesen aber nicht Speziell
Sandstein auf Sandstein.
Hat vielleicht jemand Tröstende Worte für mich?



Sandstein ?Fragen über Fragen



So still hier,
versuche mal anhaltspunkte zusammen zu tragen.
Heute war ich in der Steinmetz Schule und habe einen Schüler gefragt mit welchem Mittel Steine verklebt werden.
Die Antwort"hier verwenden wir einen Epoxy-Kleber von Akemi.(könnte Akepox 5010 gewesen sein)
Meine Frage speziell nach Sandstein und dessen Eigenschaften
sanden,abscheren und Wasserhaushalt wurde nicht direkt beantwortet.
Im Technischen Merkblatt von Akemi steht zwar Marmor und Granit aber nichts von Sandstein.Werde da mal anrufen.
Nun gehts weiter zu einem Steinbildhauer.
Der Cheffe selbst sagt erstmal daß das so einfach nicht geht.
Nach dem hinweis daß er mir schon mal vor Jahren zwei Gewände gesetzt hat,erklärte er daß es zu dieser Jahreszeit
schwierig sei da der Stein keine ausreichende Temperatur erreichen würde er verwende Kleber von Akemi, aber welchen das käme auf den Sandstein an.
Dann noch zu einem Naturstein Betrieb.
Nach der Frage wie den Sandstein verkleben?schaut mich der
Verkäufer groß an und sagt das ginge nicht.
Die Temperaturschwankungen im Außenbereich wären zu hoch das würde kein Kleber auf dauer halten .Er meinte ich solle es mit Naturstein Silikonkleber versuchen.
Leider hatte ich nicht daran gedacht zu Fragen wie vierungen
angebracht werden.
Nur in der Schule bekam ich noch den hinweis die Vierung als Schwalbenschwanz auszuführen was natürlich zu Spät ist weil ich die Teile ja schon habe.
Also noch eine Runde zu einem Baumarkt nach Kleber schauen.
Da stehen die Flexkleber von Knauff und der Hausmarke.
Kaum beim Kleber angekommen,eilt ein Verkäufer auf mich zu ob ich denn Hilfe bräuchte?
Aber sicher brauche ich Hilfe,einen Kleber für Sandstein.
Sogleich geht er auf den Knauffkleber für Naturstein zu.
Bei meinem Einwand daß aber nichts von Sandstein drauf seht,
geht der gute Mann zum Telefon und ruft bei Knauff an.
Die Antwort. Es gab mal ein System für Sandsteine.Dieses sei aber wieder eingestellt worden weil es zu viele Reklamationen gab,es soll für die Kundschaft zu schwierig in der Anwendung gewesen sein.
Oder war die Sache etwa nicht ausgereift?

Fragen über Fragen.
Wer kann denn zur Verwirrung noch einen Beitrag Leisten?



Bilder zu Sandstein und Vierungen eingestellt



Bin nun der Empfehlung von Herrn Kurz gefolgt und habe Bilder zu meinem Problem geladen.


Äääh....Wie bekomme ich meine Frage in mein Profil?



Die Plattform hat zu bieten:



Die Plattform bietet auf:

Steinrestaurierung Tobias Neubert
Tobias Neubert
Am Schulberg 1 A
09633 Halsbrücke
Tel.: 03731-305923
Fax : 03731-305925
eMail: neubert@steinrestaurierung.de
WWW: Homepage

Man sollte diesbezüglich auch einmal durchstöbern, dann findet man schon Fachbetriebe, die man kongret kontaktieren kann.
Bestenfalls E-Mail senden!

Gutes Gelingen

Udo Mühle





Hallo Herr Mühle,
Danke für den Hinweis.
Das Gerüst wird diese Woche abgebaut,daher muß ich die Steine
so schnell wie möglich einbauen.
Habe beim Baustoffhändler einen Nhl Kalkmörtel bestellt zum setzen des Vollsteins.
Akemi Akepox 5010 zum Kleben der Absprengung da komme ich auch noch später dran.
Aber mit welchem Kleber die Vierungen einzusetzen sind,da habe ich noch keinen Plan!?
Vieleicht fällt noch jemandem etwas dazu ein.
Gruß Detlef



Sandsteinvierungen



Hallo,
als Steinmetz würde ich folgendes empfehlen: Steinkleber muss frostsicher sein. I.d.R. ist Akepox das. Akemi aus dem Baumarkt nicht unbedingt. Welcher Sandstein das ist, ist meiner Meinung nach unwichtig. Die Zweikomponentenkleber sind eigentlich farblos und können ggf. mit etwas Steinstaub eingefärbt werden. Aber Achtung! Es wirkt schnell zu dunkel. Besonders wenn es Fehlstellen gibt und die Klebefuge sichtbar ist. (Idealerweise möglichst keine sichtbaren Fugen) Vierungen sollten sehr press eingesetzt werden. Besser: Sandsteinstaub auf die anziehende Klebefuge werfen.Rausgewollener Kleber kann und muss bevor er richtig angezogen ist vom Stein entfernt werden, sonst Flecken: Mit scharfen Messer überstehenden anziehenden Kleber abschneiden. Aber nicht zu früh sonst schmierts! Idealerweise werden solche Vierungen noch verdübelt und gegen rausfallen gesichert. Einfach mit nichtrostendem Stahl / Schraube die Vierung einsetzen. D.h: Zwei Löcher (wenn`s geht schräg) bohren, mit Mörtel bzw. Kleber Stahl/Schraube einsetzen und sichern bis es angezogen hat. Noch was: Die Steine müssen auf jeden Fall trocken sein. Evtl. mit Heisluftfön arbeiten.
Zum Mörtel: AUF JEDEN FALL Trasskalk und Trasszement verwenden. Sonst kann es bei Sandstein zu Ausblühungen kommen. Nicht sofort, aber es soll ja in Jahren noch gut aussehen. Sauber arbeiten! Sandstein zieht viel Wasser und somit auch den Schmutz des Mörtels mit. Nach dem mauern immer mit sauberen Wasser und Schwamm den Stein reinigen.
So: Das war das erstemal überhaupt, dass ich an so einem Forum teilgenommen habe. Hoffe es war nicht zu sehr verwirrend und etwas hilfreich. Noch ein Tip zum Kleber: Einfach mal im Internet STEINMETZWERKZEUG eingeben. Da gibt es einige sehr nette kleine "Läden" die telefonisch Auskunft geben.
Gruß Stefan



einsetzen von vierungen



hallo erstmal,
die preiswerte Variante zum einsetzen von Vierungen ist ein Fliesenkleber von PCI mit Namen FT-Klebemörtel.
Die etwas teurere Variante ist ein spezieller Klebemörtel einer schweizer Firma ..http://www.blsystem.ch/main.html?src=%2Findex2.html

beides geht prima wobei die schweizer jede Farbe mischen können!



nochmal,,,



Akepox ist umstritten wenn, dann nur punktuell da sonst eine zu heftige Dampfsperre entsteht und der Feuchtehaushalt usw....
bei einem mineralischen Mörtel hat man das Problem nicht !

aber wenn die Stelle nicht weiter Feuchtebelastet ist kannst du auch Akepox nehmen, aber dann das 2010 !