Sandsteinfugen - geeigneter Putz

07.04.2007



Hallo,

gegeben ist eine Wand aus Natursandstein. Der alte Innenputz konnte leicht von der Wand gekratzt und aus den Fugen gepustet werden.

Als neuer Innenputz sollen mehrere Lagen Kalk aufgebracht werden - bei Putzstärken von teils mehr als 5 cm mit zuerst Blähton (4-8 mm), dann Kornstärke 2-4 mm, erst dann ein feinerer Deckputz.

Womit sollte ich die Fugen vorbehandeln? Sollte ich dort Kalkputz mit feiner Körnung hineinwerfen, sollte ich einen Kalk-Zementputz verwenden oder was wird hier empfohlen?

Wie tief sollte ich die Fugen überhaupt auskratzen? Im Extremfall komme ich ganz durch die 50 cm Wand durch... Sollten größere Lücken unbedingt mit Sandsteinbruchstücken gefüllt werden oder tun's Ziegelstücke genauso?

Danke!



Fugen ausfugen



mit Dachziegelresten, Bruchsteinen vom Feld Schotter etc...
und das mit einem Luftkalkmörtel
ich würde keinen Blähton nehmen lieber auf dei Geradheit der Wand verzichten ...
Fugen auskratzen wo es nötig ist (wenn z.B. Zementzeug drinnen ist, etc.)
sonst mit einem Vorspritzmörtel (Luftkalkputz 0-4) vorspritzen (ziemliche Sabberbrühe, dünnflüssig) trockenen lassen und dann mit Luftkalkmörtel 0-4 oder o-6 oder einer Mischung davon die Groben Sachen auffüllen anschmeissen trockenen lassen dann den 0-4 er als groben Egalisierer drüber und dann mit einem 0-2er oder 0-1er Feinputzen!
Schauen Sie mal bei wwwsolubelde rein!
Keinen Zementbeischlag oder ähnliches notwendig!

gutes Gelingen

FK



Vorspritzmörtel



Danke für den Tipp mit dem Vorspritzmörtel - das klingt wirklich nach Sauerei.

Wird der Fugenmörtel ganz normal 1:3 Kalk:Sand angerührt?



Das mit dem …



… "ganz normal" ist halt immer sone Sache!
Was ist denn "ganz normal"?
Wenn der Sand Mist ist, dann wird auch der Mörtel nix rechtes!
Neben der technischen "Sieblinie" ist das quantitative Verhältnis wichtig auch ob es Brechsande und oder Flusssande sind .. etc.
Ob man dann nun mit 1:2,5 oder 1:3 oder 1:4 arbeitet ... es kommt halt immer darauf an ...

auf jeden Fall
an der Wand mit groberem Material arbeiten - zur Oberfläche feiner werdend!

FK



Was ist der richtige Sand?



Was macht guten Sand aus?

Ich vermute
- nicht zu feine Anteile (Staub, Mehl)
- eher scharfkantiger Bruchsand als abgerundeter Flusssand

Der Sand selbst ist vom Material her wohl recht egal? Oder ist z.B. hiesiger QuarzSand besser als anderes, weicheres Material?