Ruinen Mauer aus alten Belgrader Klosterziegeln - Welchen Mörtel sollte verwendet werden?

12.04.2021 Manuel


Hallo Zusammen,

ich habe hier im Forum fleißig gelesen leider wurde ich auch den Antowrten bezüglich meinem Projekt nicht wirklich schlau.

Wir planen eine freistehende Ruinenmauer zu bauen als Sichtschutz mit zwei Rundbogenfenstern im Garten, die Mauer hat keine tragende Funktion nur Sichtschutz.

Aufbau auf ein Beton Fundament mit Bewährungskorb und Abdichtfolie wird vorbereitet.

1. Einfache Verlegung im Läuferverband
2. Ziegel größe 30 cm *15cm *8cm
3 Länge ca. 7m und höhe ca. 170 bis 180 + Nonnen & Mönchs Ziegel mit drei/vier Pfeilern zur Stabilität (Ziegel werden hier doppelt gelegt)

Die Mauer soll natürlich lange halten.

Meine Frage:

Welchen Mörtel bzw. welches Mischverhältnis würdet ihr hier empfehlen und auf was sollte man unbedingt achten.

Vielen Dank
Manuel



Statik Wanddruck



Moin, die Wand wird ja sehr schmal, lang und hoch. Ob sie so freistehend einem Sturm stand hält ist fraglich. Da macht auch ein 24er Pfeiler keinen großen Unterschied. Dann auch noch eine Folie als Sollbruchfuge. Du solltest über eine Abwinklung in L Form nachdenken.



Sorry, Winddruck meinte ich



Sorry, Winddruck meinte ich



Ruinenmauer aus alten belgrader Klosterzeigel



Hallo,

danke für die Rückmeldung eine L Form ist leider nicht möglich, die Pfeiler haben ja dann 30cm und nicht 24cm und hier würde ich 3-4 Stück auf die Länge einbauen.

Gibt es alternativen um die Mauer zu stützen? wäre möglich an der hinterseite...

Bezugnehmend auf meine erste Frage welchen Mörtel / welches gemisch... haben Sie nicht geantwortet..

Beste Grüsse
Manuel Mauthe



Funktioniert nicht...



Du hast mehrere Möglichkeiten:
Aussteifungsstützen aus Beton
Aussteifungsstützen aus Stahl
Schwergewichtswand d=36,5cm
Wandhöhe reduzieren

Google mal winddruck mauer!

Dein Mörtel ist da absolut nebensächlich.



Mischungsverhälnis



2 Teile Kalkhydrat oder hydraulischer Kalk; 1 Teil Zement; 8 Teile Sand



Alternative Möglichkeiten...


Alternative Möglichkeiten...

Mhhh das wollte ich nicht hören :-). Danke für die Antwort - wie würde es sich verhalten wenn die Pfeiler doppelt wären also 4 Pfeiler x45 (oder sogar 60) und dann ca. 1,5 m einfach laufend bis dann wieder eine Pfeiler kommt. Dazu noch an der Höhe reduzieren und auf 1,60 gehen.. Es sind ja auch zwei Rundbogen Fenster drin die den Wind durch lassen.

Anbei ein Bild natürlich kommen oben noch Ziegel drauf also wird gerade bzw. im je ein oder zwei reihen Versatz zwischen den Pfosten.



Langsam



Tja, ich denke mal ich habe dein Augenmerk etwas leiten können. Mein Bauchgefühl sagt, dass es jetzt passen könnte. Du könntest in den Pfeilern ein paar Bewehrungseisen mittig aus dem Fundament rausgucken lassen, die du dann mit einmauerst. Aber hast ist die Heimwerkerlösung...