Reparatur Sandsteintröge

14.06.2018



hier habe ich mehrer Sandsteintröge, die teilweise kaputt sind.
Also da sind Ecken oder an der Seite Teile ausgebrochen.
Mir wurde empfohlen dies mit Trasszemet zu reparieren.
Weiss nicht genau ob das funktioniert, denn der Zement baut ja eine Schicht auf und verändert so die Höhe.
Auch habe ich im Netz gelesen, dass Silikon eine Alternative sei, aber die passt mir garnicht.
Hat jemand mit so etwas Erfahrung und hat schon einmal gemacht?

Danke für Hinweise

Klaus



Sandstein Kleben



geht mit Epoxyprodukten ganz hervorragend..
nimm mal Kontakt zur Firma Akemi auf und schildere dein Anliegen,die haben nahezu für jeden Stein den richtigen Kleber...:)
greets Flakes



Erfahrung



war eigenlich gefragt.
Was es gibt kann ich suchen und habe schon sehr viel gedunden, doch es geht mir darum wer so etwas und womit gemacht hat.
Es kann doch nicht sein, dass ich der Einzige bin, der sich mit so etwas beschäftigt.

Klaus



erfahrung..



hab ich da wohl mit ,sonst hätte ich es nicht empfohlen
und ja manchmal wenn ich Zeit dafür finde klebe ich auch mal ne Ecke wieder an:)
also sind wir schon zwei...
und jeder Steinmetz hat so etwas im Bulli..



Mineralische Materialien



sind nicht dein Fall oder gibt es diese nicht?
Sorry, wollte dir nicht deine Erfahrung absprechen, doch deine Antwort klang irgend wie nach: Kauf doch einen Kleber.
Hier wurde mir, wie schon geschrieben, Trass Zement empfohlen.
Heute habe ich noch einmal meinen Architekten gesprochen und der ist auch gegen Kunstharz oder ähnliches.
Wegschmeissen ist aber auch keine Alternative. Ein Nachbar wollte mir einen Sandsteintrog für 1600 € verkaufen, muss nicht sein.

Mal sehen was ich mache und ich werde dann berichten, was ich wie und wie erfolgreich gemacht habe.

Klaus



Sandsteintröge



sind die für den Außenbereich gedacht? Auch ich habe nach einer Steinmetzempfehlung mit Akemi gearbeitet, vor 20 Jahren. Im letzten Winter hat es mir wieder Ecken abgesprengt, aber ähnlich wie man es von Leimholz kennt, neben der Klebefuge. Die hält und hält. Sandstein ist halt, wenn er so dünn bearbeitet wurde wie bei den Trögen, frostempfindlich. Waren ja eben oft als Futtertröge im Innenbereich gedacht. Naja, wenn nicht mal der Architekt eine Idee hat. Mir fällt grad noch Wasserglas oder Kasein ein, aber ob das klebt wäre einen Versuch wert. Vielleicht weiß ein richtig alter Steinmetz noch was aus der Zeit, als es noch keine Kleber gab. Berichte doch bitte von Deinen Erfahrungen, falls Du was geeignetes findest.



Sandsteintrog



Ich hab mal auf anraten eines Architekten/Energieberaters versucht einen Sandsteintrog mit Zaubersand zu flicken. Hätte ich mal besser Trasszement beigemischt...



Angkor Waht ... oder so ähnlich: Kieselsäureester



Auch ohne Frost hatte man Probleme mit Epoxy ... und so ist das Problem mit Sandstein und Zementmörtel, der vielleicht noch getuned ist, die unterschiedliche Härte.

Die Kölner Restauratoren haben scheinbar mit Kieselsäureester die Lösung gefunden.

Hier am Hause gibt es Sandstein-Fensterumrandungen, die mit Zementmörtel geflickt wurden und Abplatzungen zeigen. Diese Zementmörtelstellen sollen wie die losen Elemente entfernt und mit Luftkalkmörtel mit Eisenoxid in Rot beigespachtelt werden. Vielleicht ist es Opferputz, aber es sollte weicher sein als der Sandstein. Vielleicht mit Puzzolanen.

Da die Sandsteintröge ja nur dekorativ sind, sollte man nur Wetterschutz betreiben.




Schon gelesen?

Maximalhöhe Wandheizung