Ziegelmauerwerk vom Putz befreien und reinigen

20.10.2010



Hallo,
wer hat schon Erfahrungen gesammelt mit Entfernen des Putzes von Ziegelmauerwerk?
Wir sind dabei, ca 100 qm Putz ("DDR-LPG-Putz")von unserem Haus abzuschlagen, um den roten Backstein wieder freizulegen. Sch...-Arbeit. Glücklicherweise sind die vermauerten Barockziegel hart gebrannt und sehr robust.
Bei unseren Versuchen hat sich bisher bewährt grobes Abschlagen mit dem BoschHammer und Entfernen der Putzreste mit der Zopfbürste an der Flex. Und das kostet Schweiß und ZeitZeitZeit. Kennt jemand eine bessere Methode? Nehmen die Ziegel Schaden wenn die Oberfläche beschädigt wird? Muß man in irgendeiner Weise anschließend versiegeln?
Danke für alle Antworten.





Hallo,

ich nehme doch mal sehr an, dass Ihre Ziegel schaden nehmen.
Vermutlich bleibt aber eine gut zu verputzende Oberfläche übrig. Sie können dann
a) einen ordentlichen Edelkratzputz aufziehen, was aber Probleme mit der EnEv mit sich bringen wird
b) eine Aussendämmung vorsehen.

Grüße vom Niederrhein



Gute Erfahrungen mit dem Ergebnis, aber viel Handarbeit



Wir haben Ziegel aus Innenwänden vom Putz befreit, in der Aussenfassade eingebaut und dann die Gesamtfassade reinigen (lassen - von einer Fachfirma) und neu verfugt. Ein Unterschied zwischen den Ziegeln ist nicht mehr zu erkennen.

War aber eine Heidenarbeit, bei uns war der Fäustel die effizienteste Methode. Sorry.





Na ja: zwischen dem guten alten Luftkalkputz (PI) und dem guten alten LPG-Putz (P III) gibts ja noch ein paar Festigkeitsklassen Unterschied.

Grüße



Den Putz wollen wir ja gerade loswerden



und nicht gleich wieder neu verputzen! ENEV spielt für uns keine Rolle bei 75 cm dickem Mauerwerk. Der alte Backstein ist authentisch und soll sichtbar bleiben. Wie ist es dann mit der Witterungsbeständigkeit/Frostsicherheit? Gibts da Erkenntnisse? Wer kennt sich aus mit Imprägnierungen? Ist das sinnvoll?
Gruß