Komplizierte Wand ausgleichen und verputzen (Lehm?)

27.03.2012



Ich bin gerade dabei mein Bad zu renovieren, dabei wollte ich zum einen soweit es geht auf Fliesen verzichten und zum anderen Lehmputz nutzen (nur der Spritzbereich wird mit Fliesenbruch gefliest).

Aktuell habe ich das Bad entkernt und es kommen die ersten Probleme zum Vorschein.

Der Vorbesitzer hatte das Bad fast vollständig mit Holz verkleidet, zum Glück war nur das Holz schimmlig. Unter dem Holz offenbarte sich ein alter Kalkzementputz auf einer alten Sauerkrautwand (keine schöne Holzschnipsel, eher lose Pappe). Dort wo gefliest wurde, brach der Putz beim Entkernen ab. An einer Stelle kam ein Metallbalken zum Vorschein, an einer anderen Löcher die mit Baumschaum gestopft wurden.

Zusammengefasst stehe ich jetzt vor einer löchrigen alten Wand die ich gerne Ausgleichen und Verputzen möchte.

Nur Womit ausgleichen, würde Rotband gehen?
Wie muss die Wand verarbeitet werden um anschließend mit Lehm zu verputzen?
Was muss ich noch beachten?

Viele Grüße und Danke im Voraus.
Alexander



Gips (Rotband)



ist im Bad denkbart ungeeignet!!

Der Ausgleich kann mit Kalk oder Lehmputz erfolgen. D.H. erst werden die groben Löcher mit Putz zugeworfen, sind diese sehr groß können ein paar Steine die in den Putz gedrückt werden die Trocknung beschleunigen.

Dann kann der Unterputz aufgetragen werden. Bei Lehmputzen ist die Belüftung wichtig damit der Putz trocknen kann.

Grüße Gerd



Danke für die Antwort



Muss ich noch etwas beachten, z.B den alten Putz grundieren? Und was mache ich bei den Löchern die mit Bauschaum gefüllt sind?

Viele Grüße
Alexander



Der Untergrund



muss staubfrei und tragfähig sein.

Den Bauschaum würde ich entfernen.

Grüße