rigipsplatten auf lehmputz

01.11.2009



hallo, habe da eine idee gehabt, ob diese sinn macht wollte ich wissen .
ich dachte um die ganze geschichte mit dem Lehmputz und den stellen wo er runtergefallen ist nicht mehr zu sehn war mir der gedanke gekommen rigipsplatten vor zu stellen, aber leider hällt der Kleber auf keinen dieser stellen!?
was kann ich machen, oder nicht machen das dieser kleber hällt.
gruss arno



Wenn du's nicht mehr sehen willst....



...wär ne gute Schweisserbrille die günstigste Lösung...;-).

Ansonsten gibts m.W. keinen Kleber für so'n Murks.

Was spricht dagegen den Putz richtig zu machen?

Gruss, Boris



rigipsplatten auf lehmputz



hallo,
habe bestimmt ne rosarote aufgehabt beim Kauf des hauses.
habe deshalb keine Erfahrung mit lehmputz od ähnlichem.
wie bekomme ich denn die sache in griff, bin auch bischen in zugzwang d.h. nicht viel zeit zu verfügung
gruss arno



kann mir jemand ein paar tipps geben?



was muss ich genau machen um der wand, wände wieder ein gutes aussehn zu geben, bin nich so anspruchsvoll und brauche keine millimeter genaue wand, nur ganz musse sein...
wäre nett wenn mir einer die nötigen tipps geben würde der sich mit der sache auskennt...
danke in vorraus
gruss arno





anstatt GK-Platten dranzukleben...

kauf dir einen Sack Lehmfeinputz, misch ihn mit Wasser an und schmier das Zeugs mit ner Kelle auf die Wand auf, zieh ein Gewebe mit ein und dann hält der Lehmputz wieder. Vorher den alten Lehm gut annässen. Wenn´s dir nicht auf millimeterarbeit ankommt, bekommst du das auch selber hin. Das geht wahrscheinlich noch schneller als zu versuchen GK-Platten ans halten zu kriegen. Und schöner siehts auch noch aus.



wo bekomme ich so was?



HABE AUCH DARÜBER NACHGEDACHT NICHT DIE ZEIT ZU WERSCHWENDEN MIT DEM HADERN DES KLEBER AN DIE WAND ZU BEKOMMEN SONDERN DEN LEHMPUTZ NEU AUFZUZIEHN; NUR WO BEKOMME ICH DAS ZEUGS HER UND WAS KOSTET DAS FÜR RUND 80 m2 wände.
gruss arno



Moin Arno,



einmal gibts hier im Forum die Regionalsuche unter "Community", sowie eine Reihe von Lehmfachwerkern im "Marktplatz".

An Herstellern wird hier Claytec häufig genannt und bei google wirst du unter "Lehmputz" sicher auch fündig.

Alternativ kannst du auch mit einem Quast eine satte Kalkschlämme aufziehen, dann isses gleich weiss.

Vorversuche, um mit dem Material vertraut zu werden, sind natürlich immer ratsam - jede Wand ist doch ein wenig anders.

Zu überlegen wäre noch, ob du dir nicht für ein zwei Tage jemanden holst, der sowas professionell macht und dir beibringen kann - das ist immer gut angelegtes Geld und verspricht langanhaltende Freude.

Gutes Gelingen, Boris

P.S: ALLES IN GROSSBUCHSTABEN ZU SCHREIBEN, WIRD IM NETZ AUCH ALS "BRÜLLEN" BEZEICHNET UND LIESST SICH NICHT SO ANGENEHM!



muss ich wohl machen



war kurzfristig kurzsichtig, hast ja recht mit grossbuchstaben, sorry.
bekomme ich das hin in so kurzer zeit? was muss bei der witterung beachten- kein putz keine heizung.die dinger kann ich erst anbauen wenn der putz an der wand ist.
gruss arno



In so kurzer Zeit???



Hast du Zeit das nochmal zu machen, wenns nicht tut???

Heizen kann man auf mannigfaltige Art und Weise: Ofen reinstellen (Kamin wird ja wohl da sein - zur Not Ofenrohr ausm Fenster), Baustellenheizer mieten oder von allen Kumpels die Stromfresser ausborgen...hauptsache nicht unter 5'C - das mag kein Putz.

Sonst besorg dir lieber erstmal nen Wohnwagen, aber mach dat ordentlich, Jung.....die Jahre danach die du dich ärgerst - das ist ne lange Zeit....

Wenn Zeit knapp ist, hol dir Hilfe.

Gruss, Boris



kurz



naja kurz meine ich, habe 2,5 monate zeit dad haus für uns 4 einzugfertig zu machen, d.h Strom neu und den putz neu.
für den rest hab ich dann zeit genug..
gruss arno



sind es 80 qm Wohn- oder Wandfläche?



also Edelputz kostet für 20 kg (reicht für ca 6 qm Wandfläche) ca 35 EUR, man spart sich beim Edelputz das streichen.
Der Edelputz wird allerdings nur ganz dünn aufgetragen, wenn der Lehmuntergrund nicht eben ist muss erst ein Lehmunterputz drauf (der ist dann auch günstiger)

Der Putz muss allerdings auch trocknen, das erreicht man normalerweise durch querlüften, was in dieser Jahreszeit nicht ganz so viel Spass macht, aber hier kann ein Bautrockner helfen (kann man sich ausleihen).

Wenn der Unterputz nicht gar so dick (und ggf. in meheren Lagen) aufgetragen werden muss, dann kommt man mit rund ein bis zwei Wochen Trockenzeit hin.

Viele Grüße

Andreas



wandfläche



hallo andreas,
ca 80 m2 wandfläche, müsste teilweise; 2-3 cm aufgefüllt werden und dann eben ein finisch aufgetragen werden. überwiegend, 2/3 nur finisch.
gruss arno



putz



gruss an alle,
habe mich soeben für die lehmputzwariante entschieden, bevor ich tage lang nach ner lösung für die gk sache suche und nur zeit verliere mache ich die sache wie sie vorher war, also lehmputz. ist auch besser fürs Raumklima und biete den kleinen nagern od. ahnliches kein rückzugsgebiet in hohlräumen der gk-platten.
wäre euch nur noch dankbar mir paar adressen zu geben wo ich den grundlehmputz bzw. den finisch lehmputz bekommen kann.
baumarkt oder fachgeschäft.
gruss arno und danke für die guten tipps.....:-)



Hab da was in Hessen...



Hi,
ich hoffe ich verstosse jetzt gegen keine Regel, hätte aber einen Hersteller in Hessen (da kommst Du ja scheinbar her):
Firmenname: Ziegelwerk Gruen GmbH & Co. KG
Anschrift: Hahner Str. 80
64354 Reinheim
www.gruen-ziegelwerk.de
Telefon: 06162 3415
Fax: 06162 3316

Bin selbst gerade auf der Suche nach einer Regionalen Bezugsquelle, habe aber noch keine Konkreten Erfahrungen mit dieser Fa. Zumindest bieten die auch Seminare rund um den Werkstoff Lehm an, das werd ich mir wohl mal reintun!

Da es ja zum Thema passt:
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Hersteller /Qualität/Fachkenntniss etc?

Danke & Gruß
Michael



Wo bekommt man Lehmputz her



Hallo,

Conluto und Claytec sind zwei von vielen Firmen die Lehmputz (und noch vieles andres rund um Lehm) herstellen / vertreiben.
Das Händlernetz findet man unter
http://www.conluto.de/Haendlernetz.40.0.html bzw
http://www.claytec.de/

Gruß

Andreas



danke



an alle,
danke nochmal für die guten tipps,so ein Fachwerkhaus ist doch anspruchsvoller als ich dachte..

gruss arno