Deckenputz locker - was nun?

03.12.2011



In unserem Bauhausreihenhaus von 1928 ist der Deckenputz unter dem Flachdach locker. Darunter werden Latten und Schilfrohr sichtbar. Das Dach hatte schon des öfteren Wasserschäden, wurde aber 2008 neu mit Bitumen verschweisst.
Was machen wir mit der Decke? Rigips oder neu Verputzen lassen?
Ich befürchte, dass ich einen evtl. neuen Wasserschaden durch die Rigipsdecke zu spät bemerken könnte.
Danke
Elke



Moin Elke,



Flachdach muss ja quasi irgendwann undicht werden, wenn das Wasser nicht zuverlässig abläuft.......könnte man das ändern?

Hab' meine Schulzeit in sowas verbracht, schön mit Eimer auf'm Pult........

Kannst du ein paar Fotos einstellen? (Hier kostenlos im Forum anmelden und hochladen).

Gruss, Boris

P.S. Wurde 2008 nur ausgeflickt oder komplett neu gemacht?





Hallo,

mit heutiger Technik bleibt ein Flachdach trocken.
Zunächst sollten Sie das Dach sanieren und dann die Unterdecke angehen, aber Gips vergessen, bitte.
Die Reparatur nehmen Sie dann mit Kalkglätte vor, die bei einem eventuellen Wasserzutritt nicht katastrophenähnlich Kristalle treibt wie Gips.

Für das Dach empfehle ich eine Überprüfung der Dämmung, Abkleben mit kaltselbstklebender Dachbahn und anschliessender Verklebung von EVALON-Dachfolie.
Hält garnatiert 20 Jahre.

Macht man an unseren Disburger 20er-Jahre Flachdächern auch, wir haben jede Menge davon.

Grüße vom Niederrhein





Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe noch nicht verstanden, weshalb eine Gipsdecke da Quatsch ist und wie ich dann Kalkglätte aud die Schilfmatten aufbringe?

Beste Grüße

Elke Schicke



schilfmatten



werden wie zu alten Zeiten mit Vorspritz- und Unter- und Oberputz aus Kalkputz geputzt. Dazu gehört aber ein wenig Übung und Geduld. Wichtig ist, das alles noch fest und hinreichend vollständig ist. Kleine Fehlstellen im Putz lassen sich auch mit Kalkputz ergänzen (meist ist der Unterputz nach solchen Wasserschäden noch intakt). Mit Kalkglatte selber ist nur erin Auftrag in Millimeterstärken möglich - also nur für Ausbesserungen. Ist das Schilfrohr mit den Latten schon sichtbar, wäre ein alter Handwerkerer (Putzer) das beste für Deinen Schaden. Selber machen geht auch, wird aber nicht ohne weiteres gelingen.





Hallo,

noch eins: bei alten Wasserschäden könnte sich dahinter schon ein Pilzbefall verbergen. Um keine üblen Überraschungen zu erleben, würde ich einfach mal eine besonders übel aussehende Stelle ausschneiden und mir genau aunsehen. Gggfs. ist die Stelle dann in gleicher Machart und Optik zu restaurieren.

Grüße vom Niederrhein





gut, da kümmer ich mich drum.
Herzlichen Dank!