Natursteinplatten aus Solnhofen versiegeln?

13.02.2011 Randalf



Liebe Freundinnen und Freunde,

ich habe auf der ganzen Wand hinter meinem Kamin Natursteinplatten aus Solnhofen geklebt.
Sollte ich diese Platten nun noch versiegeln und was nehme ich dafür am besten?
Ich möchte gerne ein Naturprodukt einsetzen, was ist da am besten geeignet?

Liebe Grüße

Ralf



Natursteinplatten



Warum bzw. gegen was wollen Sie die Platten versiegeln?

Viele Grüße





Ich nehme an gegen verdrecken?

Dann kann man hierfür Leinölfirnis nehmen.

Grüße aus Schönebeck





Ja ich will die Platten vor Flecken schützen, es könnte ja sein da spritzt mal Kaffee oder Rotwein drauf, dann würde ich diese Flecken nicht mehr weg bekommen.
Gibt es noch was anderes als Leinöl dafür?





Wir haben mit Steinöl auf Polygonalplatten gute Erfahrung gemacht. Die Farbe der Steine ist dadurch etwas dunkler und kräftiger geworden. Das Öl sollte aber vor dem verfugen aufgebracht werden.



Naturstein



Kaffee oder Rotwein an der Wand hinter dem Kamin?
Sie sollten Ihre Trinkgewohnheiten ändern.
Oder Ihren Kamin, die anderen Wände und den Fußboden gleich mit einölen.

Viele Grüße





@Klapperstorch

Dazu ist es leider schon zu spät, nun sind die Platten bereits ausgefugt.
Kann ich das Öl dann trotzdem noch aufbringen?

@Georg Böttcher

Leider ist nichts ausgeschlossen, wenn Partygäste ihre Rotweingläswr eben einfach mal so vor dem Kamin abstellen und dann so ein dummes Kamel daherläuft und diese umwirft... haha



Natürliche Öle...



..."versiegeln" nicht gegen natürliche Farbstoffe, sie bremsen allenfalls deren Aufnahme, soweit Sie da keine Dickschicht auftragen wollen :-). Steinöle können dann sinnvoll sein, wenn dem Stein mehr Eigenfarbe und Tiefe gegeben werden soll - auf Kalkstein bringt das aber nichts.

Öle wären hier sinnlos, bringen nur einen (je nach Öl) stärkeren oder schwächeren) Gelbton dazu. Ihr Trost: Naturfarbstoffe sind nur wenig lichtecht, Flecken verschwinden auch von allein wieder.

Vermeiden Sie beim Putzen säurehaltige Mittel (Essig, Zitronensäure...)

Und: Bestimmte Leute lädt man sowieso kein zweites Mal ein.

Grüße

Thomas



Natursteinplatten



Angenommen, jemand stellt seinen Burgunderkelch auf das Gesims des Kamins, der nächste wirft es um und hat keine anständige Haftpflichtversicherung, dann läuft der Wein erst einmal nach unten. Der Kaminsims, die Seitenflächen und der Fußboden wären versaut und nicht die gesamte Wandfläche. Maximal die ersten 10 cm der Wand über dem Kaminsims wären gefährdet. Setzen Sie dort einfach eine Einfassung aus anderem Material ein, wenn Sie Flecken an der Wand verhindern wollen.
Oder Sie stellen den Kaminsims mit Nippes voll, da passen keine Weingläser mehr drauf.
Oder Sie steigen auf Wodka um, den sieht die Leber nicht und er macht keine Flecken.
Oder Sie schenken Ihren Clos de Charlemagne oder Volnay in der Radlertrinkflasche mit Saugschlauch aus....

Viele Grüße





Scherziger thread hier.
Aber im Ernst: Platten an der Wand aus Naturstein brauchen keine Schicht drauf. Sie sind doch gar keiner nennenswerten Belastung ausgesetzt. Außerdem leidet der Charakter darunter.

Grüße vom Niederrhein