Hirnholzparkett grau lasieren und ölen

09.07.2008



Hallo,

habe eine kleine Fläche (1,4m2) Hirnholzparkett gelegt, vor dem Duschbereich und möchte die einerseits natürlich ölen, aber auch grau lasieren. Dazu einige Fragen:

1. habe für meine normalen Dielen das gute teure Aglaia Hartöl genommen. Da Hirnholz ja ne Menge saugt, möchte ich gerne etwas günstigeres nehmen, aber ökologisch wär schon ganz gut. Gibts da Empfehlungen?

2. Insgesamt soll der Boden ein helleres grau haben am Schluß. Geht das überhaupt, oder dunkelt er durch das Ölen so stark nach, dass eine graue Lasur gar nicht sichtbar wäre? Wenn es ginge, welche Lasur ist empfehlenswert? Wie ist der Aufbau? Erst lasieren, dann ölen?

Vielen Dank

Karin



Meines Wissens



nach kann man die beiden Arbeitsschritte problemlos kombinieren, in dem man einfach ein pigmentiertes Hartöl einsetzt. Denn bei einem geölten Boden würde eh nur eine auf Öl basierte Lasur halten, und auf einer andersartigen Lasur würd kein Öl halten.
MfG
dasMaurer



ja,



daran hatte ich später auch noch gedacht. Bei normalen Dielen hat das auch ganz prima geklappt. Da hab ich blaue Pigmente in Aglaia-Hartöl gelöst, das Ergebnis ist ok.

Hier hab ich jetzt halt Sorge weil Hirnholz soviel saugt, ob das Ergebnis dann nicht so dunkel wird, dass man die Graufärbung gar nicht mehr sieht.

Danke und Gruß
Karin



Hirnholz...



...vor der Dusche ist....... mutig, unter anderem.

Es saugt nicht nur Öl, sondern auch Wasser in Größenordnungen. Damit das Holz einen Mindestschutz hat, sollte einfach soviel wie möglich Parkettöl IN das Holz gebracht werden. Die Saugkraft von einer sehr kleinen Fläche wird Sie wohl nicht ruinieren.

Hier würde ich zu einem etwas harzreicheren Öl greifen, wie z.B. das Kunos Objektöl von Livos.

Auf Pigmente jeder Art würde ich an dieser Stelle verzichten, allenfalls den Öl beimengen. Empfehlen kann ich das aber nicht.

Lasuren sind für Fußböden weder gedacht noch geeignet.

Grüße

Thomas



@thomas



Warum keine Lasuren auf Holzboden? Ich hab damit sehr gute Erfahrung gemacht. Wie gut sich die Pigmente auflösen, hat mich selber überrascht. Habe bisher blau und rot verwendet.

Gruß
Karin



Lasuren sind...



dünne Öllacke und Schichtbildner. Im Gegensatz zu echten Parkettlacken ist und bleibt diese Schicht relativ weich - also nix für Fußböden.

Bei einem gut geölten Boden ist das Öl im Holz, nicht darauf.

Funktionieren könnte folgendes: in ein weiß pigmentiertes Fußbodenöl, z.B. Parkettöl von "Natural" einige schwarze Pigmente einbringen, die vorher in einer kleinen Menge Öl angeteigt wurden. Nicht zu viele Pigmente verwenden, das Hirnholz wird sie recht dankbar in Poren einlagern.

Grüße

Thomas



aha...



wenn ich also ne extra Lasur nehme könnte es problematisch werden.

Aber wenn ich Pigmente direkt in mein Hartöl gebe, dürften doch keine Schwierigkeiten drohen, oder?

Ich würde ne Mischung aus weißen und schwarzen Pigmenten ins Öl geben und damit den Boden tränken. Evtl. wärs ja auch ausreichend, nur in den ersten Auftrag die Pigmente zu geben und dann mit ungefärbtem Öl drüberzugehen.

Gruß
Karin



Ziel erkannt!



Gutes Gelingen wünscht

Thomas