Ringfundament




Hallo Spezis und Meister,
nun ist mein Haus in Ungarn trotz einiger Probleme meiner
Abwesenheit fertig geworden. Wer vor einem Jahr noch mit mir verzweifelte, den kann ich beruhigen. Beantworte auch gerne mal einige Fragen, wenn möglich.
Aber hier eine Neue von mir. Habe zwar auch schon mal Beton gemischt und etwas kleines gemauert, aber ich will mal wissen, wie es besser ist, richtig gemacht wird.
Für einen alten Holzschuppen will ich ein Ringfundament
machen, Kanal ist ausgehoben, ca. br. 20x tief 30 cm,
Die Frage: Wieviel Zement sollte auf wieviel Schippen
Kies (fertige Mischung-fein bis grob)kommen? Es handelt sich um einen Holzschuppen/ Lager mit Ziegeldach von 16 qm
Fläche.Die alten Holzpfosten (Stempel ?) will ich dann unten
verstärken oder auswechseln. Will nur nicht Bunkerbeton anmischen.





Bei einem Mischungsverhältnis von 1:4 machen Sie nichts verkehrt.

Grüße aus Schönebeck





auch wenns nur ein Ringfundament für nen Schuppen ist, dieses Fundament übt die selbe arbeit aus wie ein "Bunkerfundament". Ferner ist es den selben Witterungsbedinnungen ausgesetzt, also lieber etwas stabiler bauen, als zu mickrig. Ein bisschen Eisen kann auch nicht schaden.





Das braucht knapp 1 Kubikmeter Beton ... denk mal über die Ausleihe eines kleinen Trommelmischers nach.
Zement ist so billig, dass etwas zuviel bei diesen Mengen nicht den finanziellen Ruin des Bauherrn bedeuten sollte.

Auf Grossbaustellen wird die Mischung aufgrund der Kiesqualität sehr genau berechnet und laufend überprüft.
Wichtig ist, dass der Kies sauber ist; wenn Lehm drin ist hält der Beton dann nicht. --> Eine Schaufel Kies in einen sauberen Eimer geben, mit Wasserstrahl aufrühren; wenns eine braune Brühe gibt, muss der Kies gewaschen werden.

Falls es in der Nähe ein Fertigbetonwerk gibt, würde ich mir das Zeug von dort kommen lassen (für Bestellmenge Schalungsvolumen angeben lassen)

Die Holzpfosten sollten mit Pfostenschuhen aufgesetzt werden, damit nicht Wasser in die Fuge zwischen Beton und Pfosten kommt und diesen ruiniert. Diese kann man gleich mit einbetonieren. Wenn der Schuppen schon steht und die Pfosten jetzt in der Luft hängen, geht das am einfachsten, wenn Du die Pfostenschuhe unten anschraubst und die Pfosten dann in der Endlage fixierst.





Hallo, Allesamt,
3 gute Antworten, ausführlich von Jens....,
wenn es morgen nicht regnet wird gemischt. Mache auch noch mal Fotos von der alten Schrottlaube, aber nun steht Sie schon ...zig Jahre und wird nach der Aufpolierung meine Zeit noch mitmachen. Fotos dann später mal, aber erstmal Danke. Ach ja, klar liegen die Eisen bereit, aber 2 8er werden wohl reichen. Bis bald, "fazendero".



Ringfundament/ Ungarn



Hallo, danke für alle Antworten.
Nun ist der Beton ausgehärtet. Gestern habe ich die verfaulten Stempel durchgetrennt und die Neuen angeflanscht.
Mit zwei kleinen Wagenhebern (2 T)konnte ich den Querbalken
anheben. Das war nötig, da die Hütte auf einer Seite 8-12cm
abgesackt war. Die waren im Kern noch so hart (Akazie) das es etwas gedauert hat.
es geht weiter, melde mich nochmal( trotz Lapalie)
Fotos noch nicht reduziert, tschüss, der " Fazendero".